asphalt: Franz Kafka: Amerika

Solo-Stück mit Philipp Hochmair / Glashalle

Was

Theater & Tanz

Wann

Programm

asphalt

Redaktion

Asphalt ist ein Bindemittel. Dieser Ursprungsgedanke des Asphalt Festivals kam Christof Seeger-Zurmühlen und Bojan Vuletic neulich noch einmal in den Sinn. Dass ihr Plan, Räume zu öffnen und Disziplinen und Menschen zu verbinden, aufgeht, zeigen nicht nur die...[mehr]

Veranstalterinformationen

Nach umjubelten, ausverkauften Werther!-Vorstellungen im vergangenen Jahr kehrt Schauspielstar Philipp Hochmair mit zwei Kafka-Abenden zurück zum ASPHALT Festival. – Kafkas epochales Werk Amerika schildert zu Beginn des 20. Jahrhunderts hellsichtig die Figur des Vertriebenen – vertrieben durch die Eltern, vertrieben aus Europa. Es erzählt die Geschichte eines Heimatlosen, dem Amerika nicht zum Ort der Verheißung wird, sondern zum Land des sozialen Abstiegs. Kafka beschreibt visionär die Welt der Moderne, ihre gigantischen Verkehrsströme, ihre hektische Arbeitswelt und erinnert uns daran, dass all das, was wir als normal empfinden, erst seit kurzem so ist. – Hochmairs vielfach preisgekrönte Soloabende sind ein Erlebnis: Der Hochleistungsschauspieler steht immer unter Strom, gibt immer alles – intensiver lässt sich Theater kaum erleben. Von 2003 bis 2009 war Philipp Hochmair Ensemblemitglied des Wiener Burgtheaters, seit 2009 ist er am Thalia Theater in Hamburg und auf vielen großen Bühnen zu sehen. Engagements führten ihn u. a. zum Staatstheater Hannover, zu den Schauspielhäusern Hamburg und Zürich, zur Volksbühne und dem Deutschen Theater in Berlin. Einem breiteren Publikum wurde er durch zahlreiche Film- und Fernsehrollen bekannt, u. a. als Protagonist der ORF/ARD-Serie Vorstadtweiber.

Location

Weltkunstzimmer
Ronsdorfer Str. 77a
40233 Düsseldorf

Powered by Logo der yourSHOUTER UG (haftungsbeschränkt) yourSHOUTER

asphalt

Die Veranstaltung Franz Kafka: Amerika gehört zu der Veranstaltungsreihe asphalt.
Das Programm von asphalt anzeigen