Ballett am Rhein – b.31

„Obelisco“ von Martin Schläpfer, „Adagio Hammerklavier“ von Hans van Manen, „SH-BOOM!“ von Sol León & Paul Lightfoot

Was

Theater & Tanz

Wann


Diese Veranstaltung ist bereits vorbei!

Redaktion

Das neue Ballettprogramm der Oper am Rhein unter ihrem Choreographen und Künstlerischen Direktor Martin Schläpfer ist wie gewohnt ein Dreiteiler. Gemeinsam ist allen Stücken, dass sie nicht in ihrer Ursprungsversion gezeigt werden. Am 1. April feierte b.31...[mehr]

Veranstalterinformationen

Mit „Obelisco“ von Martin Schläpfer, „Adagio Hammerklavier“ von Hans van Manen und „SH-BOOM!“ von Sol León und Paul Lightfoot stehen drei Meisterwerke aus der jüngeren Vergangenheit auf dem Programm von b.31. – Im Jahr 2007 für das ballettmainz kreiert, präsentiert Martin Schläpfer mit „Obelisco“ eins seiner Hauptwerke in einer Neueinstudierung. „Obelisco“ ist ein Ballett voller Poesie, nächtlicher Schönheit, – traumverlorener Trance, ein Ballett aber auch über Fü.e und Schuhwerk – barfuß, in Schläppchen, auf Spitze und High Heels, Schuhe, die über diese Welt hinausheben oder an sie binden. – Bekannt für seine hocherotischen Beziehungsgeschichten in seiner so unverwechselbaren Tanzsprache, – zeigt sich Hans van Manen mit „Adagio Hammerklavier“ von einer ganz anderen Seite: – fragil, melancholisch, gefährdet ist die Welt, die dieses Meisterwerk entwirft. Die Neueinstudierung übernimmt mit der Amsterdamer Starballerina Igone de Jongh eine der herausragenden Musen Hans van Manens. – Ein launig-verrückter Tanzspaß, entstanden unter dem Motto „Life could be a dream“, ist dagegen „SH-BOOM!“ des am Nederlands Dans Theater beheimateten Duos Sol León und Paul Lightfoot. Zu Songs der 1920er bis 1950er Jahre zeigen sie einen mitreißenden Tanz auf dem Vulkan: sehr witzig, – extrem sexy und auch ein wenig nachdenklich.

Location

Opernhaus
Heinrich-Heine-Allee 16a
40213 Düsseldorf

Powered by Logo der yourSHOUTER UG (haftungsbeschränkt) yourSHOUTER