Madgermanes

Comiclesung mit Birgit Weyhe / studio 108

Was

Vortrag & Lesung

Wann

Veranstalterinformationen

Die Comic-Autorin Birgit Weyhe beleuchtet in ihrer preisgekrönten Graphic Novel die Geschichte der 20.000 mosambikanischen Vertragsarbeiter, die zwischen 1979 bis 1991 in der DDR beschäftigt waren. Der auf vier Jahre befristete Aufenthalt sollte dazu dienen, ihnen eine Ausbildung zu ermöglichen und Berufserfahrung zu sammeln, um nach ihrer Rückkehr zum Aufbau eines unabhängigen sozialistischen Mosambiks beizutragen. Die Realität sah anders aus. Die „Madgermanes“, wie sie in Mosambik genannt werden, eine Wortschöpfung aus „Verrückte Deutsche“ und „Made in Germany“, kehrten in ein vom Bürgerkrieg völlig zerstörtes Land zurück. Für ihre Berufsausbildung gab es keine Verwendung, und der von der Regierung treuhänderisch einbehaltene Lohn wurde nie ausgezahlt. – Birgit Weyhe lässt Betroffene selbst zu Wort kommen und dreht so die vorherrschende Perspektive des deutschen Blicks auf die Welt um. – Gleichzeitig porträtiert sie einen Staat vor dessen Untergang. – Durch subtiles Einfügen von Erinnerungsobjekten und mit sinnbildhaften Motiven angereichert entstand ein Comic, der in seiner Bild- und Erzählsprache selbst die Grenzen zwischen afrikanischer und europäischer Kultur überschreitet.

Location

Bahnhof Langendreer
Wallbaumweg 108
44894 Bochum

Powered by Logo der yourSHOUTER UG (haftungsbeschränkt) yourSHOUTER