Theater kann Kunst sein, ist es aber meistens nicht

Gespräch über Sibylle Berg mit Marie Bues & Verena Meis + szenische Lesung mit Niko Eleftheriadis

Was

Vortrag & Lesung

Wann

Veranstalterinformationen

„Ein paar Leute suchen das Glück und lachen sich tot“, „Hund, Frau, Mann“ und „How to sell a murder house“: Gleich drei Berg-Stücke sind bereits am Theater Rampe in Stuttgart ur- bzw. erstaufgeführt worden. Die Intendantin und Regisseurin Marie Bues spricht mit Verena Meis über Sibylle Bergs Theater und berichtet u.a., wie man „ein getanztes Immobilienportfolio“ wie „How to sell a murder house“ auf einem ehemaligen IBM-Gelände statt auf der Bühne in Szene setzt. Szenische Lesungen des Schauspielers Niko Eleftheriadis aus dem „Berg-Werk“ bereichern das Gespräch.

Location

Zentralbibliothek
Bertha-von-Suttner-Platz 1
40227 Düsseldorf

Powered by Logo der yourSHOUTER UG (haftungsbeschränkt) yourSHOUTER