Anouchka & Katharina Hack

Werke für Klavier & Cello

Was

Oper & Klassik

Wann


Diese Veranstaltung ist bereits vorbei!

Veranstalterinformationen

Katharina Hack wurde 1994 in Köln in eine Musikerfamilie geboren und begann im Alter von fünf Jahren mit dem Klavierspiel. Unterrichtet wurde sie von Atsuko Seki und Prof. Ilya Scheps, dessen Klavierklasse an der Hochschule für Musik und Tanz sie bereits als Jungstudentin angehörte. Weitere pianistische Anregungen erhielt sie von Prof. Andrzej Jasinski ( Polen )und Prof. Bernd Goetzke ( Hannover ). Katharina Hack ist vielfache Preisträgerin des Wettbewerbes „Jugend musiziert“ auf Regional-, Landes- und Bundesebene sowohl solistisch als auch kammermusikalisch. 2013 gewann sie den 2. Preis des Lions- Musikwettbewerbes. Als Sechzehnjährige debütierte sie mit dem Klavierkonzert von Albeniz mit dem Dortmunder Jugendsinfonieorchester DOJO im Orchesterzentrum Dortmund. Es folgten weitere solistische Auftritte mit Konzerten von Beethoven und Grieg in Chelmno und Torun ( Polen ) mit dem Sinfonieorchester von Torun sowie Mozarts d-moll Klavierkonzert im Orchesterzentrum Dortmund. – Schon während ihrer Schulzeit gab sie Solo-Recitals in verschiedenen Städten und trat unter anderem im Konzerthaus Dortmund im Familienkonzert der Dortmunder Philharmoniker auf. Zusammen mit ihrer Schwester, der Cellistin Anouchka Hack, bildet sie ein festes Duo. Katharina ist seit 2012 Stipendiatin der Dumcke-Stiftung und erhielt 2013 ein Stipendium des Richard-Wagner-Verbandes. ********************************************************************* Anouchka Hack wurde 1996 in Antwerpen geboren. Mit 6 Jahren begann sie Cello zu spielen. Nach acht Jahren Unterricht bei der Dortmunder Cello-Pädagogin Mechthild van der Linde und verschiedenen Wettbewerbserfolgen bis zu Bundespreisen bei „Jugend musiziert“ wechselte sie zu Prof. Hans-Christian Schweiker, bei dem sie nun im 4. Semester Jungstudentin an der Kölner Musikhochschule ist. Seit 2010 ist sie Mitglied des Landesjugendorchesters NRW. Im internationalen Studentenorchester „Traveling Notes“ spielte Anouchka beim „Festival van Vlaanderen“ 2010 unter anderem als Solistin in Vivaldis Cello-Doppelkonzert mehrere Konzerte in Gent. Im Dezember 2011 spielte sie mit dem Instrumentalverein Dortmund Joseph Haydns Cellokonzert in C-Dur im Orchesterzentrum NRW. – Im März 2013 debütierte sie mit den Dortmunder Philharmonikern mit Camille Saint-Saens erstem Cellokonzert im Konzerthaus Dortmund. Sie besuchte Meisterkurse bei den Cellisten Michael Sanderling, Hans-Christian Schweiker, Ramon Jaffé und Alexander Hülshoff und ist Stipendiatin der „Tettnanger Streichertage“.

Location

Kunstwerkstatt am Hellweg
Wattenscheider Hellweg 9
44869 Bochum

Powered by Logo der yourSHOUTER UG (haftungsbeschränkt) yourSHOUTER