Roedelius & Kasar

Was

Konzerte

Wann


Diese Veranstaltung ist bereits vorbei!

Veranstalterinformationen

Zwei Generationen, ein Sound und eine einzigartig dichte Atmosphäre. Hans-Joachim Roedelius ist 83 Jahre alt, es gibt mehr als 100 Alben, die seinen Namen tragen, er ist für die elektronische Musik, was Adam für die Menschheit war, ein Urvater. – Arnold Kasar ist 38 Jahre jünger, ausgebildeter Pianist, sein Zuhause hat er zwischen Klassik und Club gebaut: Im letzten Oktober war er solo zu Gast in unserer Indie-Reihe urban urtyp. – Ihr gemeinsames Album: ist intuitiv entstanden, völlig ungeplant, eingeflossen sind Klassik und Jazz und 70er-Sounds, durchdachte Struktur und impulsives Abweichen, Präzision und ihr Zerfließen. „Das Album stellt schon jetzt die fruchtbarste und wundervollste Kooperation des Jahres dar“, schrieb Oliver Uschmann auf INTRO, da war das Jahr gerade bis Juni gekommen. Jetzt kommen Roedelius & Kasar in die Christuskirche, die Weite ihrer Musik in die des Raumes: „hypnotisch, knisternd, romantisch und doch experimentell.“ Ihre Elektronik: analog. Der Thürmer-Flügel: mit Filz gedämmt. An den Tasten: nicht der studierte Pianist, sondern Roedelius, der hat in seinem langen Leben nicht eine Klavierstunde gehabt. Sparsam gesetzte Töne, samtweich, aus denen Melodien ersteigen wie Nebel aus dem Moor — der Altmeister hört und spielt spontan, aus dem Moment, dem Gefühl heraus, Noten sagen ihm nichts. Kasar an den Knöpfen webt die Töne in Soundwelten ein und entlässt sie in kosmische Weiten. Das alles, schreibt MUSIKEXPRESS, „ist hochmelodisch und zugänglich, melancholisch und introspektiv, zart und zerbrechlich.“ Klar, dass solche Musik in der Akustik des Raumes lebt: Im Dezember spielen sie in der Elbphilharmonie Hamburg, im Januar bei uns.

Location

Christuskirche
Platz des Europäischen Versprechens 1
44787 Bochum

Powered by Logo der yourSHOUTER UG (haftungsbeschränkt) yourSHOUTER