Jesu, meine Freude

Motetten von Bach, Brahms, Kaminski, Petersson, Reger, mit dem Bachverein Düsseldorf & Instrumentalisten

Was

Oper & Klassik

Wann

Veranstalterinformationen

Kaum ein Chorwerk verbindet sich mehr mit dem Namen Johann Sebastian Bach als die Motette „Jesu, meine Freude“, basierend auf dem gleichnamigen Lied, das 1653 von Johann Franck gedichtet und von Johann Crüger vertont wurde. Die groß angelegte Motette Bachs ist gleichsam der Höhepunkt der zahlreichen Vertonungen für Chor a cappella. – Die Entstehung des Werkes fällt in Bachs Leipziger Zeit als Thomaskantor, der Anlass war wohl eine Begräbnis- oder Gedenkfeier. So herrscht auch der eher getragene Ton einer Trauermusik vor. Die Motette ist klar gegliedert in fünf Segmente, die durch die sechs Liedstrophen geprägt sind und mit Texten aus dem Römerbrief erweitert werden, in denen – wie in den Strophen auch – die Abkehr vom „Irdischen“ hin zur Ewigkeit und den Blick auf den Weg Jesu richtend gelenkt wird. – Kontrastierend umrahmt wird das Bach'sche Werk mit Musik der Romantik und Moderne. – Der Passionspsalm 130 „Aus der Tiefe rufe ich, Herr, zu dir“ bildet dabei die umfassende Klammer – eingangs mit einer klangvollen Motette des schwedischen Komponisten Per Gunnar Petersson (*1954), der das Werk „De profundis“ zum Schütz-Fest 1996 in Växjö komponierte, und zum Ende mit der ausdrucksstarken Vertonung des Textes von Heinrich Kaminski. Mit der Motette über den Passionspsalm 51 „Schaffe in mir, Gott“ von Johannes Brahms und der Motette „O Lamm Gottes“ von Max Reger ist die deutsche Spätromantik vertreten. Zudem erklingt ein weiteres modernes Werk: „In monte Oliveti“ des 1952 in Münster geborenen Max Beckschäfer über den gleichnamigen Passionstext. ----------- Der Bachverein Düsseldorf ist ein unabhängiger Konzertchor und besteht aktuell aus ca. 40 Sängerinnen und Sängern mit umfangreicher Chorerfahrung und hoher musikalischer Motivation. Der Chor widmet sich bevorzugt anspruchsvoller A-cappella- Musik – oft auch unbekannteren Werken. – Daneben kommen Kantaten, Messen und Oratorien aller Epochen zur Aufführung. In jährlich etwa drei bis vier Konzerten an verschiedenen Orten (größtenteils in Düsseldorf) präsentiert der Bachverein seine Programme, die jeweils einem bestimmten thematischen Ansatz folgen. – Geprägt wird das Profil des Chores seit 1989 durch seinen künstlerischen Leiter Thorsten Pech.

Location

Neanderkirche
Bolkerstr. 36
40213 Düsseldorf

Powered by Logo der yourSHOUTER UG (haftungsbeschränkt) yourSHOUTER