Ausnahmezustand – Reisen in eine beunruhigte Welt

Navid Kermani liest aus seinen Reportagen, Moderation: Michael Serrer

Was

Vortrag & Lesung

Wann


Diese Veranstaltung ist bereits vorbei!

Aktualisiert

Redaktion

Der mit zahlreichen Preisen dekorierte Schriftsteller liest aus seinen unter dem Titel „Ausnahmezustand. Reisen in eine beunruhigte Welt“ gesammelten Reportagen. Verpackt in feinfühlige Prosa, berichtet er von den Katastrophen im Krisengürtel, der direkt hinter Lampedusa liegt.

Veranstalterinformationen

on Kaschmir bis an die Grenzen Europas – Navid Kermanis mitreißende Reportagen aus einer Welt im Aufruhr Navid Kermani hat die Orte besucht, an denen keine Übertragungswagen von CNN stehen und dennoch hoch gefährliche Schwelbrände den Weltfrieden bedrohen. In seiner oft gerühmten, wundersam beweglichen und behutsamen Prosa berichtet er von den Kriegen der NATO und den Schattenseiten der Globalisierung in Indien, vom Aufstand in Syrien und der prekären Lage in Palästina. Er war als einziger westlicher Reporter bei der Niederschlagung der Massenproteste in Teheran dabei und hat die Flüchtlingskatastrophe im Mittelmeer beobachtet. Seine mitreißenden Reportagen lassen uns eine Welt im Aufruhr verstehen, lassen uns mitfiebern, mitleiden, aber auch den Alltag und das scheinbar Nebensächliche sehen. Navid Kermani, geb. 1967, lebt als freier Schriftsteller in Köln. Er ist habilitierter Orientalist und Mitglied der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung. Für seine Romane, Reportagen und wissenschaftlichen Werke wurde er vielfach ausgezeichnet

Location

zakk
Fichtenstr. 40
40233 Düsseldorf
Datenschutz