Christina Bjørkøe

Klavierwerke

Was

Oper & Klassik

Wann


Diese Veranstaltung ist bereits vorbei!

Veranstalterinformationen

Christina Bjørkøe (geb. 1970) erhielt ihre ersten Klavierlektionen am Alter von fünf von ihrer Mutter. 1978 wurde sie Schülerin von Therese Koppel, die sie bis 1990 unterrichtete. Sie setzte sie Studien mit Seymour Lipkin an der Juilliard School in New York und mit Anne Øland an der königlich dänischen Akademie für Musik in Kopenhagen fort. 1987 und 1990 gewann sie den ersten Preis im Steinway – Wettbewerb. Sie gab Solo- und Kammerkonzerte in allen bedeutenden Sälen in Dänemark, einschließlich des Tivoli Konzertsaals Hin Kopenhagen, sowie in Schweden, Deutschland, Tschechien, Frankreich und den USA. 1995 vertrat sie Dänemark als Finalistin beim Nordic Solist Competition in Reykjavík. Christina Bjørkøe konzertierte mit den meisten dänischen Symphonieorchestern, dem Malmö Symphonie-Orchester (Schweden), dem Iceland Philharmonic Orchestra und im April 2002 mit dem Danish National Symphony Orchestra/DR. Konzertreisen führten sie unter anderem nach Kroatien, Spanien, Deutschland und Südamerika. – Sie ist Preisträgerin des Victor Borges Legat im September 1994, Karl Nielsens Rejselegat im Juni 1995, Bikubens Kammermusikpris im August 1995, Aennchen og Eigil Harbys Fond Oktober 1995, Gladsaxe Musik-Preis im Februar 2000. Christina Bjørkøe ist Professor an der Karl Nielsen Akademie für Musik in Odense. – Christina Bjørkøes Aufnahme von Knudåge Risagers Klaviermusik für Dacapo erhielt den dänischen Musik-Preis 2005 als Soloaufnahme des Jahres.

Location

Kunstwerkstatt am Hellweg
Wattenscheider Hellweg 9
44869 Bochum

Powered by Logo der yourSHOUTER UG (haftungsbeschränkt) yourSHOUTER