Theater und Bühnen in Düsseldorf

Das Stadttheater Schauspielhaus, zwischen Altstadt, Hofgarten und Einkaufsmeile Schadowstraße gelegen, ist auch optisch das wichtigste Haus in der NRW-Kapitale. Der weiße Bau mit den weichen Formen bildet mit dem benachbarten Dreischeibenhaus und der abrissgefährdeten Hochstraße Tausendfüßler ein gelungenes Architektur-Ensemble – und verfügt über einen eigenen Ableger für den Nachwuchs, das Junge Schauspielhaus. Wesentlich experimenteller geht es im Forum Freies Theater zu. Dessen Spielstätten FFT Juta und FFT Kammerspiele dienen der professionellen freien Szene als Auftrittsort und Produktionsstätte. Beim tanzhaus nrw, das in einem ehemaligen Straßenbahndepot untergebracht ist, steht derweil der Tanz in all seinen Facetten im Mittelpunkt. Und auch im Opernhaus wird getanzt – die Arbeiten von Ballettdirektor Martin Schläpfer bringen seit einiger Zeit frischen Wind in das Haus an der Heinrich-Heine-Allee, in dem der Fokus selbstredend auf der Sparte Oper liegt. Eine ähnlich reife Zielgruppe wird in der Tonhalle angesprochen. Klassische Musik ist hier das A und O, aber auch Jazz, Liedermacher und Comedy-Stars finden sich auf dem Spielplan. Das Kom(m)ödchen ist die Bastion für politisches Kabarett in Düsseldorf. Manes Meckenstocks Haus der Freude geht in eine ähnliche Richtung, wenn auch mit wesentlich weniger Vorstellungen. Und auch im Savoy Theater, einem ehemaligen Kino, machen neben Musikern und Literaten zahlreiche Komödianten Station. Das ist aber noch lange nicht alles. Sehen Sie selbst …


Schauspielhaus

Update: Zur Zeit wird das Schauspielhaus saniert, Interimsspielstätte ist das Central (vorher Probebühne), Worringer Str. 140 [mehr...]


Junges Schauspielhaus

Wie der Name bereits vermuten lässt: Das 1976 gegründete Theater an der Münsterstraße im wenig kulturaffinen Stadtteil Rath ist ein künstlerisch eigenständiger Ableger des Mutterhauses am Gustaf-Gründgens-Platz. Als solches möchte es keinesfalls ausschließlich die jugendliche Zielgruppe bedienen, auch wenn die Stoffe, die hier auf die zwei Bühnen (300/100 Zuschauer) kommen, für Menschen vor dem [mehr...]


FFT Kammerspiele und FFT Juta

Seit seiner Gründung im Jahr 1999 ist das Forum Freies Theater, kurz FFT, Spiel-, vor allem aber Produktionsstätte für professionelles, zeitgenössisches freies Theater in Düsseldorf. In den Spielstätten FFT Juta (120 Plätze) und FFT Kammerspiele (200 Plätze) werden rund 300 Veranstaltungen pro Jahr durchgeführt. Das FFT, dessen künstlerische Leitung und Geschäftsführung seit 2004 Kathrin Tiedemann [mehr...]


Tanzhaus NRW

In einem ehemaligen Straßenbahn-Depot unweit des Düsseldorfer Hauptbahnhofs residiert seit 1998 das tanzhaus nrw. Auf 4 000 qm Fläche ist das Haus zugleich Aufführungsort, Produktionsstätte für freie Choreografen aus NRW und Europa und anerkannte Weiterbildungsstätte. Unter der Leitung von tanzhaus-Chef Bertram Müller gastierten an der Erkrather Straße schon so renommierte Choreografen wie Marie [mehr...]


Opernhaus

Am Rande der Düsseldorfer Altstadt, zwischen Königsallee und Hofgarten, liegt das Opernhaus. Dessen Pläne stammen von dem Architekten Bernd Giese, 1875 wurde es als neues Stadttheater eröffnet. Bei zwei Luftangriffen wurde das Haus im zweiten Weltkrieg stark beschädigt, bevor es in den fünfziger Jahren sein heutiges Gesicht erhielt. Seit der letzten Sanierung in 2006 und 2007 sind auch Bühnen-, [mehr...]


Tonhalle

Der wunderschöne Rundbau am Düsseldorfer Ehrenhof diente ursprünglich nicht musikalischen Zwecken: Architekt Wilhelm Kreis entwarf ihn 1925 als Planetarium. Erst in den späten siebziger Jahren wird das nach neoklassizistischem Vorbild entstandene Gebäude zu einem Zentrum konzertanter Musik unfunktioniert – wobei die äußere Fassade ebenso unverändert blieb wie das wunderschöne grüne Gewölbe und die [mehr...]


Kom(m)ödchen

Die Geschichte dieses Möbels fängt mitten im letzten Krieg an. In einer Vorlesung über „Publizistik in den USA“ lernen sich Kay und Lore Lorentz kennen. Wenig später heiraten sie, gründen ein politisch-literarisches Kabarett und nennen es – Kom(m)ödchen. Im März 1947 steigt die erste Premiere, zwanzig Jahre gehen die Vorstellungen im Hinterzimmer einer Kneipe an der Hunsrückenstraße 20 über die [mehr...]


 

Savoy Theater

Jahrzehntelang eine feste Institution im cineastischen Leben Düsseldorfs, ist das Savoy heute viel mehr als nur ein ehemaliges UFA-Kino. Nach liebvoller Renovierung und Modernisierung wurde es im September 2000 als „Savoy Theater“ wiedereröffnet. Seitdem steht Theaterchef Dr. Stefan Jürging mit seinem guten Namen für eine programmatische Melange aus Kleinkunst, Kabarett, Lesungen und [mehr...]


 

Kurhaus/Haus der Freude

In Bilk hat ihn die U-Bahn-Baustelle so viele Gäste gekostet, dass er entnervt das Handtuch warf – und in den Volksgarten umzog. Dort führt er seit April 2010 das fort, was einst an der Bilker Allee begann – eine Kombination aus Essen und Unterhaltung. An „normalen“ Tagen ist das Meckenstocks Anlaufstation für Freunde gutbürgerlicher Küche, die bei entsprechendem Wetter auch in dem großen [mehr...]


 

Theater Flin

Kulturell ist der Stadtteil Flingern in erster Linie geprägt durch die Bildende Kunst – haben doch in den letzten Jahren immer mehr namhafte Galerien ihren Standort in das ehemalige Arbeiterviertel verlegt. Schon bevor sie kamen, hielt das Theater Flin die Bühnen-Fahne hoch. In einem Hinterhof an der alternativen Einkaufsmeile Ackerstraße haben Philipp Kohlen-Priebe und Oliver Priebe 2004 ihr [mehr...]


 

Theateratelier Takelgarn

Auch dieses kleine Theater im Düsseldorfer Stadtteil Friedrichstadt schaut schon auf eine längere Geschichte zurück. 1979 kam Helge Neuber auf die Idee, eine eigene Theatergruppe zu gründen und sie „Takelgarn“ zu taufen. Der Name stammt aus der christlichen Seefahrt. Er bezeichnet ein Garn, aus dem beispielsweise Segel genäht werden, das aber auch zum Aufhängen von Marionetten dienen kann. [mehr...]


Theaterfabrik

Das Gebäude auf der Luisenstraße sieht zunächst einmal aus wie ein ganz normales Wohnhaus. Auf dem Klingelbrett ein erster Hinweis: „Theaterfabrik“ ist da zu lesen. Man drückt den Knopf, geht durch ein Treppenhaus und taucht ein in die sehr spezielle Welt von Düsseldorfs plüschig-rotem Wohnzimmer-Loft-Theater. Dessen Erfinder und Betreiber sind Cornelius Kabus und Lars Evers. Neben vielen anderen [mehr...]


 

Komödie

„Stars und gute Unterhaltung“ lautet das Motto des Hauses. Daran hat sich nichts geändert, als Helmuth Fuschl und Paul Haizmann im Jahre 2003 die Komödie übernahmen. Ein Generationenwechsel, hatte das Haus an der innenstädtischen Steinstraße doch damals bereits 35 Jahre auf dem Buckel. Noch heute fühlt man sich der leichten Unterhaltung verpflichtet. Und um die dem Publikum angedeihen zu lassen, [mehr...]


 

Theater an der Kö

Auch wenn das Theater nicht, wie der Name suggeriert, direkt an Düsseldorfs Prachtboulevard liegt, gibt es doch eine gewissen Nähe zum Shoppen, schließlich verbirgt sich die Bühne mitten in einer gut besuchten Einkaufsgalerie, den Schadow Arkaden. An sechs von sieben Wochentagen steht in dem Haus, das unter der Leitung von René Heinersdorff junior steht, Boulevard- und Unterhaltungstheater auf dem [mehr...]


Roncalli’s Apollo Varieté

Bereits seit 1976 war Bernhard Paul der Chef des Circus Roncalli, als sich 1997 ein zweiter Traum erfüllte: Der dekadentere Bruder des Circus, ein festes Haus, genannt Roncalli’s Apollo Varieté wurde eröffnet. Allein die Architektur des ersten Varieté-Neubaus seit Kriegsende ist spektakulär, liegt das Haus doch unter der Kniebrücke und direkt am Rheinufer. Was das Programm angeht: Das ist weniger [mehr...]


Theater an der Luegallee

Schon seit über 30 Jahren lockt das Zimmertheater im linksrheinischen [mehr...]

Capitol Theater

Das größte Theater Düsseldorfs, das auch an Programm Großes zu bieten hat, [mehr...]

Veranstaltungskalender für Düsseldorf

Kinoprogramm Düsseldorf