Songbook Oberbilk

Audio Installation von matthaei&konsorten

Was

Und sonst

Wann


Diese Veranstaltung ist bereits vorbei!

Veranstalterinformationen

Ab dem 19. Jahrhundert war Düsseldorf-Oberbilk der Ankunftsbezirk für neu ankommende Arbeitsmigranten. In seiner Geschichte hat das Quartier hinter den Bahngleisen einige Wellen erlebt, von wegschauendem Herabsinken bis zu aufgeputschter Faszination am selbstgemachten „Fremden“. Während in den letzten Jahren Medien und Auswärtige hier eine Melange aus Kriminalität und Entwicklungsbedarf entdeckten, die aus den immer gleichen Bildern angerührt wird, folgt als Gegenreaktion freundlich gemeinter Exotismus und schwappt eine Welle von Kultur- und Kunstprojekten ins Viertel. Gleichzeitig ist von Plänen für eine „Aufwertung“ des Bahnhofsviertels zu hören. – Das Projekt „SONGBOOK OBERBILK“ des Künstlers Lukas Matthaei ist der öffentliche Auftakt für eine insgesamt zweijährige Beschäftigung mit dem Viertel zwischen Tradition und Umbruch, jenseits von Klischees und schnellen Bildern. Seit Anfang des Jahres recherchiert Matthaei in dem Quartier, spricht mit Menschen, für die das Viertel eine zentrale Rolle im Alltag spielt – mit Migrantinnen aus der ersten Generation, aber auch neu angekommenen Geflüchteten, einem Imam, Geschäftsinhabern, oder dem ersten Heimatverein Oberbilk. An einem trubeligen Samstag im Viertel können die Besucher an Sound-Stationen persönliche Field-Recordings hören, die von lang vorbereitetem Reichtum und überraschendem Verlust, unerschütterlicher Zuversicht und der permanenten Anpassung von Grundwerten erzählt.

Location

Innenstadt
40213 Düsseldorf

Powered by Logo der yourSHOUTER UG (haftungsbeschränkt) yourSHOUTER