Europe

Glamrock, Hardrock

Was

Konzerte

Wann


Diese Veranstaltung ist bereits vorbei!

Redaktion

Wer kennt ihn nicht, Europe’s unschlagbaren Glamrock-Evergreen „The Final Countdown“? 2004 hat sich die schwedische Gang um Joey Tempest plus neuem Drummer, Bassist und Keyboarder noch einmal zusammengerottet. Der Neuanfang ist aber keineswegs ein Aufwärmen alter Zeiten. BAG OF BONES ist der Beweis.

Veranstalterinformationen

Ein halbes Jahr nach der Veröffentlichung von „Bag Of Bones“ (ear music/Edel) kommen Europe nach Deutschland, um ihr aktuelles Album live zu präsentieren. Das neunte Studio-Werk zeigt das 1979 gegründete schwedische Quintett musikalisch in einem anderem Stil als bei seinem berühmtesten Melodic-Rock-Song, dem globalen Multi-Millionenseller „The Final Countdown“. Mit dem Comeback ihrer Formation haben sich die Ur-Mitglieder Joey Tempest (Gesang) und John Norum (Gitarre) plus Bassist, Schlagzeuger sowie Keyboarder 2004 neu orientiert. Nach zwei Zwischenschritten über modernen Retro-Rock wollten Europe sich im Rahmen ihres Reifeprozesses „diesmal wieder in ein anderes Abenteuer stürzen“, verrät Joey Tempest dem Magazin ‚Rocks’: „Eine sehr ursprüngliche, klassische Rockplatte sollte es werden.“ Der Grund: „Wir sind mit Led Zeppelin, Deep Purple, UFO, Thin Lizzy und ähnlichen Acts aufgewachsen“, erläutert der Europe-Frontmann gegenüber ‚Rock It!’. Solchen Sound für ihre dritte CD seit der Wiedergeburt in die angestrebte Form zu gießen, wurde in die Hände von Kevin Shirley gelegt. Der Produzent/Toningenieur konnte durch seine Arbeiten unter anderem für Aerosmith, Joe Bonamassa, Black Country Communion oder The Black Crowes beste Referenzen vorlegen. Die Kooperation zwischen dem Südafrikaner und den Schweden funktionierte. „Besser und kompetenter haben Europe nie geklungen“, urteilt ‚eclipsed’. „Bluesgetränkter Hardrock der Extraklasse mit akustischen Gitarren, Hammondorgelklängen und einem Tempest, der an David Coverdale in Topform erinnert.“ Während eines Europe-Konzertes müssen die Fans allerdings nicht auf die Party-Hymnen aus deren kommerzieller Hochphase wie „The Final Countdown“, „Rock The Night“ oder die Ballade „Carrie“ verzichten. „Natürlich spielen wir erst einmal viele Songs des neuen Albums, die ernsthafter und dunkler ausgefallen sind“, verrät Joey Tempest. „Aber das heißt nicht, dass wir unsere Geschichte verleugnen!“

Location

Matrix
Hauptstr. 200
44892 Bochum
Datenschutz