Topthema

Restaurants | Duisburg

Frisch erschienen: Duisburg geht aus!

Sommerzeit ist Ausflugszeit. Aber wohin, wenn nach Theater- oder Konzertbesuch der Magen knurrt? Der Gastronomieführer „DUISBURG GEHT AUS!“ gibt [mehr...]
Albertstr. 8-12, Duisburg

Lecker? So schmeckt Currywurst-Pommes am Stiel!

Currywurst-Pommes am Stiel? Wie soll das bitte gehen? Und schmecken? Der Duisburger Marco Peters hatte den Geistesblitz, der momentan für viel Begeisterung sorgt. Wir waren an seinem Imbissstand und haben zugelangt. [mehr...]


Ludgeriplatz 39, Duisburg-Neudorf

Pommeserei: Grüner Imbiss mit Herz

Mit ordentlich viel Ruhrpottcharme wird in der Duisburger Pommeserei anständiger Imbissschmaus aufgetischt. Der Clou? Viele der Gerichte sind frei von Gluten, Laktose oder tierischen Produkten und haben zudem Bio-Qualität. [mehr...]


Königsstraße 24, Duisburg

Kleinod am Rhein: Das Cocon in Duisburg

Vom Eingang her, von der Straße aus, da sieht das Haus nach nichts aus. Doch tritt der Gast ein, so entdeckt ein Kleinod: das neue Restaurant Cocon am Rhein. [mehr...]


Bootshaus Ehingen Duisburg: Rheinlandschaft mit Burgern

Am Rhein-Kilometer 768,5 findet sich das Bootshaus Ehingen. Das Haus in Mündelheim ist seit dem Frühjahr unter neuer Führung und präsentiert sich gastronomisch klar verbessert. Die Aussicht auf die Rheinauen war schon vorher perfekt. [mehr...]


Dr. Wilhelm-Roelen-Str. 429, Duisburg-Walsum,

Burger Nerds: Nerd am Herd

Der Trend reißt nicht ab, die Burger marschieren. Diesmal ganz tief im Westen, dort wo man sich selbst schon fast zum Niederrhein zählt. Dort hausen die Nerds, genauer: die Burger Nerds. [mehr...]


Salvatorweg 16, Duisburg

Lemon Tree: Vietnamesische Frische

Nein, das „Lemon Tree“ ist nicht das Restaurant zum Welthit von 1995. Aber vermutlich bekommt jeder zwischen 25 und 50, der den Pop-Gassenhauer kennt, beim Anblick des Ladens von Van Quan Do am Salvatorweg in der Duisburger City, unverzüglich diesen fiesen Ohrwurm. Dessen Autor kürzlich sagte, er hoffe, dass niemals Schulkinder die Textzeilen interpretieren müssten. [mehr...]


Alternative Kneipentouren im Pott

Wir bieten Kneipentouren durch die großen Studi-Städte des Ruhrgebietes, bei denen wir die wohlbekannten Anlaufpunkte einfach mal außen vor lassen.  [mehr...]


Gutenbergstraße 6, Duisburg

Antico Cantuccio: Giuseppe & Giuseppe

Ein Restaurant mit Herz und Seele. Mit Giuseppe und Giuseppe. Wer jetzt was ist, muss nicht entschieden werden, doch mit dieser Doppelspitze aus dem jungen dynamischen Koch und Patron (Nachname: Menga) und dem routinierten Oberkellner (Nachname: Guastella) hat das Antico Cantuccio sich an einem alten Ort neu erfunden. Und will jetzt neu entdeckt werden. [mehr...]


Düsseldorfer Str. 566, Duisburg

Riesling am Kamin: Unwahrscheinlicher Laden

Ein Weinrestaurant in Wanheimerort, an der viel befahrenen Straße, dort, wo es auf den ersten Blick wirklich nicht besonders schön ist. Bierland ist hier eigentlich, ja fast Dosenbierland. Doch was hier sehr engagiert aufgetischt wird, das kann sich sehen lassen. [mehr...]


Vor dem Tore 76, Duisburg

Anne Tränke: Kneipe mit Humor

Duisburg hat eine brandneue Kneipe. Neben uriger Atmo, klassischem Pils und schottischen Akzenten dürfte vor allem der Terminkalender für Überraschungen sorgen. [mehr...]


Alternative Kneipentour durch Duisburg

In Duisburg kann man weggehen? Und wie! Wir zeigen euch eine biertastische Route von Uni bis Dellplatz, auf der es von Kneipensport bis Kioskbier einiges zu erleben gibt. [mehr...]


 
Buon Giorno Maria: Oststraße 132, Duisburg

Buon Giorno Maria: Frauen-Power an der Oststraße

Maria hat die Hosen an, während der Mann kocht. So geht es im kleinen italienischen Restaurant „Buon Giorno Maria“ an der Oststraße in Duisburg zu. [mehr...]


Philosophenweg 49–51, Duisburg

KÜppersmühle: Wie ein Fisch im Wasser

Ein Restaurant am Wasser, auch wenn es „nur“ der Duisburger Innenhafen ist, das schreit nach guten Fischgerichten. Da lässt sich das neue Restaurant KÜppersmühle unter dem gleichnamigen Ausnahme-Museum für Moderne Kunst nicht lumpen und präsentiert als Bravourgericht die – tätää! – „KÜ“llabaisse. Das ist natürlich eine Bouillabaisse, die klassische Fischsuppe, Ursprungsort Marseille, die sehr [mehr...]


Röstereien im Ruhrgebiet

Ohne Kaffee keine Competition - aber muss das schwarze Genussgetränk immer von globalen Riesenkonzernen kommen? Nein! Wir haben Röstereien aus der Umgebung gesucht - und einige Lieblinge gefunden: [mehr...]


Harmoniestraße 59, Duisburg

Orinoco: Enchiladas unterm Sombrero

Lateinamerikanisch essen gehen – irgendwie ein Vergnügen, unter dem man sich einigermaßen wenig vorstellen kann. Betritt man allerdings das kleine Ladenlokal des „Orinoco“ in Ruhrort, fühlt man sich direkt in guten Händen. Verhältnismäßig laut schallt die Musik auf die petrolblauen Sitzbänke, die Lampenschirme sind Sombreros. Überhaupt ist alles sehr liebevoll und bunt eingerichtet. Was gruselig [mehr...]


Friemersheimer Str. 23, Duisburg

Schumachers: Elegante Heimat

Im historischen Gebäude der Rheingold-Brauerei befindet sich das traditionsreiche Gasthaus Schumachers, seit jeher bekannt für seine heimatliche Küche. Seit drei Jahren kocht hier Tim Lellau. [mehr...]


Wallstraße 7, Duisburg

Come Prima: Überraschend gut und gemütlich

Die schlichte weiße Fassade des Come Prima ist so unscheinbar, dass ich von alleine nicht auf die Idee gekommen wäre, spontan einzukehren. Doch es ist ein gutes Zeichen, wenn bereits vor 18 Uhr nahezu alle Tische besetzt sind. Ich kann nur noch im hinteren, etwas abgetrennten Bereich Platz nehmen. Meine einzige Gesellschaft sind mit Rotweinen gefüllte Regale, nicht schlecht zwar, doch das [mehr...]


Haus Rösgen – All Steaks, Sternbuschweg 296, Duisburg

Haus Rösgen: All Steaks 800 Grad

Freundliche Farben, elegantes Mobiliar, schöne Lampen, feierliche Kerzen, einladend gedeckte Tische: Dragan Pesa hat lange und überaus erfolgreich am Erscheinungsbild seines Restaurants gefeilt. Gefeilt wird auch immer wieder am Speisenangebot. Zu den Standards zählen schon länger kroatische Spezialitäten vom Lavastein-Grill: Cevapcici, Grillteller, Raznjici-Spieße etc. Darüber hinaus werden [mehr...]


Diebels im Hafen, Philosophenweg 31–33, Duisburg

Diebels im Hafen

Prosit Ponton Wie an einer Perlenschnur sind die Lokale im Duisburger Innenhafen aufgereiht. Besonderes Schmuckstück entlang dieser Gastromeile ist der Brauereiausschank Diebels im Hafen, der sommers vor allem mit seinen schwimmenden Biergarten punktet. Vor genau zehn Jahren ging der Allrounder im ehemaligen, denkmalgeschützten Werhahn-Speicher vor Anker. Über zwei Etagen erstreckt sich hier die [mehr...]


 
Mülheimer Straße 166, Duisburg; Mo–Sa ab 18 h

Ungleich

-Diese Kneipe hat leider geschlossen.- Von digitaler Kälte zu analoger Gemütlichkeit. Mitten im Studenten-Quartier Duisburg-Neudorf entstand im letzten Frühling in einem ehemaligen Computerladen eine angenehme Mischung aus Kneipe, Cocktailbar und Restaurant – das Ungleich. Die Metamorphose von Festplatten zur festen Feierstätte war ein bauliches Abenteuer, die Genehmigungsverfahren mit der [mehr...]


Philosophenweg 31-33, Duisburg-Innenhafen, Mo–Sa ab 12, So ab 10 h, Küche 12–22 h

Diebels im Hafen

Das Diebels im Hafen feiert 2013 seinen 10. Geburtstag. 2003 ist das Lokal im Innenhafen vor Anker gegangen. Mitsamt seiner absoluten Attraktion: dem schwimmenden Biergarten. Bis zu 200 Personen finden hier, wortwörtlich auf dem Wasser, sitzend oder stehend Platz. Wenn Wetter und Jahreszeit mal nicht passen, geht man halt rein und findet auf zwei Etagen eine typische Brauhaus-Atmosphäre: rustikal [mehr...]


Pulp, Wanheimer Str. 231a, Duisburg

Pulp

Tanzen geht immer, auch der Besuch von Veranstaltungen ist kein Problem. Nur wer den Sonntagsbrunch oder das einmal im Monat im Rittersaal aufgetragene Rittermahl besuchen möchte, hat bisweilen das Nachsehen. Diese beiden kulinarischen Ereignisse im Event-Schloss sind einfach zu beliebt und daher oft ausgebucht. Hier heißt es, rechtzeitig zu reservieren. Wer lieber spontan im Pulp essen möchte, [mehr...]


Goldengrün: Realschulstraße 10, Duisburg

Goldengrün: Am Ende der Suche ist es goldengrün

Sie sind selten und oft gut versteckt, aber es gibt sie. Diese Orte der Geborgenheit und der Regeneration, an denen man sich trifft, austauscht, Energie tankt und gestärkt wieder verlässt. Orte, die Geschichten erzählen und dazu einladen, immer wieder zurückzukehren. Leider gestaltet sich die Suche nach diesen idyllischen Fleckchen Erde oft zäh und mancherorts scheint sie gar aussichtslos. Nicht [mehr...]


Brauhaus Mattlerhof, Wehofer Straße 42, Duisburg, 0203-51864431
Di–Sa 12–23, So 10–23 h, So 10–15 h Brunch

Brauhaus Mattlerhof: Im Revierpark

Mitten im 40 Hektar großen Revierpark Mattlerbusch liegt neben dem Freizeitbad Niederrhein-Therme auch das Brauhaus Mattlerhof mit seinen diversen (teils rustikal, teils elegant gestalteten) Räumlichkeiten: Braustube, Tenne, Restaurant – plus Biergarten. Seit Juni 2011 steht das Lokal unter Leitung von Harald Höpken. Selbstgebraut wird zurzeit übrigens nicht, Bier wird selbstverständlich dennoch [mehr...]


Café Elternglueck: Gabrielstr. 42, Duisburg

Café Elternglück

Das Café Elternglück (Gabrielstraße), Mitte Juli von Marion-Elisabeth Desoye eröffnet, beglückt Eltern und Kinder gleich in mehrfacher Hinsicht: Während sich die Kleinen im Spielzimmer verlustieren, können sich die lieben Eltern in aller Seelenruhe an vollwertiger Bio-Kost, Shakes oder fair gehandelten Kaffeespezialitäten laben. Aber auch Kunst- und Designobjekte bestaunen und erwerben (z. B. [mehr...]


Café Ostende, Oststraße 64, Duisburg, 0203-354077
täglich 11-14 und ab 18 h

Café Ostende: So und so familiär

Natürlich denkt man automatisch an das berühmte belgische Seebad, wenn man den Namen liest - selbst wenn das Café am Ende der Oststraße (und damit zugleich am Ludgeriplatz) liegt und seinem Namen offiziell diesem Umstand verdankt. Dennoch, die gemütliche Pub-Atmosphäre wäre auch in Ostende gut aufgehoben.Hakan Mengil betreibt das Café seit rund 13 Jahren zusammen mit ein paar Familienmitgliedern. [mehr...]


Jedermann, Koloniestraße 99, Duisburg-Neudorf

Mo–Fr ab 17, Sa ab 15 , So ab 10 h (Küche bis 23 h)

Jedermann: Unter Linden

An der Koloniestraße saßen die Leute schon vor 120 Jahren draußen und tranken gemütlich ihr Bier. Die damals gepflanzten Bäume im Biergarten der „Schenkwirtschaft zur Linde von Johann Bütefür“ sind heute mächtig und spenden bei Bedarf schönen Schatten. Natürlich heißt das Lokal längst nicht mehr „Schenkwirtschaft …“, es hat seit 1890 häufig den Namen gewechselt, nun lautet er „Jedermann“. Genau [mehr...]


Maya Coba, Schifferstraße 196 (H2-Office), Duisburg- Innenhafen, 0203-73995955; So–Do 11.30–24, Fr/Sa 11.30–1 h

Maya Coba: Im H2-Office

Dieses Lokal hat leider geschlossen. [mehr...]


 
Steinbruch – Café, Kneipe, Biergarten, Lotharstraße 318-320, Duisburg, 0203-3632882, So–Do 9–1, Fr/Sa 9–3 h

Café Steinbruch - Am Kamin

Aufgabe der Traditionskneipe Steinbruch ist es seit jeher, die hungrigen Malocher (z.B. vom damaligen Steinbruch oder vom Gleisbau-Werk) zu versorgen. Früher hauptsächlich flüssig, seit 1990 auf viele Arten: Denn vor genau 20 Jahren wurde das noch heute gültige Konzept des Steinbruch entworfen: Kneipe, Restaurant, Veranstalter.Bier wird noch immer fleißig gezapft, es gibt aber darüber hinaus jede [mehr...]


 
Arirang, Kasinostraße 9, Duisburg, 0203-21426, Mi-Mo 12-15 u. 18-24 h

Arirang - Koreanische Küche mit viel Tradition

Dieses Lokal hat leider geschlossen. [mehr...]


Königstraße 39 (Citypalais), Duisburg, 0203-28901343, täglich 11.30–23 h

Saftige Dorade: "Ristorante Palazzo"

In der Königstraße bleibt es dabei: Im Forum gibt es eine Riesenauswahl an Geschäften, doch wer mittags oder abends Hunger bekommt, der sollte vielleicht eher nach schräg gegenüber ins Citypalais wechseln. Hier trifft er auf eine abwechslungsreiche Auswahl an Restaurants (und Imbissen), zu der seit Neuestem wieder die italienische Küche zählt. Nach der Schließung des Bocconcino gab es kurzzeitig [mehr...]


Chili’s, Schifferstraße 196 (H2-Office), Duisburg-Innenhafen, 0203-73995956; Mo–Sa 11.30–24, So 12–23 h

Vom Süd- zum Nordufer: Chili's

Chili’s Das Chili’s kennt man im Innenhafen schon länger: Es war bis Sommer 2010 im Hafenforum am Südufer beheimatet und hat im Herbst 2010 das Ufer gewechselt. Im H2-Office am Nordufer (und Tür an Tür mit dem neuen Maya Coba) ist alles noch eine Spur moderner. Betreiber Franky verspricht die „New Art of Asian Kitchen“ und hält das Versprechen mit vielen leichten, leckeren thailändischen, [mehr...]


Veranstaltungskalender für Duisburg

Kinoprogramm Duisburg