Atomismus bis Zölibat

Diderots Enzyklopädie vorgestellt von Dr. Olaf Cless, Ingrid & Dieter Süverkrüp

Was

Vortrag & Lesung

Wann

Veranstalterinformationen

Sie war eines der größten und kühnsten Projekte der Aufklärung des 18. Jh.: Die Encyclopédie, hg. von Denis Diderot und Jean-Baptiste le Rond d’Alembert. Das gesamte Wissen seiner Zeit sollte das Werk in sich vereinen, dargelegt von den besten Fachleuten. Und trotz Verhaftungen, Verboten, Razzien und kirchlichen Bannflüchen, aber auch Zerwürfnissen unter den Autoren selbst, konnte das Mammutwerk im Laufe von mehr als 20 Jahren tatsächlich vollendet werden. 17 Textbände mit rund 72.000 Artikeln und 11 Bände mit 3000 Kupferstichen zählte es am Ende – ein publizistischer Generalangriff auf die Grundfesten der absolutistischen Gesellschaft und deren Denkverbote. – Olaf Cless, Ingrid und Dieter Süverkrüp begeben sich auf einen alphabetischen und historischen Streifzug durch die Encyclopédie und zeigen, mit wie viel Ironie und List die Verfasser, stets die Zensur im Nacken, zu Werke gingen.

Location

zakk
Fichtenstr. 40
40233 Düsseldorf

Powered by Logo der yourSHOUTER UG (haftungsbeschränkt) yourSHOUTER