Fabian oder Der Gang vor die Hunde

Stück nach Kästner

Was

Theater & Tanz

Wann


Diese Veranstaltung ist bereits vorbei!

Veranstalterinformationen

»Fabian« ist kein Kinderbuch. Vielmehr zeichnet der Debütroman des jungen Erich Kästner das literarische Porträt eines enthemmten Berlin am Vorabend von Hitlers Machtergreifung – ein Großstadtroman, der sich innerhalb weniger Monate mehr als dreißigtausendmal verkaufte. Erzählt wird die Geschichte des Jakob Fabian, eines promovierten Germanisten und arbeitslosen Werbetexters, der Anfang der 1930er-Jahre das Berliner Nachtleben erkundet: den ständigen Rausch, die Welt der Bordelle, der Künstlerateliers und der illegalen Kneipen. Hier wird getrunken, gelebt und geliebt, als gäbe es kein Morgen. Fabian, der sich in der Position des distanzierten Beobachters wähnt, taumelt von einer Katastrophe in die nächste. Er erlebt die süße, doch enttäuschende Liebe zu einer angehenden Schauspielerin, den erbitterten Kampf zwischen Kommunisten und Nationalsozialisten, den Freitod seines idealistischen Freundes und am Ende – nun ja – das Ende. Als Kästners Roman im Jahr 1931 erschien, waren es die großzügigen, überraschend sachlich geschilderten Sexszenen, welche die Heiterkeit der Käufer und den Zorn der Nationalsozialisten auslösten. Heute darf »Fabian« als selbstironisches Zeugnis einer ziemlich verwirrten, ihrem Ende entgegentanzenden Epoche gelten. Als Plädoyer für mehr Vernunft in Zeiten höchster Unvernunft. Vor allem aber – laut Kästner – als Warnung für diejenigen Zeitgenossen, die, »störrisch wie Esel, rückwärts laufen, einem klaffenden Abgrund entgegen«.

Location

Central
Worringer Str. 140
40210 Düsseldorf

Powered by Logo der yourSHOUTER UG (haftungsbeschränkt) yourSHOUTER