Von Finnland in die Türkei

zweiter Teil des Orgel-Konzerts mit Hans-Joachim Heßler

Was

Oper & Klassik

Wann


Diese Veranstaltung ist bereits vorbei!

Veranstalterinformationen

Im Mittelpunkt des zweiten Teils der zwei Orgelkonzerte „Von Finnland bis in die Türkei“ des Duisburger Komponisten und Organisten Dr. Hans-Joachim Heßler steht auch dieses Mal wieder der deutsche Spätromantiker Sigfrid Karg-Elert (1877-1933). Karg-Elert lebte und lehrte in Leipzig. Er gilt als einer der bedeutendsten Orgelkomponisten in der Nachfolge Max Regers. – In seinen „Scenes pittoresques“, welche den Untertitel „Von fremden Ländern und Menschen“ tragen, bereist Sigfrid Karg-Elert auf musikalische Weise 12 verschiedene europäische Länder. – 3 dieser Kompositionen werden in dem Orgelkonzert mit Hans-Joachim Heßler zu hören sein: – die schwedische, die polnische und die steirische Charakterstudie des Leipziger Romantikers. – Die estnische Studie liefert Heßler selbst in einer Arvo Pärt gewidmeten Komposition. Den Abschluss bildet eine spanische Sarabanda. Hier werden die Rhythmen des Flamenco mit der Musik des Barock kombiniert. Auch dieses Mal wieder darf man auf für ein Orgelkonzert ungewöhnlich mitreißendes und tänzerisches Programm gespannt sein. – Auch wer den ersten Teil am letzten Freitag verpasst hat, ist herzlich eingeladen, dem Konzert am kommenden Freitag beizuwohnen. Die beiden Teile erschließen sich auch ganz unabhängig voneinander.

Location

Ev. Pauluskirche Innenstadt
Pariser Str. 4–6
44787 Bochum

Powered by Logo der yourSHOUTER UG (haftungsbeschränkt) yourSHOUTER