Monty Python's Spamalot

Musical nach „Die Ritter der Kokosnuss”

Was

Musical & Show

Wann

Redaktion

Was soll man da jetzt kritisieren? Dass das Bühnenbild aus Pappe ist? Die Witze einen Bart haben – der auch noch angeklebt ist? Dass keine echten Pferde auf der Bühne stehen und die Kettenhemden gestrickt sind? Wahrscheinlich ist doch sogar gewollt, dass das Intro durch einen „Historiker“ (Daniel Stock) nicht zündet, denn dann folgt schließlich: „... something completely different“.

Veranstalterinformationen

Die britische Komikertruppe Monty Python wurde mit ihrem unvergleichlich-schrägen Humor, der Fernsehserie „Monty Pythons Flying Circus“ und ihren Filmen „Das Leben des Brian“ und „Der Sinn des Lebens“ weltberühmt. Durch das liebevolle Fleddern ihres Films „Die Ritter der Kokosnuss“ entstand 2004 unter der Federführung von Monty-Python-Mitglied Eric Idle das Musical „Monty Python’s Spamalot“. Das außergewöhnliche Comedy-Musical basiert frei auf dem Kultfilm von 1975 und ist mit weiteren skurrilen Monty-Python-Sketchen und Songs wie „Always look on the bright side of life“ angereichert. Direkt nach der Uraufführung am Broadway wurde „Spamalot“ für 14 Tony Awards nominiert und unter anderem als „Bestes Musical“ ausgezeichnet. Danach ging das Spektakel mit seiner mitreißenden Musik und seiner blödsinnig-amüsanten Geschichte um die Welt und wurde unter anderem in Neuseeland, Mexico und Schweden gespielt. Der Monty-Python-Spezialist und Experte für Komödien Christian Brey inszeniert das absurde, schwarze Musical über die Ritter der Tafelrunde und den heiligen Gral mit Schauspielern, Tänzern und Live-Musikern am Schauspielhaus Bochum: England im Jahr 923. Es regieren Pest und Cholera, Angelsachsen und Franzosen. Ein Mann tritt an, das geteilte Land zu einen: König Artus. Für seine Mission wirbt er die tapfersten Ritter an, die sich rund um Camelot finden lassen. Seine illustre Tafelrunde bilden der tapfere Sir Robin, der eigentlich ein großer Feigling ist, der blutrünstige Sir Lancelot, Sir Galahad, ein Torfstecher aus der Unterschicht, sowie der überengagierte Ritterlehrling Sir Bedevere. Mit dabei ist auch Patsy, König Artus’ Pferd und Diener. Doch bevor sie Kokosnüsse aneinanderschlagend England durchreiten können, sendet Gott persönlich König Artus und seine Ritter aus, um den heiligen Gral zu finden. Nun heißt es „Always look on the bright side of life“, denn bei ihrer Suche treffen sie auf französische Raufbolde, auf Prinz Herbert, den es vor der Hochzeit mit einer ungeliebten Prinzessin zu retten gilt, sowie auf das Kaninchen des Todes. Stets an ihrer Seite ist die Fee aus dem See, die sich mit ihren Cheerjungfrauen die Ehre gibt.

Location

Schauspielhaus
Königsallee 15
44789 Bochum

Weitere Termine

Powered by Logo der yourSHOUTER UG (haftungsbeschränkt) yourSHOUTER