Kinos in Duisburg

Düster sieht’s in Duisburg aus. Ähnlich wie das Image der Stadt in anderen kulturellen Bereichen hat auch die Kinoszene in den letzten Jahren arg leiden müssen. Etliche Lichtspielhäuser in verschiedenen Stadtteilen wurden geschlossen. Die Fahne hoch halten inzwischen nur noch die UCI-Kinowelt am Hauptbahnhof und das „filmforum“ am Dellplatz, seines Zeichens Deutschlands ältestes „Kommunales Kino“, sowie im Sommer, das Open-Air-Kino im Landschaftspark Nord.
 


filmforum

Immer wieder bedroht von städtischen Sparmaßnahmen und Etatkürzungen hat sich das „filmforum“ trotz aller Streichungs- und Schließungsgerüchte bislang noch nicht klein kriegen lassen. 1970 als erstes „Kommunales Kino“ („KoKi“) Deutschlands eröffnet (und anfangs von der VHS ins Studio M der Mercatorhalle umgezogen), bestreitet das „filmforum“ mit seinem geschmackvollen Kinosaal im [mehr...]


 

UCI-Kinowelt

Das in den Neunzigern eröffnete Multiplexkino am Hauptbahnhof hat alle anderen Traditionshäuser aus der Duisburger Innenstadt (darunter das „Gloria“; das „Europa“ und die „Residenz“) erfolgreich verdrängt und bietet mit seinen acht Sälen all jenen Komfort, den man heutzutage von einem solch modernen Lichtspielhaus erwartet (beispielsweise ein nettes Café). Mit seiner günstigen Lage am [mehr...]


Stadtwerke Sommerkino

Hinter diesem alljährlichen Freiluft-Event steckt ebenfalls das kleine, feine Filmforum, das im Juli und August in der Gießhalle eines stillgelegten Hochofens neben aktuellen Kinohits auch unvergessliche Klassiker und Kultifilme auf die Open-Air-Leinwand zaubert. Vor der imposant illuminierten Kulisse des Landschaftsparks Nord werden bei Einbruch der Dunkelheit magische Momente möglich!Stadt [mehr...]


Veranstaltungskalender für Duisburg

Kinoprogramm Duisburg