Ein Ich zu viel

Hella Mascus liest Anja Liedtke

Was

Vortrag & Lesung

Wann


Diese Veranstaltung ist bereits vorbei!

Veranstalterinformationen

Der Roman „Ein Ich zu viel“ verwebt Lebensgeschichten miteinander: Die heranwachsende Elinor leidet unter einem inneren Konflikt, hervorgerufen durch fehlende Anerkennung ihres Vaters und bedingt durch ein kollektives (deutsches) Schuldgefühl. – Dan Guttman dagegen ist ein Kind jüdisch-deutscher Eltern, die vor dem Holocaust nach Südamerika geflohen waren. Dort wurden sie und ihr Sohn Opfer der Diktatur. Dan überlebte den Missbrauch und gelangte nach New York, wo er adoptiert wurde. Adoptiveltern, Schule und Universität sorgten dafür, dass er erfolgreicher Psychologe und Familienvater wurde. Beide Lebensgeschichten münden in der Frage, ob ein durch äußere Umstände zugefügtes Leid mehr zählt, als ein erlebter „innerer“ Konflikt? – Es schrieb: Anja Liedtke, es liest: Hella Mascus.

Location

I Am Love
Dibergstr. 2
44789 Bochum

Powered by Logo der yourSHOUTER UG (haftungsbeschränkt) yourSHOUTER