Sport in Duisburg

Zu Wasser oder zu Lande: Duisburg ist eine Sportstadt. Die Drachenboot-Fun-Regatta im Innenhafen, der Rhein-Ruhr-Marathon und die 24 Stunden von Duisburg sind große Sportveranstaltungen, die einmal im Jahr stattfinden. Zum Hafenfest im Juni kommen um die 170 Mannschaften mit knapp 3 500 Teilnehmern in Kostümen zur Drachenboot-Fun-Regatta. Der Rhein-Ruhr-Marathon ist 1981 vom Sportverein Eintracht Duisburg 1848 in Leben gerufen worden und damit einer der ältesten Stadtmarathonläufe Deutschlands. Das Nonstop-Mountainbikerennen 24 Stunden von Duisburg ist das sportliche Highlight im August. Teams von bis zu acht Mountainbikern drehen ihre Runden im hügeligen Landschaftspark Nord.
Eine Berg- und Talfahrt machen nun auch schon seit Jahren die Fans des MSV Duisburgs durch. Seit dem Wiederaufstieg in die 1. Bundesliga in der Spielsaison 91/92 wechselt der Verein zwischen erster und zweiter Liga. Zur Zeit sind die „Zebras“ mit ihren blauweiß gestreiften Trikots anscheinend in der 2. Liga angekommen.
Das Stadion der Jungs vom MSV liegt im Sportpark Duisburg. Hier befindet sich auch die Sportschule Wedau, in der über 20 Sportverbände ihren Sitz haben. Darunter sind der Westdeutsche Fußball- und Leichtathletikverband und der Landessportbund NRW. Die Regattabahn gehört ebenfalls zum Sportpark. Ruder- und Kanu-Weltmeisterschaften und viele andere Wassersportwettkämpfe werden hier regelmäßig ausgetragen.
Auch für Hobbysportler bietet Duisburg so einiges. In den Sommermonaten rollen bei DUskatet regelmäßig über 1 000 Inlineskater durch die Stadt. Mehr als 20 Sportvereine wie die Füchse Duisburg, die Duisburg Ducks oder der OSC 04 Rheinhausen bieten ihren Mitgliedern Sportarten an: von Gardetanz und Eishockey bis zu Shaolin-Kempo und Inline-Skatehockey.


 

Speedskatingbahn

Wer durch eigene Muskelkraft mit vier Rollen unter jedem Fuß mal richtig rasen will, der ist auf der Speedskatingbahn im Sportpark Duisburg richtig. 200 Meter misst der asphaltierte Rundkurs mit der sechs Meter breiten Laufbahn. 2005 waren hier bei den World Games die besten Speedskater der Welt zu Gast. Das Oval besteht seit 2003 und ist die erste Speedskatingbahn in Nordrhein-Westfalen. d [mehr...]


Laufstrecke im Sportpark/Regattabahn

Einmal um die Regattabahn im Sportpark herum geht die fünf Kilometer lange Laufstrecke. Sie liegt direkt am Wasser und führt zum Teil unter schattigen Bäumen entlang. Frühaufsteher und Feierabendjogger sind auf der Strecke genau richtig, die von 6 Uhr morgens bis abends um 22 Uhr beleuchtet wird. Zwischendrin liegt auch eine zwei Kilometer lange Sprintstrecke. [mehr...]


 

Wandern an der Sechs-Seen-Platte

Wambachsee, Masurensee, Böllertsee, Wolfssee, Wildförstersee und Haubachsee. Das klingt nach Wildromantik und weiter Natur. Die Baggerseen der Sechs-Seen-Platte liegen aber nicht im Schwarzwald oder in Mecklenburg sondern in Duisburg, am Uferweg lässt sich gut joggen, wandern und nordic walken. Der Wanderweg hier ist mit einem weißen Dreieck gekennzeichnet. Auf der Strecke liegt auch der [mehr...]


Klettergarten im Landschaftspark Duisburg-Nord

Früher wurde hier Erz gebunkert, heute hat der Alpenverein im Landschaftspark einen Klettergarten eingerichtet. Im alten Erzbunker des Eisenhüttenwerks Duisburg Meiderich gibt es über 400 Kletterrouten. Die Anlage ist damit der größte Outdoor-Klettergarten in Deutschland. Hier kann jeder klettern, der seine eigene Ausrüstung mitbringt und sich beim Büro des Deutschen Alpenvereins im [mehr...]


 

Schwimmen in Duisburg

Zumindest im Sommer bieten Baggerseen und Rhein den Duisburgern jede Menge Schwimmgelegenheiten. Und auch ohne Sonnenschein stehen immer noch fünf öffentliche Bäder zur Verfügung. Das Schwimmstadion im Sportpark Wedau gehört leider nicht dazu, hier trainieren nur Vereine und Schulen. [mehr...]


Veranstaltungskalender für Duisburg

Kinoprogramm Duisburg