Diyar Dance Theatre

Tanztheater / Halle

Was

Theater & Tanz

Wann

Veranstalterinformationen

Die Bühnenperformance „Portraits of Fear“ des Diyar Dance Theatre begibt sich auf eine Reise durch die Herzen und Köpfe palästinensischer Künstler*innen, die ihrer Realität entfliehen und sich auf die Suche nach einer lebenswerter Existenz begeben. Sie lernen sich durchzusetzen, gegen Wut und Vorurteile, um so gemeinsam über die Mauern der Unterdrückung hinauszuwachsen. Schauplätze des Stücks sind einige palästinensische Städte, aber auch andere Orte in Jordanien, Spanien, Deutschland, den Vereinigten Arabischen Emiraten und den USA. – Die ausgewählten Tänze zeigen unterschiedliche Formen der Angst: Angst vor Veränderung, Angst vor der Enthüllung des Selbst und Angst vor dem Alleinsein. Sie sind das Ergebnis aktiver Theaterarbeit mit den Beteiligten des Projekts. Das so entstandene Bewegungs- und Tanztheaterstück wird von den Darsteller*innen und Tänzer*innen selbst erzählt. – Das Diyar Dance Theatre wurde 2009 von engagierten Künstler*innen und Mitgliedern des Diyar-Consortiums in Bethlehem gegründet: Anfang mit jungen Erwachsene, später auch mit Jugendlichen und Kindern. Tanz und Theater werden im Diyar Dance Theatre zu Ventilen für jahrelang aufgestauten Frust über ein Leben hinter Mauern. Durch das gemeinsame Erarbeiten eines Stücks lernen die Jugendlichen im Team für eine gemeinsame Vision zu arbeiten: Mit Mitteln, die stärker sind als Gewalt. – Im Anschluss: Gespräch mit den Mitwirkenden.

Location

Bahnhof Langendreer
Wallbaumweg 108
44894 Bochum

Powered by Logo der yourSHOUTER UG (haftungsbeschränkt) yourSHOUTER