Faust (to go)

mit dem D'dorfer Schauspielhaus

Was

Theater & Tanz

Wann

Veranstalterinformationen

Faust (to go) — von Johann Wolfgang von Goethe — Eine mobile Inszenierung — Faust ist am Ende. Der Theoretiker, der sein ganzes Leben der Wissenschaft gewidmet hat, hat weder Erkenntnis noch Glück gefunden. Da läuft ihm ein Pudel über den Weg, der sich als Teufel Mephistopheles zu erkennen gibt. Der verführt den Zweifler Faust zu einem Pakt. Sollte er je zum Augenblick sagen: »Verweile doch, du bist so schön! «, fällt seine Seele dem Teufel zu. Faust schlägt ein, und Mephisto nimmt ihn mit auf eine Reise, die keine menschliche Sehnsucht unbefriedigt lassen soll. — Goethes »Faust« gilt als ein Prototyp des modernen Menschen, der, in steter Rastlosigkeit, auf der Jagd nach dem Größeren, Schöneren, Reicheren ist. Ob in der Schule, im Hörsaal oder in der Literatur, Faust begegnet seinem Publikum seit dem ersten Erscheinen der Tragödie vor gut 200 Jahren als ein Mann, der sein Schicksal selbst gestaltet und dabei immer maßloser agiert. — Regisseur Robert Lehniger inszeniert den Trip durch die kleine und die große Welt als theatrales Roadmovie mit einem Ensemble von fünf Schauspielern. Theater »on the road« – denn wenn die Zuschauer nicht ins Schauspielhaus kommen können, kommt das Theater eben zu den Zuschauern. Lehniger, der in seinen Arbeiten mit Erzählformen an der Schnittstelle von Theater und Film spielt, lässt die Menschen und die Straßen Düsseldorfs Teil der lebendigen Szenerie werden, in der sich Faust und sein Alter Ego Mephisto bewegen.

Location

Freizeitstätte Garath
Fritz-Erler-Str. 21
40595 Düsseldorf

Powered by Logo der yourSHOUTER UG (haftungsbeschränkt) yourSHOUTER