Topthema

Restaurants | Cafés | Konsum | Düsseldorf

Die Lebensmittelretter-App: Too Good To Go

Der Name ist Programm: Die Macher des Start-Ups Too Good To Go mit Sitz in Düsseldorf überzeugten bei der TV-Show „Die Höhle der Löwen“ alle fünf [mehr...]
Blumenstr. 7, Düsseldorf

Nouvelle Collection: Sushi Shop

Sushi mit Quinoa, Parmesan, Rukola oder Foie gras? Mais oui! Das französische Unternehmen Sushi Shop ist europäischer Markführer in Sachen innovativer Sushi-Kreationen. Wer diese noch nicht probiert hat, sollte es schleunigst nachholen – vor Ort oder auf dem heimischen Sofa. 26 Plätze hat das kleine Resto auf der Blumenstraße, doch das Hauptgeschäft findet außer Haus statt: Im Kühlregal lagern [mehr...]


Mutter-Ey-Platz 3 (Neubrückstr.), Düsseldorf

Hey Macarena: 20° Restobar

Die mallorquinische Spitzenköchin Macarena de Castro ist Küchenchefin in der 20° Restobar, der ersten Gastronomie im Andreas-Quartier. Bar und Restaurant sind durch einen Innenhof verbunden; serviert werden modern interpretierte Spezialitäten der spanischen Tapas- und Bistroküche. Man kann hervorragend essen auf Mallorca, unter anderem im Restaurant „Jardín“ von Macarena de Castro im Norden der [mehr...]


 Münsterstr. 242, Düsseldorf

Lima auf der Zunge: Sabor auténtico

Seit Mai 2016 verköstigt allsamstaglich der Foodtruck Lima’s auf dem Aachener Platz die Trödelgemeinde mit Streetfood aus Peru. Ermutigt vom begeisterten Zuspruch der Gäste, eröffneten die Betreiber rund ein Jahr später Düsseldorfs erstes peruanisches Restaurant. [mehr...]


Klosterstr. 24, Düsseldorf

Butch Becker: Burger mit Niveau

Noch ein Burger-Restaurant? Ja, und was für eins. Groß und luftig, transparente Front und offene Küche, Holz und Industriedesign, Pazifik-Blau als Hausfarbe und im Eingangsbereich ein Wandgemälde des Düsseldorfer Grafikdesigners Roman Klonek. Schick, stylisch, cool. Betreiber von Butch Becker ist Eldad Schönfeld, der vor zehn Jahren als erster Franchisepartner die Vapiano-Restaurants in [mehr...]


Hammerstr. 38, Düsseldorf

Hans im Glück: Mein Freund, der Baum-Burger

Zwischen deckenhohen Birkenstämmen flitzen wieselflinke Service-Kräfte durchs Grün. Im Eingangsbereich spähen Mittagspausen-Jäger durchs Baumgewirr nach einer Lichtung der bis zum letzten Platz belegten Futterstellen. Ja, wir sind im Wald hier. Denn die aus München stammende Burger-Kette Hans im Glück transportiert auch über die holzlastige und in frischen Farben gehaltene Innenraumgestaltung ihre [mehr...]


Lorettostr. 23, Düsseldorf

Rob's Kitchen: Nächster Halt Lorettostraße

Der Übergang war nahezu fließend – nachdem das D’Vine Ende April seine Pforten schloss, übernahm Rob Op den Kamp das Lokal und eröffnete nach kurzer Renovierungsphase Mitte Mai Rob’s Kitchen. Sein Credo: eine pure, ehrliche Küche ohne Schnickschnack. Rob Op den Kamp hat in den besten Häusern gearbeitet: Seine Laufbahn begann er in Roger Souvereyns Restaurant Scholteshof in Belgien, es folgten die [mehr...]


Mammalena, Birkenstraße 72, Düsseldorf

Don't call it Pizza: Mammalena in Düsseldorf

Ein italienisches Franchise-Konzept schickt sich an, die BRD zu erobern: In Düsseldorf eröffnete die erste Filiale von Mammalena. Das Unternehmen aus der Emilia-Romagna setzt auf frische Pasta und Artverwandte der Pizza. Diesen Unterschied hat noch nicht jeder Gast verinnerlicht. „War super, die Pizza!“, sagt der Mann, der gerade einen dünnen Teigfladen mit diversen Belägen verspeist hat. Inhaber [mehr...]


Karma, Ernst-Poensgen Allee 60, Düsseldorf

Gesellig: Karma in Düsseldorf

Am Rande des Grafenberger Walds liegt das Clubhaus des Polizei-Sport-Vereins. Geselliger Treffpunkt nicht nur für Vereinsmitglieder ist die Gastronomie im ersten Stock, die seit Mitte März eine neue Pächterin hat. Man speist auf einer der schönsten Terrassen weit und breit. Der Blick geht ins Grüne, auf Bäume und den Fußballplatz, wo gerade die Bambini kicken. Oben auf der großen Veranda sitzen [mehr...]


Marcel's, Rathausufer, Düsseldorf

Back for Good: Marcel's in Düsseldorf

Eine der schönsten Adressen an der Rheinuferpromenade hat wieder geöffnet – unter neuer Leitung und mit einem jungen Serviceteam meldet sich das Marcel’s zurück. Natürlich hat man den prächtigen Belle-Époque-Stil beibehalten, den Räumlichkeiten jedoch einen frischen Anstrich gegönnt. Die Küche orientiert sich am Mittelmeerraum und setzt auf tagesfrische Zutaten, aromatische Kräuter sowie [mehr...]


Café Alma, Paulusstraße 2, Düsseldorf, täglich 9-16 Uhr

Mädchentraum: Café Alma in Düsseldorf

Blümchentapete, Ohrensessel, pastellfarbene Möbel, Porzellan vom Flohmarkt, frische Rosen und Schleierkraut auf den Tischen – manch einer mag das kitschig finden, aber das ist Alma Hadzovic völlig egal. Ihr liebevoll gestaltetes Café Alma auf der Paulusstraße ist ein Mädchentraum in Pink und Rosa und entspricht exakt ihren Vorstellungen von einem gemütlichen „zweiten Wohnzimmer“. Zu diesem gehört [mehr...]


Ramen Soul, Franklinstr. 24, Düsseldorf, 0211-97173617

Verleiht Flügel: Ramen Soul in Düsseldorf

Die Netzgemeinde ist voll des Lobes für das Ramen Soul, das sich der traditionellen Küche Nordwestchinas verschrieben hat. Spezialität des Hauses sind die handgemachten Nudeln, deren Herstellung man bei der „Ramen-Show“ live verfolgen kann. Ein faszinierendes Schauspiel. [mehr...]


26.8., Düsseldorfer Büdchentag, verschiedene Orte, Düsseldorf

Süßes und Saures: Der Düsseldorfer Büdchentag

Am 26. August geht der Düsseldorfer Büdchentag in die zweite Runde. Dieses Jahr beteiligen sich rund 30 Trinkhallen und stellen in Eigenregie ein buntes Musik- und Kulturprogramm auf die Beine. Lina Niermann sprach mit Christian Düchtel (39), einem der Initiatoren, über seine Vergangenheit als DJ und Journalist, die Büdchenkultur Düsseldorfs und seine Vorliebe für Süßigkeiten. [mehr...]


Königsallee 56 (im Sevens), Düsseldorf

Die Kartoffel ist der Star: Baketato in Düsseldorf

Solanum tuberosum, die Kartoffel, ist die Hauptdarstellerin im Schnellrestaurant Baketato. Im Ofen gebacken, bildet sie die Grundlage einer jeden Mahlzeit; dem Gast obliegt die Wahl der Füllungen, Dips und Toppings. Die Gestaltungsmöglichkeiten sind schier unendlich. [mehr...]


Carlsplatz 1, Düsseldorf

Nudeliger Stimmungsaufheller: Pastalicious in Düsseldorf

Nudeln machen glücklich, das weiß jedes Kind, und frisch gemachte Nudeln schmecken besser als getrocknete Industrieware. Im neuen Pastalicious am Carlplatz kann man in sehr kurzer Zeit ein sehr zufriedener Mensch werden. [mehr...]


Augustastr. 30, Düsseldorf

Pepella: georgischer Kulinarik-Trip

Es herrscht wahrlich kein Mangel an internationalen Lokalen in Düsseldorf, aber das gab es bislang noch nicht: ein georgisches Restaurant. Im Pepella kann man für kleines Geld einen großartigen kulinarischen Trip erleben und neue Drinks entdecken – Estragonlimonade, zum Beispiel. [mehr...]


Friedenstr. 2a, Düsseldorf

Barril Fado & Tango: portugiesische und argentinische Kulinarik

Antonio Lopes ist der „Fischmann aus Lissabon“, Manuel Miranda der „Fleischmann aus Córdoba“. Gemeinsam betreiben sie das Barril Fado & Tango, wo sich portugiesische und argentinische Kulinarik verbrüdern: „El restaurante simpático y especial.“ Das trifft es ziemlich gut. [mehr...]


Greentrees Juicery Düsseldorf

Freiwillig gesund: Greentrees

Chia Pudding, Banana Bread, Smoothies, Wraps…. All diese wunderbaren Dinge gibt es bei Greentrees, dem Superfoodtempel der Stadt. Bis Anfang des Jahres noch etwas geheimtippiger am nicht so schönen Ende der Münsterstraße in Derendorf gelegen, haben Alex Greentree (ja, sie heißt tatsächlich so) und ihr Team sich im März ein zweites Domizil gesucht – fündig wurden sie auf der Lorettostraße in [mehr...]


Abraxas in Düsseldorf geschlossen: Gedenkveranstaltung für Gert Thiele

Die Abraxas-Zeit läuft weiter. Zumindest auf dem Homepage-Ticker der zauberhaften Kneipe: 31 Jahre, 1 Monat, 0 Tage. Doch seit dem 15. Mai ist die Bilker Institution geschlossen. Der Pachtvertrag wurde nicht verlängert. Besitzer Gert Thiele und seine Lebensgefährtin Angie Wanke planten deshalb schon vor einiger Zeit, sich gemeinsam das Leben zu nehmen. Wanke überlebte. Nadine Beneke sprach mit [mehr...]


Münsterstr. 115, Düsseldorf

La Manufacture: Das wohl schönste Bistrot Düsseldorfs

Bitte, treten Sie näher! In den denkmalgeschützten Räumen einer ehemaligen Schlachterei hat das wohl schönste Bistrot der Stadt eröffnet. Die Küche ist französisch inspiriert, die Atmosphäre wunderbar zwanglos. Ihre herzlichen Gastgeber: Tinka Kalytta und Ralf Weißbrodt. [mehr...]


Birkenstr. 69, Düsseldorf

Super Vogel: Peking Ente und mehr im Cooking Dad

Wegen ihrer aufwendigen Zubereitung gilt die Peking-Ente als Königsdisziplin der chinesischen Küche. Im Cooking Dad ist sie die Spezialität des Hauses. Das hat aber noch weitere interessante Gourmandisen auf Lager. [mehr...]


Mutter-Ey-Str. 5, Düsseldorf

Bistro Erminig: Bretonisches Kleinod in Düsseldorf

Etwas versteckt liegt in der Düsseldorfer Altstadt ein kleines Stück Frankreich. Im Bistro Erminig serviert ein junger Bretone die kulinarischen Grundpfeiler seiner Heimat: süße Crêpes und herzhafte Galettes, deren traditioneller Begleiter eine Tasse Cidre ist. [mehr...]


Bismarckstr. 83, Düsseldorf

Nur die Ruhe: Gastfreundschaft im Zoe Zayan

Gastfreundschaft und Hektik gehen selten Hand in Hand. Man sollte es daher nicht allzu eilig haben bei der Einkehr im neuen marokkanischen Restaurant Zoe Zayan. Es gibt viel zu gucken und zahlreiche wohlschmeckende Speisen zu entdecken. [mehr...]


Ackerstr. 106, Düsseldorf

Frischer Wind: Beethoven in neuen Händen

gal ob zum Frühstück oder auf ein Terrassengetränk in der Abendsonne: Das Beethoven ist seit 19 Jahren Anlaufstelle für Freunde des gemütlichen Beisammensitzens. Kaum verwunderlich, dass die Betreiberinnen sich lange Zeit nicht von ihrem Schätzchen trennen konnten. Jetzt ist es aber geschehen. [mehr...]


Beethoven: Unter neuer Leitung

Dörte Makulla und Elke Oberheidt sind ihrem Konzept 19 Jahre lang treu geblieben: Das Beethoven ist aus Flingern nicht mehr wegzudenken. Nun haben die beiden Frauen eine neue Aufgabe. Und die Schwan-Gruppe übernimmt – unter gleichem Namen.  [mehr...]


"ProWein goes City" in Düsseldorf

Im Rahmen der ProWein können sich Weinliebhaber, Gourmets, Kino- und Musikfreunde auf ein vielfältiges Abendprogramm freuen.  [mehr...]


Nordstr. 87, Düsseldorf

Betty & Samy: Freiheit für die Gäste

Diverse Gastronomen haben in der Vergangenheit das Ladenlokal auf der Nordstraße bespielt, die meisten machten schnell wieder dicht. Nihal Baltaci gewann schon ab Tag eins etliche Stammkunden – mit einem Konzept, das den Gästen alle Freiheiten lässt. [mehr...]


Hoffeldstr. 37, Düsseldorf

Neue Brasserie: Frânz eröffnet in Düsseldorf-Flingern

Einen besseren Küchenchef hätten sich Kent Steinbach und Dennis Lieske für ihre neue Brasserie kaum holen können. Am 1. Februar eröffnete das Frânz an der Hoffeldstraße in Flingern. Ein Düsseldorfer Starkoch sorgt dafür, dass alles schmeckt. [mehr...]


Behrenstr. 44, Düsseldorf

Voll voll und voll toll: Thai-Imbiss Ayutthaya

Bei TripAdvisor überschlagen sich die Kritiker: „Geheimtipp“, „Authentisch„ oder „Bestes Pad Thai, das ich je in Deutschland gegessen habe“ lauten die Bewertungen zum Ayutthaya Thai-Imbiss. Höchste Zeit, im Mini-Schnellrestaurant auf der Behrenstraße einzukehren. [mehr...]


Marktplatz 6a, Düsseldorf

Café macht Lust auf Fahrrad: Café Velo in Düsseldorf

Mit zahlreichen Aktionen will die Stadt Düsseldorf schon im Vorfeld Bürger und Besucher auf den Start der Tour de France einstimmen. Zum Gesamtpaket gehört auch das Café Vélo, das gut ein halbes Jahr vor dem Grand Départ in den Räumen des ehemaligen Irish Pubs eröffnete. [mehr...]


Neues Vapiano an der Kö

Fast ein halbes Jahr lang wurde umgebaut in der Kö-Galerie, jetzt hat die jüngste und größte Vapiano-Filliale in Düsseldorf eröffnet. [mehr...]


Alt Niederkassel 49, Düsseldorf

Dorfschänke: Zum Glück wieder da

Großes Aufatmen in Niederkassel und Umgebung: Die Dorfschänke ist wieder da. Die neuen Betreiber haben ein Konzept entwickelt, das Traditionen respektiert und zugleich einer zeitgemäßen Gastronomie den Weg ebnet. Dieser Spagat ist ihnen vorbildlich gelungen. [mehr...]


Grafenberger Allee 51–55, Düsseldorf

Kamikaze Sushi: Underwater Love

Khanh Nguyens neues Restaurant ist nicht nur detailverliebt eingerichtet, sondern bietet auch Sushi in allen Spielarten, top-frisch und bildschön angerichtet. Bei einigen Speisen haben die Gäste individuellen Gestaltungsspielraum. [mehr...]


Weseler Str. 60, Düsseldorf

By Nikos: Hellas in Höchstform

Über Jahrzehnte existierte das Schlüssel am Zoo als gutbürgerliche Gaststätte, deren größte Attraktion die beiden Kegelbahnen waren. Im Sommer übernahm Familie Stratis das Lokal und taufte es By Nikos. Seitdem ist die Küche das Zugpferd: „Greek Kitchen meets German Beer.“ Zwei Monate haben die neuen Betreiber umgebaut und einen Ort geschaffen, der ein breites Publikum anspricht: Jung und Alt, [mehr...]


Grafenberger Allee 360, Düsseldorf

Le Créol: Karibische Kulinarik

Das karibische Le Créol ist kein klassisches Restaurant, sondern ein Lokal im Sinne eines Treffpunkts für Genießer. Abends wird auf Ansage gekocht, was eine Reservierung unabdingbar macht. [mehr...]


24.11. Killerpilze, Altstadt, Düsseldorf
25.11. Der Fall Böse, Altstadt, Düsseldorf

Düsseldorf: The Tube eröffnet neu

Wir waren für euch bei der Neueröffnung des Underground-Clubs "The Tube" dabei. [mehr...]


Kalkumer Schossallee 100, Düsseldorf

Landhaus Freemann: Haus und Hof

Bunte Stühle im Vorgarten, Holztische im Innern, eine Terrasse für 400 Personen im Hinterhof des Landhauses: Ciro Colella und seine Frau Uta haben rund zwölf Monate umgebaut – das gastronomische Anwesen im neuen Glanz kann sich sehen lassen. [mehr...]


Friedrichstr. 120, Düsseldorf

ÄpelSchlaat: Ehre, wem Ehre gebührt

Lange Zeit wurde die Kartoffel unterschätzt. Anna Chyla und Carsten Reiners hingegen haben die Knolle zur Hauptdarstellerin ihres Start-ups gemacht – mit Herzblut und famosen Ergebnissen. [mehr...]


Baba Green: Papa ist der Beste

Wer die orientalische Küche mag und sich sein Essen gerne nach dem Baukastenprinzip zusammenstellt, dürfte beim Baba voll auf seine Kosten kommen. „Fast Good“ nennen die Betreiber ihr systemgastronomisches Konzept, in dessen Mittelpunkt „finest Kebab & Falafel“ stehen. [mehr...]


Gill‘s: En famille

Wer lange mit Leidenschaft in der Gastronomie gearbeitet hat, will früher oder später sein eigener Herr sein. So wie Gill, der zuletzt im Flingeraner Chrystall kellnerte. Als die Betreiber der benachbarten Franse aufgaben und ihm das Ladenlokal anboten, griff er sofort zu. [mehr...]


28.–30.10. Areal Böhler, Düsseldorf

VeggieWorld Messe Düsseldorf: Rein pflanzlich

Als 2011 die erste VeggieWorld in Wiesbaden stattfand, hatte die Messe 21 Aussteller. Heute zählt sie acht Standorte in Europa mit kontinuierlich steigenden Teilnehmer- und Besucherzahlen. Ende Oktober gastiert die größte Messe für den veganen Lebensstil zum fünften Mal in Düsseldorf. [mehr...]


Cave Tapas Düsseldorf: Pünktlich zum EM-Titel

In den ersten zwei Monaten seines Bestehens hatte das Cave Tapas schon verdammt viel zu feiern. Gerade mal eine Woche nach Eröffnung beging man Anfang Juni den portugiesischen Nationalfeiertag. Und noch mal vier Wochen später durfte der erste Fußball-Europameistertitel in der Geschichte des Landes im Süd-Westen des Kontinents bejubelt werden. Ein Auftakt nach Maß also für den jüngsten Gastro-Coup [mehr...]


Pure Pastry: Süße Verlockungen auf dem Düsseldorfer Carlsplatz

Ein Hauch von Frankreich mitten in Düsseldorf: Der „Pâtissier des Jahres 2015“ bringt die Dessertkunst mit seinem Stand „Pure Pastry“ auf den Düsseldorfer Carlsplatz. [mehr...]


Sir Walter: Eine Bar wie aus einer anderen Welt

In Düsseldorf eine Bar mit einzigartigem Konzept auf die Beine zu stellen, scheint nahezu unmöglich. Der erfahrene Gastronom Walid El Sheikh stellt sich mit der Sir Walter Bar, die Ende September in der Heinrich-Heine-Alle 12 eröffnet, der Herausforderung. Damit weiht er in diesem Jahr bereits die zweite Bar ein. [mehr...]


Rocaille: Menage à trois

Café, Bistrot, Weinbar – je nach Tageszeit und Stimmung bietet das Rocaille für jede Lebenslage die passende Option. Französische Patisserie trifft auf marktfrische Küche und mehr als 1 000 Weinpositionen. [mehr...]


Taverne Mesdheu: Griechisches Sein

26 Jahre hat Saban Emini selbst am Herd gestanden – in der Düsseldorfer Taverne Pegasos. Nun hat sich der Albaner den Traum vom eigenen Restaurant erfüllt. Ende April eröffnete er die Taverne Mesdheu (albanisch für „Mittelmeer“). [mehr...]


Bilker Allee 66, Düsseldorf

BaByQ: Grill ohne Gender

Eines der Ziele des BaByQ ist es, den Begriff ‚Barbecue‘ zu „entmaskulinisieren“. Das verriet Geschäftsführer und Küchenchef Sebastian Lege bereits zur Eröffnung. Nur konsequent also, den Laden in doppelt weiblicher Besetzung zu betreten... [mehr...]


Wiesenstr. 32, Düsseldorf

Bora Bora: Chill-Out im Gewerbegebiet

Das ehemalige Suppenwerk ist jetzt ein Strandhäuschen nach ibizenkischem Vorbild. Mittags ein Bistro, abends eine Bar. Überdies kann es als originelle Eventlocation herhalten. [mehr...]


Ackerstr. 181, Düsseldorf

485 Grad: Die Welt ist eine Scheibe

Die Idee stammt aus Köln und gewann 2015 den Fizzz Award für das „Trendkonzept des Jahres“. Inzwischen hat auch Düsseldorf eine 485Grad-Filiale, geführt von Christoph Suhre (ehemals D’Vine). Hier wie dort im Fokus: die echte Pizza Napoletana. [mehr...]


Worringer Str. 67, Düsseldorf

Yatana: Zunge auf Reisen

Der Begriff „jemandem einen Korb geben“ bekommt im Yatana eine völlig neue Bedeutung. Schließlich wird in dem ostafrikanischen Restaurant das Essen in riesigen bedeckelten Körben serviert. [mehr...]


10.6.–21.8. BeachClub, Rheinpark an den Rheinterrasse, Düsseldorf

BeachClub: Neuer Stadtstrand für Düsseldorf

Düsseldorf wird um eine sommerliche Location reicher. Ab dem 10.6. wird gechillt, vorgeglüht, gefaulenzt und Kühles mit dem Strohhalm getrunken - im neuen BeachClub auf der Rheinterrasse. [mehr...]


Friedrich-Ebert-Str. 3, Düsseldorf

Bibimcup: Mischung machen

„Neueröffnung“ prangt in großen Lettern auf der Fensterfront des Bibimcup. Tatsächlich hat das koreanische Restaurant im Düsseldorfer Bahnhofsviertel zum Zeitpunkt unseres Besuchs erst wenige Wochen geöffnet. [mehr...]


Kruppstr. 98, Düsseldorf

SuppeR: Suppe ist Liebe

Tom Waschat kocht für Promis und Monarchen, gibt Kochkurse, unterhält einen YouTube-Kanal und engagiert sich stark für soziale Projekte. In Düsseldorf hat er jetzt das SuppeR eröffnet – eine angenehm unszenige Suppenküche mit Hotdog-Station. [mehr...]


Kurze Str. 3, Düsseldorf

Elephant Bar: Frischer Wind

Der Q-Stall hat einen Nachfolger: Mitte April eröffnete Walid El-Sheikh die Elephant Bar. Seine Anaconda Lounge betreibt er schon seit 15 Jahren. „Der Elefant ist ein tag- und nachtaktives, sehr soziales Wesen“, erklärt El-Sheikh den Namen. Genauso offen und ohne Klientelwünsche empfängt das Team die Gäste. Auch das Sechzigerjahre-Interieur lädt zum Verweilen ein: Grüner Marmor trifft auf [mehr...]


Elephant Bar eröffnet in Düsseldorf

Ein halbes Jahr ist vergangen, seit der Q-Stall sich aus der Altstadt verabschiedet hat. Nun steht Nachfolger Walid El-Sheikh mit seiner Elephant Bar in den Startlöchern. Am 15. April eröffnet der Betreiber sein neues Schätzchen, das auf gemütliche Einflüsse aus den sechziger Jahren und alte Bekannte setzt. [mehr...]


Neu eröffnet: Das "485Grad" in Flingern

Dass ein Restaurant schon lange vor seiner Eröffnung haufenweise Facebook-Likes vorweisen kann, daran hat man sich ja mittlerweile schon gewöhnt. Dass hingegen Sterne vergeben werden, noch bevor irgendetwas probiert werden kann, ist dann doch eher, nun, ungewöhnlich. Passiert ist es dennoch, im Fall des „485Grad“ (und, das der Vollständigkeit halber, natürlich wurde die Höchstnote vergeben). Das [mehr...]


Herzogstr. 36, Düsseldorf

An Khang Quan: Geschmack ohne Verstärker

Die reduzierten Öffnungszeiten – nur wochentags, nur tagsüber – sprechen für sich: Kernzielgruppe des vietnamesischen Nudelhauses sind berufstätige Menschen, die in ihrer knappen Pause schnell, gut und günstig essen möchten. Kriterien, die rundum erfüllt werden. [mehr...]


Ackerstr. 129, Düsseldorf

Veganerie: Im grünen Bereich

Pastellgrüner Pudding, Smoothies zum Dessert und Rote-Beete-Puffer: Die Veganerie kommt nicht nur ohne Tierprodukte aus, sondern auch ganz ohne kulinarische Klischees. [mehr...]


Lina’s Coffee: Australien in Düsseldorf

Mitte Dezember des vergangenen Jahres entschloss sich Lina Scherping, den australischen Lebensstil nach Düsseldorf zu holen. Seitdem betreibt sie den Foodtruck "Lina's Coffee". [mehr...]


Schicke Mütze: Café, Laden und Schrauberei

Seit 2014 betreibt Wien zusammen mit vier weiteren Zweiradliebhabern eine Mischung aus Café, Laden und Schrauberei – die Schicke Mütze in der Talstraße. Nadine Beneke war vor Ort. [mehr...]


Worringer Str. 95-97, Düsseldorf

Bosporus: Istanbul (not Constantinople)

Es gibt wohl kaum eine Gegend in Düsseldorf, die eine größere Döner-Dichte aufweist, als die rund um den Worringer Platz. Gegenüber vom Fernbusbahnhof reiht sich ein türkisches Restaurant an das andere. Das Größte unter ihnen ist das Bosporus. In dem Ecklokal ist man auf Fleisch spezialisiert, auf Fleisch vom Holzkohlegrill. In der Vitrine am Eingang stapeln sich Spieße mit Lamm, Huhn und [mehr...]


Luegallee 45, Düsseldorf

Fratelli: Die Ruhe weg

Im Fratelli nimmt ein nahezu nie versiegender Strom von Gästen bereitwillig Wartezeiten, Enge und einen hohen Geräuschpegel in Kauf. Wir haben nachgeforscht, wieso... [mehr...]


Burger City Guide wählt die besten Burgerbuden Deutschlands

Zweimal Bochum und einmal Essen und Düsseldorf haben es in die Top-20 Liste des Burger City Guide geschafft. Wir verraten, welche Pattyschmieden aus dem coolibri-Land ihr darin findet. [mehr...]


Smacznego: Polnische Küche von Herzen

„Wir sind kein Restaurant“, erklärt Smacznego-Betreiberin Ewa Rybaczek bei unserer Ankunft. „Wir sind eine Milchbar.“ Was nicht bedeutet, dass es hier nur Milch gäbe. [mehr...]


Adjito: Dinner im Darkroom

Schon vor der Eröffnung sorgte das Adjito für Aufregung in den sozialen Netzwerken. Ab Tag eins war der Laden dann voll. Yomaro-Gründer Matthias Rombey und Yasu Umezaki haben ein japanisches Gastronomiekonzept verwirklicht, das so spektakulär wie einzigartig ist. [mehr...]


Eisenstr. 88, Düsseldorf

Mandu: S(e)oul Kitchen

Im Mandu ist einiges eigenartig. Außer das Essen - das ist großartig. Von koreanischer Pizza über Kimchi bis zu vegetarischem Sushi spielt hier alles in der kulinarischen Champions League. [mehr...]


Beruf Foodtrucker: Ganz oder gar nicht

Wir haben zwei Foodtrucker auf Futterfestival begleitet und zwischen Kimchi und Dashi einiges über kulinarische Leidenschaft, zerworfene Pläne und Reiselust gelernt. [mehr...]


Charlottenstr. 79, Düsseldorf

Big Tuna Sashimi Bar: Ganz großes Kino

Es ist ja so, dass viele bedrohte Tierarten besonders gut schmecken. Thunfisch zum Beispiel, und in der Big Tuna Sashimi Bar gibt es ausschließlich Gerichte mit Thunfisch. Aber an dieser Stelle können wir Entwarnung geben: Inhaber Hiroki Sugimoto bezieht seinen Fisch aus nachhaltiger Aquakultur bei Malta – und dieser Tuna ist von wahrhaft sensationeller Qualität. [mehr...]


Albertstr. 74, Düsseldorf

Dong Dong Noodlehouse: So schmeckt der Sommer

Sanftes Licht, helle Ausstattung, hübsche Bilder mit Ansichten typischer Marktboote und ein freundlicher Empfang prägen den ersten Eindruck. Auch der Gaumen schnalzt beim Anblick der Karte, die Asia-Kost, teils mit appetitanregenden Fotos illustriert, verspricht. Da gibt es vietnamesische Suppen mit Ente oder vegetarisch in large und small. Die kleine Hühnersuppe mit Eiernudeln, Kohl, Pilzen und [mehr...]


 
8.11. Kassette, Düsseldorf

Benefiz Bingo

Ob in der Bullshit Version oder ganz classy, Bingo geht immer. Kommenden Sonntag lädt Bingo-Meister Basti zum Spiel für den guten Zweck ein. [mehr...]


Stresemannstr. 46, Düsseldorf

Fu Chun Yuan: So viel Zeit muss sein

Wir Deutschen essen Fondue meist nur an Weihnachten oder Silvester. Dabei ist das Speisen in geselliger Runde ein Spaß, den man sich öfter gönnen sollte. Perfektioniert haben es die Chinesen mit dem Feuertopf, der die Domäne des Fu Chun Yuan ist. Die freundliche Bedienung erklärt das Prozedere: Man wähle die Rohzutaten – Kohl, Tofu, Nudeln, Morcheln, Fisch, Fleisch, etc. – und gare sie mittels [mehr...]


Collenbachstraße 1, Düsseldorf

Renya: Durchstarten am Dreieck

Ramen oder Rigatoni, Hauptsache Pasta. „Die Nudeln waren mir nicht al dente genug“, sagt der Mann am Nachbartisch zur Bedienung und meint das vollkommen ernst. Er wäre besser zum Italiener nebenan gegangen, statt ins Renya. „Endlich! Authentisches japanisches Essen in Pempelfort“, kommentiert ein Foursquare-User. Damit bringt er auf den Punkt, was in diesem Stadtteil gefehlt hat.  [mehr...]


Tersteegenstr. 2, Düsseldorf

Nikolaus Grill: Von Venus und Mars

Model Janine Hamann und der schauspielernde („Unter uns“) Musiker Mars Saibert haben alles richtig gemacht. Nach Schließung ihres Stamm-Lokals übernahm das Promi-Pärchen die Regie, hübschte die Golzheimer Lokalität auf und erweiterte das Speisenangebot mit sanfter Hand.  [mehr...]


Konkordiastr. 109, Düsseldorf

Greeny in a bottle: Grüner wird's nicht

Döner, Pizza, Burger – alles lecker, aber nicht eben gesund. Dass Fastfood auch eine Vitaminbombe sein kann, die zudem noch unerhört gut schmeckt, beweisen Lidija Karschuck und Thomas Hüttemann mit Greeny in a bottle. In der kleinen Saftbar im Herzen Unterbilks gibt es echtes Powerfood to go, vegan und glutenfrei: im Hochleistungsmixer kalt gepresste Säfte und Smoothies, Quinoa- oder Hirsesalate, [mehr...]


Pitcher Düsseldorf: The fucking coolest place

Seit 2006 ist der Pitcher in Düsseldorf eine Institution für Gitarrenmusik. Selbst Ozzy Osbourne Gitarrist Gus G. spielte hier schon und befand, was viele vor ihm schon sahen: Es ist the fucking coolest place! Wir haben uns umgeschaut und mit Gründer Andreas gesprochen. [mehr...]


Friedrichstr. 115a, Düsseldorf

Williams Bar & Kitchen: Well done

Bartender’s Choice heute Abend ist der „Old Dirty Bastard“: Mezcal, Apricot Brandy, Bitter, Ginger Ale. Daniel Kroschinsky, mehrfach ausgezeichneter Barkeeper und Macher der Beuys Bar, hat das ehemalige Mengwasser übernommen und mit dem Williams Bar & Kitchen einen – schöne Wortschöpfung – „Gastropub“ eröffnet. Das britisch angehauchte Ambiente (dunkelgrüner Anstrich, rotbraune Ledersessel) [mehr...]


Laura’s Deli: Superfutter

Grüne Kacheln, hübsche Vitrinen, üppige Blumensträuße auf den Steh- und Sitztischen, dazwischen feines Raufutter zum Verzehr vor Ort oder zum Mitnehmen in schicken Schachteln: Laura Koervers Deli signalisiert strotzende Gesundheit und bedient die wachsende Schar korrekterer Esser. Auf der Tafel werden Speisen und Getränke der Abteilung vegan, vegetarisch und glutenfrei auch zur Freude der [mehr...]


Hausmann's in Düsseldorf: Komm nach Hause

Die Erleichterung ist Tim Mälzer deutlich anzusehen. „Vor zwei Wochen war das noch eine Kampfbaustelle“, sagt er am Eröffnungsabend und stellt gleich mal klar, was das Hausmann’s nicht ist: „Es ist kein Tim-Mälzer-Restaurant.“ [mehr...]


Staufenplatz 7, Düsseldorf

Restaurant Marco: Ja, es ist Amore!

Plötzlich steht er am Nachbartisch, der Chef persönlich. Grüne Sneaker und Schalk im Nacken. „Die Nudeln sind ganz frisch“, erklärt er ungefragt dem Gast. „Die saugen die Sauce auf. Bevor Sie sich gleich beschweren. Ich kenne doch meine Pappenheimer.“ Sein Lachen wird erwidert. Man kennt sich. Von Unzufriedenheit keine Spur. Wieso auch? Das Restaurant Marco ist ein Italiener, wie man ihn sich [mehr...]


Graf-Adolf-Str. 61, Düsseldorf

Alchemist: Unkompliziert gezaubert

In dieser Alchimistenküche wird so ganz und gar nichts im geheimen zusammengebraut. Im Gegenteil. Ein offener, überschaubarer Gastraum mit gut sortiertem Bartresen als Herzstück und schlichten Hochtischen an den Fenstern des Ecklokals ermöglicht von nahezu jedem der rund 25 Sitzplätze aus freie Sicht auf das Werkeln des Kochs. Dass er trotzdem bestens zum Verzehr geeignete Goldstückchen auf die [mehr...]


 

Grunzen und Schreien: 30 Jahre Papidoux

Die heutige Hardrock und Metal-Szene trinkt weniger und haut sich seltener auf die Mappe. Das ist ein Fazit aus 30 Jahren Papidoux. Alexandra Wehrmann hat sich mit Wirt Klaus Jantz und Geschäftsführer Rocco Melzer auf einen Pfeffi getroffen und mit ihnen über alte Zeiten, die Trinkgewohnheiten von Motörhead-Sänger Lemmy und die Entwicklung der Altstadt geplaudert. [mehr...]


Hermannstr. 64, Düsseldorf

Noha: Kiezgröße reloaded

Wer Flingern aus den Neunzigern kennt, weiß, dass an dieser Adresse einst das Paco’s beheimatet war, die erste Szenekneipe im Kiez, den damals noch kein Mensch so nannte. Nachfolger kamen und gingen, zuletzt das Lüders, jetzt das Noha. Die neuen Betreiber, Estefani Rüppel Garcia und Jascha Kermany, haben das Ecklokal mit dem traumhaften Fliesenboden entrustikalisiert und es mit dunkelgrauen [mehr...]


Die besten Eisdielen in Düsseldorf

Fünf Sorten, Vanille, Schokolade, Nuss, Zitrone und Erdbeer, reichen aus, um Sommer ein, Sommer aus für lange Schlangen vor der Traditionseisdiele Unbehaun zu sorgen. Seit 1906 wird hier Eis aus frischen Zutaten ins Hörnchen oder in den Becher gespachtelt statt gekugelt.Unbehaun, Aachenerstr. 159, Düsseldorf Bilk  [mehr...]


Bilker Allee 66, Düsseldorf

Armonia: Harmonisches Miteinander

Update: Das Armonia ist geschlossen. [mehr...]


Mühlenstr. 31, Düsseldorf

Brasserie Stadthaus: Je ne regrette rien

„Ich möchte Ihnen gerne etwas Gutes tun“, sagt der Kellner in der Absicht, uns zu einem Aperitif zu überreden. Netter Versuch, aber auf diesen Trick, der vorrangig dem Umsatz gut tut, fällt man nur einmal rein, und das haben wir lange hinter uns. Wobei – ganz Unrecht hat der Mann ja nicht. Ein Gläschen Champagner wäre dem feudalen Rahmen im 400 Jahre alten Stadthaus durchaus angemessen. Die [mehr...]


Fischerstr. 5, Düsseldorf

Klußka: Trendy Teigtaschen

In Berlin gelten sie längst als neuer gastronomischer Trend. Gefüllte Teigtaschen, je nach Ursprungsland Gyoza (Japan), Mandu (Korea) oder Piroggen (Russland, Polen) genannt. Dass auch Tom Hanks ein Faible für sie hat, weiß man seit vergangenem Jahr. Da kehrte der Hollywood-Star mehrfach im Derendorfer Malinas ein. Auch das Klußka, zu Deutsch „Klößchen“, hat sich der polnischen Küche verschrieben. [mehr...]


 
Fichtenstr. 2, Düsseldorf

Papadellapasta: Kinder, Kinder

Leider seit Januar 2016 geschlossen. [mehr...]


Pionierstr. 24, Düsseldorf

EssBar: Premium-Kost zum fairen Kurs

Betreiberwechsel in der EssBar auf der Pionierstraße. Die neuen Chefs des etablierten Gastronomiebetriebes haben ihr Handwerk auf hohem Niveau erlernt. Olga Jorich studierte vorbildliches Bewirten der Gäste bei Jean-Claude Bourgueil. Daniel Baur lernte und praktizierte in Peter Nöthels Küche. Entsprechend professionell wie charmant unaufgeregt fühlen sich Besucher des kleinen Restaurants in [mehr...]


Bilker Allee 164, Düsseldorf

Veatnam: Indoor Straßenfest

Es war die originellste Neueröffnung des Jahres 2014. Fünf junge Vietnamesen, aufgewachsen in Deutschland, haben indoor das Konzept einer Garküche am Straßenrand von Hanoi verwirklicht: teils farbige, teils unverputzte Wände mit bunten Fensterläden, schlichte Holztische, landestypische rote Plastikstühle und -hocker, ergänzt um viele nette Details. (Man beachte die abenteuerliche Lampenverkabelung [mehr...]


 
Weißenburgstr. 18, Düsseldorf

Butze Düsseldorf: Esszimmer und Lebensraum

Gleiche Rechte, gleiche Pflichten für alle – so funktioniert im Idealfall eine Studenten-WG. Ein Modell, wie es auch im Kneipenkollektiv Butze praktiziert wird, das Ende November nahe des neuen FH-Campus eröffnete. Das Projekt hat weder Chef noch Chefin und versteht sich als Esszimmer, Lebensraum, Büro und Veranstaltungsort. Jeder kann mitmachen, so die Grundidee der vier Gründungsmitglieder [mehr...]


Marc-Chagall-Str. 108, Düsseldorf

Le Flair: Elegant, aber lässig

So langsam kommt Leben in das neue Stadtviertel Le Flair zwischen Franklin- und Jülicher Brücke. Gehoben gewohnt wird hier ja schon, nur eine Gastronomie fehlte bislang. Voilà! Ende Oktober eröffnete mit dem Le Flair das erste Restaurant des Quartiers. Gastgeber sind Dany Cerf und seine Partnerin Nicole Bänder. Er stammt aus der französischsprachigen Schweiz, ist Koch mit Stationen zuletzt im [mehr...]


Kaiserswerther Str. 9, Düsseldorf

Quintooo: Vietnamese in strahlendem Weiß

Es sind zwei Trends, die derzeit das gastronomische Angebot der Stadt Düsseldorf prägen. Burgerläden. Und Vietnamesen. Letztere erreichen ihre vermutlich höchste Dichte rund um die Kreuzung von Bilker Allee und Elisabethstraße, wo gleich drei südostasiatische Restaurants um die Gunst der Gäste buhlen. Fernab von diesem Ballungsraum, an der Kaiserswerther Straße, hat Mitte Oktober das Quintooo [mehr...]


Roßstr. 83, Düsseldorf

Rio Douro: Zu Gast beim Heiland

Die Gäste haben ihn nicht vergessen. Das wäre bei dem Namen auch schwierig. Antonio de Jesus betrieb zwischen 2010 und 2013 das Douro, ein kleines portugiesisches Restaurant, an der Bankstraße. Im August hat er nur fünf Minuten von der alten Räumlichkeit entfernt das Rio Douro eröffnet. Die „portugiesische Essbar“, so der erklärende Untertitel, residiert im ehemaligen Croons an der Roßstraße.  [mehr...]


Wilhelm-Tell-Str. 1a/Ecke Lorettostr., Düsseldorf

Kraftwerk: Energie-Spender

Das Kraftwerk heißt nach einem Rechtsstreit mit der gleichnamingen Band nur noch K. [mehr...]


Erkrather Str. 226 (Schwanenhöfe, Gebäude 8), Düsseldorf

Hase und Igel: Punkrock auf dem Teller

Nichts ist so dauerhaft wie ein Provisorium. Hase und Igel sollte ursprünglich nur ein Arbeitstitel sein, doch dann gefiel er allen Beteiligten so gut, dass er sich als Name durchsetzte. Die Beteiligten an vorderster Front sind: Stefan Marquard, Vater der „Jungen Wilden“, Koch, TV-Koch, Autor, Coach und Caterer, sowie Szenegastronom Rainer Wengenroth. Provisorisch wirkt auch die Location mit [mehr...]


 

Düsseldorf Flingern: Abschiede und Quartierswechsel

In Flingern müssen Les Halles, die Trinkhalle, die benachbarte Frauenberatungsstelle und das Theater Flin weichen. Es sollen Wohnraum und Hotels entstehen.  [mehr...]


Steinstr. 20, Düsseldorf

Stullerei: Unser täglich Brot

Update: Diese Location ist leider geschlossen. [mehr...]


Duisburger Str. 90, Düsseldorf

Soups & Stars: Vom Essen und Arbeiten

Der Anspruch dieser Suppenbar, Berufstätige in ihrer Mittagspause nicht mit schwerer Kost zu lähmen, wird vorbildlich in die Tat umgesetzt. Gekocht wird zwar im Sinne der Slow-Food-Bewegung, doch mit flinker Kelle werden die Gäste dank wöchentlich wechselnder Suppen wie dem Modell Kartoffelcreme, Thai-Hühnchen mit Kokosmilch oder der Veggie-Variante Kürbis/Möhre/Ingwer ganz ohne [mehr...]


Uhlandstr. 38, Düsseldorf

U.land: Wang kocht deutsch

Herr Wang hat ein Faible für Würste. Vor einiger Zeit hat er sogar eine Wurstmaschine angeschafft. Deren Erzeugnisse sind in seinem Restaurant U.Land (ohne h) zu probieren, das Anfang Juni auf der Uhlandstraße (mit h) eröffnet hat. Aber der Reihe nach. Geboren wurde Zhen Kun Wang in Shanghai. Zum Studium kam er nach Deutschland. Statt sich wie ursprünglich geplant als Ingenieur zu verdingen, [mehr...]


Mutter-Ey-Str. 1, Düsseldorf

O’Reilly’s: Reif für die Insel

Mit dem Einzug des O’Reilly’s in unmittelbarer Nachbarschaft des Kom(m)ödchens siedelte sich nun der dritte Irish Pub auf diesem Altstadt-Planquadrat an. Grund für den Umzug: Die einstige Homebase am Marktplatz wird kernsaniert. Doch rechtzeitig zum Start der Bundesliga war der nicht nur bei Fußballfans schwer beliebte Gastronom im neuen Domizil bereits bestens aufgestellt und mit entsprechenden [mehr...]


Duisburger Str. 16–18, Düsseldorf

Antiochia: Iss dich türkisch

Wer im Restaurant grundsätzlich seine liebe Not hat, sich zwischen dem einen oder anderen Gericht zu entscheiden, sollte bei einem Besuch im Antiochia genügend Zeit mitbringen. Sage und schreibe 164 Speisen listet die säuberlich durchnummerierte Karte, der Großteil davon kalte und warme Vorspeisen, denn das Haus versteht sich als „Meze Manufaktur“. Schafskäse in Olivenöl? Pikante Bulgur-Köfte? [mehr...]


Mannesmannufer 1b, Düsseldorf

KIT Café/Bar: Sonnenuntergangskulturplatz

Zehn Uhr morgens an der Rheinuferpromenade in Düsseldorf. Das KIT Café hat gerade erst geöffnet, eine Hand voll Gäste haben sich bereits auf der Terrasse niedergelassen. Achim Spyra, der die Gastronomie über dem Museum KIT betreibt, lädt Milch, Klopapier und Veranstaltungstechnik aus seinem Kombi aus. Seit über drei Jahren lenkt Spyra gemeinsam mit Wolfgang Pellny die Geschicke des gläsernen [mehr...]


Grabbeplatz 4, Düsseldorf

Salon des Amateurs: Wohnzimmer der Avantgarde

Im September feierte der Salon des Amateurs seinen zehnten Geburtstag. Wer hätte gedacht, dass sich die Fortsetzung von Aron Mehzions Künstlerbar anlässlich der Ausstellung „hellgrün“ vom Geheimtipp zur Institution im Düsseldorfer Nachtleben entwickeln würde? Längst ist der Club in den ehemals ungenutzten Räumen der Düsseldorfer Kunsthalle selbst ein Kunstwerk: Hinter der Theke mit den Turntables [mehr...]


Fährstr. 237, Düsseldorf

Zum Bruderhaus: Modern traditionell

Marcel Schiefer ist unter Freunden guter Küche kein Unbekannter. Im Jahr 2012 sicherte er sich für seine Kochkünste im Restaurant Schorn einen Michelin-Stern. Anfang Juli hat er ein zweites Lokal in Düsseldorf eröffnet: das Bruderhaus. Das backsteinerne Gebäude auf der Hammer Fährstraße stammt aus dem 17. Jahrhundert. Drinnen gehen Tradition und Modernes Hand in Hand. Das gilt auch fürs [mehr...]


Primitivo: Firstclass Fusion

Der Mann am Nebentisch hätte gern ein San Miguel. Da hat er wohl was nicht mitgekriegt, schließlich ist das baskische Lokal Agua y Pan schon seit einiger Zeit Geschichte. „Wir sind kein spanisches Restaurant“, lautet entsprechend die Antwort. Primitivo heißt der Laden jetzt unter neuer Leitung und trägt den Untertitel „Punto Ristorazione“. Italienisch ist aber auch nur die halbe Wahrheit, denn [mehr...]


Talstr. 22–24, Düsseldorf

Schicke Mütze: Biker’s Delight

Café, Radausstatter & Schrauberei – die Schicke Mütze ist der kultigste Treffpunkt der Radsportszene. Ihre Wurzeln hat sie in der Klassikerausfahrt, die einmal monatlich von Carsten Wien organisiert wird, der auch zum Betreiberteam des Fahrradcafés gehört. Die charmante Hinterhof-Location versteht sich als Anlaufstelle für alle, die Spaß am Radfahren und an Fahrradkultur haben, ganz gleich, ob man [mehr...]


Gelateria Tina, Kölner Tor 1, Dü.
Tina 2, Benderstr. 69, Dü.

Gelateria Tina: Das Geheimnis um gutes Eis

Roberto Ghirloni ist im italienischen Eiscafé seiner Eltern groß geworden. Mit zwölf ging seine erste selbst geformte Kugel über die Ladentheke der Gelateria Tina, die sein Vater Bruno Ghirloni 1975 in Gerresheim eröffnete. Der gestandene Eiskonditor sprach mit Cynthia Blasberg über traditionelles italienisches Eis, beste Zutaten und brachte unsere Autorin mit acht Kugeln zum Schmelzen. [mehr...]


Franklinstr. 24, Düsseldorf

Léon: Der Profi

Seit unserem letzten Besuch ist einige Zeit vergangen. Mehrere Monate war das Léon zwischenzeitlich krankheitsbedingt geschlossen, zum großen Bedauern der Gäste, die sich schnell an das gemütliche Lokal in ihrer Nachbarschaft gewöhnt hatten. Inhaber Léon Samuel hat sein Handwerk von der Pike auf gelernt: Seine Ausbildung absolvierte er im Mövenpick auf der Kö, kochte im La Medina in [mehr...]


Flurstr. 74, Düsseldorf

Franse: Vive la Franse

Es brach das Herz zahlreicher Flingern-Fans, als die Erbse nach Jahren florierenden Betriebs aufgrund der Auflösung des Mietvertrags aus ihrer Muttererde gerissen wurde. Im Anschluss tat sich lange Zeit nichts im Flachbau. Doch seit Ende Mai wird dieses lauschige Örtchen am stillen Ende der Flurstraße von einem neuen Team bespielt. Der Tresen wurde an die Stirn-Seite des Lokals gepflanzt. [mehr...]


Heerdter Landstr. 245, Düsseldorf

Estia: Göttlich

Lange Jahre war die Gipssäule unverzichtbares Accessoire in jedem griechischem Lokal. Dass es auch ohne geht, beweist das nach der Göttin des heimischen Herdfeuers benannte Estia. 2013 direkt gegenüber der Bunkerkirche am Heerdter Handweiser eröffnet, kommt das Restaurant, was das Interieur angeht, modern und licht daher. Helle Holzmöbel treffen auf gepflasterten Fußboden, Belüftungsrohre auf [mehr...]


Flurstraße 74, Düsseldorf

Chrystall: Food & Fashion

Shopping und Gastronomie unter einem Dach und das Ganze in einer megacoolen Location – ein knappes halbes Jahr nach der Eröffnung am Fürstenplatz eröffnete der Concept-Store Chrystall eine zweite Dependance in Flingern. Vier Meter hohe Decken, Wände mit hundert Jahre alten Tapeten und alte Loftfenster bilden die eindrucksvolle Kulisse für Mode, Lifestyle-Produkte, Wohnaccessoires und [mehr...]


Stulle & Co., Carlsplatz (Glaspavillon VK02), Düsseldorf

Stulle&Co:Schnittchen reloaded

Zu den unauslöschlichen Erinnerungen der Kindheit gehört das Butterbrot, von Mama geschmiert und liebevoll belegt, gerne auch in mundgerechte Happen geschnitten. Ein Butterbrot ist eine der reellsten Mahlzeiten überhaupt und jedem Fertiggericht vorzuziehen. Längst hat auch die Gastronomie die Sehnsucht nach Ursprünglichkeit erkannt und die Stulle restaurantfähig gemacht. Ein bisschen [mehr...]


Burger Stop, Uerdinger Str. 128, Düsseldorf

Burger Stop: London Calling

Das Logo im Look des Union Jack, an den Wänden Fotos von Doppeldeckerbussen, roten Telefonzellen und Big Ben – es dürfte klar sein, welches Reiseziel gemeint ist. „The UK’s Best Burger Factory“ steht auf der Karte. Was wir von hier aus nicht überprüfen können, aber gerne glauben wollen: dass das Fleisch aus Herfordshire kommt und täglich frisch gehackt wird. Die großen Fenster des halbrunden [mehr...]


Zum Csikos, Andreasstr. 7–9, Düsseldorf

Zum Csikos: Puszta mit Patina

Seit 1950 garniert der sympathische Ungar in einem der wohl schlanksten Häuser der Altstadt das gastronomische Angebot mit einer ordentlichen Prise Puszta und Paprika. Zahlreiche Nachtschwärmer knubbelten sich schon auf den vier knarzigen und mit landestypischen Devotionalien dekorierten Etagen. Zu Geigen- und Zithermusik wurden Gulyássuppen, kernige Debreziner, gefüllte Paprikaschoten, [mehr...]


Urdenbacher Allee 33, Düsseldorf

Lindenhof: Kann das weg?

Mit einem Restaurant ist es wie mit einem Menschen. Die ersten Minuten entscheiden über Sympathie oder Antipathie. Die ersten Minuten im Lindenhof, geschätzte zehn, wurden wir auf der Terrasse sitzend schlicht und einfach übersehen. Ein Gang nach drinnen. Dann kam die Karte, gebracht von einem Kellner, dessen Charme man als unkonventionell bezeichnen möchte. Also besser auf das Angebot [mehr...]


Erkrather Str. 228 a (Schwanenhöfe), Düsseldorf,

Sööt: Fettes Törtchen

 [mehr...]


Birkenstr. 69, Düsseldorf

Almas: Fingerfood auf Indisch

Die Fotos an den Wänden wecken die Reiselust und den Appetit: Sie zeigen Straßenszenen und Speisen aus Indien. Ali Nazish Tabassim hat bei der Einrichtung seines Restaurants bewusst auf schrille Farben und folkloristische Accessoires verzichtet, um ein schlicht-elegantes, wohnliches Ambiente zu schaffen. Seit Anfang April bereichert das Familienrestaurant – benannt übrigens nach der kleinen [mehr...]


Ackerstr. 106, Düsseldorf Flingern

In Beethovens Bauch: Die Frühstücksmaschinerie

Sonntags in Flingern. Schon vor zehn Uhr, der offiziellen Öffnungszeit im von Elke Oberheidt und Dörte Makulla seit 1998 geführten Beethoven, schleichen erste Frühstücksanwärter hungrig um das Ecklokal herum. „Wir haben noch geschlossen“, erklärt Claudia geduldig ungeduldigen Gästen. Seit 13 Jahren managt sie als Betriebsleiterin auch Sonntagsschichten, an denen die erste Mahlzeit des Tages heiß [mehr...]


Früchtehaus Bahners, Sternstr. 61 a, Luegallee 37, beide Düsseldorf

Früchtehaus Bahners: Flotte Super-Süppchen

Im Früchtehaus auf der Ecke ist die Hölle los. Ein Rentnerpaar ist eigens vom Wehrhahn bis zur Sternstraße gewandert, um das neue Angebot hausgemachter Suppen und Eintöpfe zu testen. Jetzt will der Göttergatte noch nicht einmal probieren. Amüsiert beobachten die netten Mitarbeiter und erste Gäste, die bereits an Stehtischen Rheinischen Linseneintopf mit Mettwürstchen, frischem Liebstöckel und [mehr...]


Toni Maccheroni Fichtenstr. 2, Düsseldorf

Tony Maccheroni: Als das Essen fliegen lernte

Leider geschlossen. [mehr...]


Kurhaus Auf’m Hennekamp 101, Düsseldorf

Kurhaus: Oberbilk mediterran

Es gibt in Düsseldorf viele Terrassen, die sich Biergarten nennen und den Namen doch nicht verdienen. Weil sie direkt an Hauptverkehrsstraßen liegen zum Beispiel. Und weil ihnen jegliches Grün fehlt. Der Biergarten des Kurhaus macht hingegen seinem Namen alle Ehre. Kein Wunder, liegt er doch mitten im Volksgarten! Vier Jahre lang residierte an selber Stelle das Meckenstock’s, bis Namensgeber [mehr...]


 
Himmelgeister Str. 107 f, Düsseldorf

Café Mautz: Kaffee & Mezedes

Zwei Jahre lang lag die Gastronomie im Salzmannbau an der Himmelgeister Straße brach, obwohl sich Dimitrios Katsikas schon damals um das Objekt bemühte. Endlich kam das Go und nach Komplettrenovierung – inklusive Reaktivierung des Behinderten-WCs – eröffnete das Café Mautz. „Hier gibt’s den besten Kaffee und die leckersten Mezedes der Stadt“, wirbt es selbstbewusst. Täglich kann man frühstücken [mehr...]


Scaramanga’s, Oberbilker Allee 31, Düsseldorf

Scaramanga’s: Unser Goldstück

„Der Mann mit dem goldenen Colt“ gehörte nicht zu den erfolgreichsten James-Bond-Filmen, die Kritiken waren verheerend. Ein schlechtes Omen also für Khanh Nguyen (Begründer von Khanh’s Lilly, Cho, Suzie Q) der seinen neuen Laden nach dem Schurken des Streifens benannte? Mitnichten. Das in Tiefblau, Türkis und Gold erfrischend anders gestaltete Ecklokal erfreute sich schon wenige Tage nach der [mehr...]


Zum Trompeter, Fürstenwall 66b, Düsseldorf

Zum Trompeter: Feuer & Flamme

Das Lokal ist leider geschlossen. [mehr...]


Lé’ger, Friedrichstr. 118, Düsseldorf

Lé’ger: Wachstumsmarkt

Wenn die Nachfrage größer ist als das Angebot, heißt es handeln. Zum Beispiel, indem man eine Zweigstelle eröffnet, wie dies Khanh’s Lilly mit dem Lé’ger getan hat. Der Ableger liegt nur wenige Schritte vom Mutterhaus entfernt und bietet ein ähnliches, etwas reduziertes Angebot des „Vietnamese Cooking“, allerdings in einem völlig anderen Ambiente. Etwas lichtscheu wegen des dunklen Mobiliars, [mehr...]


Früchtehaus Bahners, Sternstr. 61 a/Luegallee 37, Düsseldorf

Früchtehaus Bahners: Flotte Super-Süppchen

Im Früchtehaus auf der Ecke ist die Hölle los. Ein Rentnerpaar ist eigens vom Wehrhahn bis zur Sternstraße gewandert, um das neue Angebot hausgemachter Suppen und Eintöpfe zu testen. Jetzt will der Göttergatte noch nicht einmal probieren. Amüsiert beobachten die netten Mitarbeiter und erste Gäste, die bereits an Stehtischen rheinischen Linseneintopf mit Mettwürstchen, frischem Liebstöckel und [mehr...]


Loft, Hammer Str. 4, Düsseldorf

Loft: Für Leib und Seele

Der Bedienende gibt sich gut gelaunt. „Ich komme gleich zu euch. Setzt euch schon mal“, flötet er. Wir tun, wie uns geheißen. Letzter freier Tisch. Puh. Für den frühen Abend ist ganz schön viel los im Loft. In shabby-chicer Atmosphäre inklusive roher Backsteinwand, zusammengewürfelter Möbel und Industriedesign-Lampen hat sich ein überwiegend mittelaltes Publikum bei Speisen und Getränken [mehr...]


Gattogiallo, Geistenstr. 14a, Düsseldorf

Gattogiallo: Dolce Vita in Derendorf

Man kann geteilter Meinung sein zu den ehrgeizigen Projekten, die derzeit in Bau-Town Düsseldorf aus dem Boden gestampft werden und ganze Stadtteile nachhaltig verändern. Derendorf dürfte jedoch eindeutig auf der Gewinnerseite stehen, wenn 2015 endlich der neue Campus der Fachhochschule eröffnet. Junge Leute werden ins Viertel strömen und die erforderliche Infrastruktur à la neue Restaurants, [mehr...]


 
Nova Café, Collenbachstraße, Düsseldorf

Nova Café: Süß oder herzhaft

Eine Wand ist in leuchtendem Petrol gestrichen, die gegenüberliegende in Knallgelb. Dazwischen großzügig platziertes Mobiliar und hinter dem Tresen Linda Haas, die junge Betreiberin des Nova Café (ehemals Petit Papillon) auf der Collenbachstraße. Authentischer als hier kann man wohl stadtweit keine Bagels essen, denn diese bezieht Linda von einem jüdischen Traditionsbäcker aus Berlin. „Hellboy“, [mehr...]


 
Düsstanbul, Hafenbecken Marina Seestern (Theodor-Heuss-Brücke), Düsseldorf

Döner-Schiff: Düsstanbul

Die Genehmigung vom Sportamt war die letzte Hürde, dann konnte es endlich symbolisch in See stechen – Düsstanbul, das erste Döner-Schiff auf dem Rhein. Für Hüseyin Soylu, der auch den Dönerwagen an der Cecilienallee betreibt, fand damit ein monatelanges Hin und Her sein glückliches Ende. Fest verankert liegt das kleine Boot im Hafenbecken des Yachtclubs „Marina Seestern“ unter der [mehr...]


Waraku, Immermannstraße, Düsseldorf

Gesund und handlich: Waraku

In puncto gesunder Ernährung kann sich Deutschland von Japan einiges abgucken. Für den leichten Snack zwischendurch isst man dort Onigiri – von knusprigem Seetang umhüllte Dreiecke aus Reis, in deren Kern eine pikante Füllung steckt, etwa Lachs oder Shrimps, Hühnchen, Curryhack oder Gemüse. Deutschland-Pionier der handlichen Imbisse ist Waraku auf der Immermannstraße, dessen Angebot mittlerweile [mehr...]


Mirano, Duisburger Str. 50, Düsseldorf

Mirano: Pizza, Pasta & Amore

Dem ehemaligen Klotschke, wo in klinisch-kühler Atmosphäre Luxuswürste verkauft wurden, war kein allzu langes Dasein beschieden. Seitdem das Mirano dort eingezogen ist, brummt der Laden wieder; zur besten Mittagszeit muss man Glück haben, noch einen Platz zu bekommen. Der neue Inhaber hat dem Laden ein kuscheliges Facelifting verordnet, hat Backsteinwände mauern und weiß verputzen lassen und [mehr...]


dreiRaum, Volksgartenstr. 15, Düsseldorf

dreiRaum: Insel im Verkehrsstrom

Gläserne Lüster, gemütliche Karo-Kissen, Plüschsessel und gerahmte Bilder an den Wänden, draußen rustikales Holzmobiliar auf der lebhaft umfahrenen Verkehrsinsel zwischen Hütten-, Volksgartenstraße und Oberbilker Allee. Das freundliche Herbstwetter lässt noch ein Open-Air-Sit-Inn auf der Terrasse des charmanten Bistros mit separatem Barbereich zu. Wir nehmen diese Chance wahr und ordern beim [mehr...]


sattgrün, Brückenstr. 12, Düsseldorf

sattgrün: Grüner wird’s nicht

Sieben Jahre ist es mittlerweile bereits her, dass Peter Zodrow am Graf-Adolf-Platz in Düsseldorf das erste sattgrün eröffnete. Damals hielten ihn und sein Team viele für „durchgeknallte Weltverbesserer, die bald wieder verschwunden sein würden“. Sind sie nicht. Im Gegenteil. Heute gibt es drei Filialen des Selbstbedienungsrestaurants, in dem ausschließlich rein pflanzliche Kost auf dem Teller [mehr...]


Kombu, Sophienstr. 2, Düsseldorf

Kombu: Young Professionals

Vom Tellerwäscher zum Küchenchef, es gibt diese Karrieren. Die von Ferran Adrià zum Beispiel oder die von Ryuichiro Kuwana. Der avancierte bald zum Sushi-Meister und betreibt heute mit seiner Schwester ein kleines Bistro. Das ist klein, nett eingerichtet, und weil es von jungen Leuten geführt wird, läuft auch gute Musik nicht zu leise im Hintergrund. Kuwana ist außerdem Bourgueil-Schüler mit [mehr...]


Eickhof, Luegallee 13, Düsseldorf

La Dolce Vita: Handwerkskunst im Eickhof

Hohe Handwerkskunst statt standardisiertem Einerlei – wo früher Starbucks seine Produkte feilbot, haben Christine und Stephan Ravens eine Filiale ihrer Chocolaterie Eickhof eröffnet. Mit dem Standort Oberkassel führt der Konditormeister ein Stück Familiengeschichte fort: In dem Stadtteil betrieb einst sein Großvater eine Konditorei mit angeschlossenem Café. Hier wie im Mutterhaus verwöhnen die [mehr...]


Fuchsjagd am Quadenhof
Alter Markt 1 a
Düsseldorf

Fuchsjagd

Ein Ausflug nach Gerresheim ist ein bisschen wie ein Kurztrip in ein historisches Luftkurörtchen. Mitten drin ließen sich nun im feinst sanierten ehemaligen Quadenhof zwischen Gerricusplatz und Altem Markt die Macher der Elleraner Fuchsjagd mit einer prächtigen Dependance nieder. Hell, freundlich und mit viel Holz in der Hütte, so präsentiert sich ein Brauhaus als moderne Neu-Interpretation. [mehr...]


Il Pastaio Eat Italy, Rethelstr. 143, Düsseldorf

Il Pastaio Eat Italy

Update: Diese Location ist leider geschlossen. [mehr...]


Broderhähz, Bogenstr. 22, Düsseldorf

Broderhähz

Das Lokal ist leider geschlossen. [mehr...]


 
11.+12.10. diverse Locations, Düsseldorf

Genuss ohne Strom: Restaurants schalten nicht nur das Licht ab

Plötzlich war alles dunkel in jener Nacht im Sommer 2005. Das komplette Stromnetz auf der Baleareninsel war zusammengebrochen – für 24 Stunden. Wie ein pechschwarzer Mantel umhüllte die Dunkelheit Land und Leute. Zunächst. Dann entstanden peu à peu Lichtinseln. Gastronomen hatten ob der ungünstigen Umstände nicht etwa das Handtuch geworfen und dicht gemacht, sondern ihre Speisestuben und Terrassen [mehr...]


Stier Royal, Zimmerstr. 28, Düsseldorf

Stier Royal

Natürlich hat Theo bei der Eröffnung aufgelegt. Schließlich haben die Macher der Bronx Bar ihr zweites Domizil in Theos ehemaliger Taverna (Zimmerstraße) aufgeschlagen. Die heißt jetzt Stier Royal und macht schon optisch einiges her – mit Bauholztischen, alten Bundeswehrstühlen und einer Theke mit Milchglasscheiben, die eine kleine Burger-Bude in Brooklyn zitiert. Salate, Burger mit Gemüse oder [mehr...]


Suzie Q, Flurstr. 19, Düsseldorf

Suzie Q

Metamorphose Größer hätte der Unterschied zum Vorgänger nicht sein können. Wo das Fischrestaurant Walldorf über mehrere Dekaden mit 50er-Jahre-Ambiente und bodenständiger Hausmannskost seine Gäste verwöhnte, ist nun das Hier und Jetzt eingezogen: Seit Juni serviert das Suzie Q vietnamesische Kost in dem kleinen Raum auf der Düsseldorfer Flurstraße. Betreiber Khanh Nguyen ist in der [mehr...]


Buvette, Roßstr. 39, Düsseldorf

Buvette

Merci, Madame Nett liegt sie da auf ihrer Ecke, die Madame „Buvette“, in der seit Mai dieses Jahres Frühstück, warme Küche, hausgemachte Kuchen und Cocktails serviert werden. So lohnt sich ein Besuch zu jeder Tageszeit. Das Ambiente ist geradlinig aufgeräumt und zurückhaltend edel: graue Wände, rote Polsterbänke, ein paar nette Blümchen unkompliziert auf dem Tisch platziert, erfrischend wenig [mehr...]


 
LeBuffet, Schadowstraße 93 (im Karstadt), Düsseldorf

LeBuffet

Frische Ware Blaue Hinweis-Tupfer weisen auf dem grauen Kaufhausboden den Weg zu LeBuffet. Ein wenig versteckt zwischen Jeans und Hemden wurde das Restaurant und Café in der dritten Etage der Düsseldorfer Karstadt-Filiale an der Schadowstraße über fünf Monate lang komplett renoviert. Die Flächen sind entkernt, die Speisen aus den Rechauds geholt, ein neues Live-Cooking-Konzept macht aus diesem [mehr...]


Café Kontor, Albertusstr. 44a, Mönchengladbach

Café Kontor

Mehr als ein Butterbrot Wo zu Beginn des 20. Jahrhunderts Herren in steifem Stehkragen zwecks Erledigung wichtiger Geschäfte ihre behüteten Damen im historischen Wartesaal dieser ehemaligen Bank sitzen ließen, macht sich heute lässige Gemütlichkeit breit. Inmitten höchst charmanter Stilbrüche aus Trompetenfüßen, fein gedrechseltem Holz-Mobiliar, Jugendstilkacheln und einem martialisch gezimmertem [mehr...]


Trüffelschwein, Auf der Lausward 51, Düsseldorf

Trüffelschwein

Emma Superstar Das im Februar eröffnete Restaurant Trüffelschwein in Düsseldorf lockt mit einer der schönsten Terrassen der Stadt. Mitten im Hafen auf dem Deich gelegen, schaut man hier über die breiten Rheinauen, die zum Teil als Golfplatz genutzt werden. Im Hintergrund der große Strom und das linksrheinische Heerdt. Am frühen Abend eines lauen Sommertags sind es dann auch überwiegend Golfer, [mehr...]


What’s Beef?!, Immermannstr. 24, Düsseldorf

What’s Beef?!

Goldgrube Die Eröffnung des derzeit angesagtesten Burger-Ladens der Stadt schlug ein wie eine Bombe – über tausend Burger wurden am ersten Wochenende gefuttert, an Tag zwei musste vorzeitig geschlossen werden, weil die Fleischvorräte erschöpft waren. Wahnsinn. Der Hype erklärt sich, wenn man weiß, wer hinter What’s Beef?! steht: Selim Varol und sein Partner Huy Dieu, die Betreiber von Toykio, das [mehr...]


Noodle Canton, Kruppstr. 10, Düsseldorf

Noodle Canton

Das Lokal ist leider geschlossen. [mehr...]


Richie’n Rose, Konkordiastr. 89, Düsseldorf

Richi’n’Rose

Bestes Burgertum Es gibt Fleisch, Baby! Und es gibt Tofu. Seit Mai bastelt Richard Nicolaus, einst Küchen-Koryphäe im km 747 und Chefkoch der Toten Hosen, feine Fleisch-, Fisch-, Geflügel- und Veggie-Pakete, die mit gemeinen Burgern nichts zu tun haben. In zwei Gewichtsklassen wird das frisch gewolfte Fleisch von Oldenburger Weiderindern, verpackt in köstliche Hinkel-Brötchen, von einer [mehr...]


manima, Derendorfer Str. 14, Düsseldorf

manima

Never change a running system Dass Liebesbekundungen via Facebook nicht viel wert sind, ist eine Binsenweisheit. Das manima hingegen scheint sich auf seine virtuellen Freunde verlassen zu können. Über 150 Daumen zeigten am Tag der Eröffnung bereits steil nach oben und auch die reale Räumlichkeit war an Tag eins ihrer Existenz gut gefüllt. Die Liebe kommt nicht von ungefähr. Schon seit 2007 hat [mehr...]


Ludenberger Str 37, 40629 Düsseldorf

Vive la France: Quiches & Gourmandises

Am Anfang stand die Gastronomie. Vor einigen Monaten eröffnete Arnaud Vitalis im Düsseldorfer Stadtteil Grafenberg das „Quiches et Gourmandises”. Seitdem wird im ehemaligen Haus Marx französische Küche serviert. Aber nicht nur Quiches oder Creme Brûlée finden hier dankbare Konsumenten, sondern auch Kultur. Die ehemaligen Kegelbahnen wurden mittlerweile zum Programmkino „Le petit kino“ [mehr...]


Baan Si Deng im Vereinshaus des Kleingartenvereins Hansa, Büdericher Str., Düsseldorf

Baan Si Deng

Leider geschlossen. [mehr...]


Dar Es-Salam, Helmholtzstr. 2, Düsseldorf

Dar Es-Salam

Es gab diverse Versuche, das Restaurant im ehemaligen Safranhouse neu zu beleben, bislang vergebens. Französische Küche funktionierte nicht, internationale Schnitzel-Kost ebenso wenig. Ein erneutes marokkanisches Restaurant indes sollte beste Chancen haben. Der Speisesaal mit den hohen Decken ist ansprechend mit dezenten marokkanischen Elementen gestaltet, aus den Lautsprechern dudelt [mehr...]


Sol y Sombra, Kirchfeldstr. 85, Düsseldorf

Sol y Sombra

Schon einige Gastronomen kochten in diesen Räumlichkeiten. Nach der Friedrichskrone kamen hier die Megaschnitzel aus „Hoffmanns Guter Küche“ auf die Teller. Nun wurde das Restaurant im hübschen Altbau mittels spanischer Kacheln an der Bar sowie warmen Erdtönen und Flamenco-Fotos an den Wänden auf mediterran getrimmt. Auf der Speisekarte tummeln sich entsprechende spanische Köstlichkeiten. Von [mehr...]


Friedrichstr. 145, Düsseldorf, 0211-3160848, Mo–Do 15–24, Fr/Sa 15–2 h

Café Americana: Burrito vs. Fajita

Das Lokal ist leider geschlossen. [mehr...]


Eiji’s & Yuji’s Japanese Dining

Leider geschlossen. [mehr...]


Dausers Marktwirtschaft, Carlsplatz, Düsseldorf; Mo–Sa 7–18 Uhr, je nach Wetterlage bis 22 Uhr

Dausers Marktwirtschaft

Manchmal gelüstet es den Gaumen nach facettenreichen Aromen-Explosionen. Manchmal nicht. Dann schmachtet der hungrige Esser nach schlichter Hausmannskost mit geraden, bodenständigen Rezepturen. Der Appetit will mit Wirsing, Dicken Bohnen oder Erbsensuppe besänftigt werden. Die hohe Kunst der perfektionierten Eintopfkultur wird aus Düsseldorfs altehrwürdiger Gulaschkanone der Josef Dauser GmbH [mehr...]


Tannenstr. 21, Düsseldorf, 0211-46814645, Di–Fr 9–21, Sa 9–18, So 14–18 h

Caffé Blutrot: Liebe zum Detail

Erst kommen die Frühstücker. Dann ab zwölf die Mittagspäusler, nachmittags die Kaffee-und-Kuchen-Gäste und abends die Kochfaulen, die Station machen oder ihr Essen mit nach Hause nehmen. Anita Börs-Büttner umsorgt sie alle, mit Speis und Trank und persönlichem Zuspruch. An Gästen mangelt es nicht, der Standort ist optimal gewählt: Die Werber von Grey sitzen um die Ecke, die Mitarbeiter des [mehr...]


Erkrather Str. 224a (Schwanenhöfe), Düsseldorf, 0211-69554625, täglich 12–24 h

Frango Portugues: Flattermann

Lange war das Dr. Thompson’s allein auf weiter Flur. Aber mittlerweile hat sich Einiges getan auf dem Gelände der Düsseldorfer Schwanenhöfe. Wo einst Waschmittel produziert wurde, residiert mittlerweile eine bunte Mixtur aus Agenturen (mehrheitlich), aber auch ein Fitnessstudio, das Theater Glorreich und ein Frisuren-Fachbetrieb. Gastronomisch gibt es ebenfalls Zuwachs zu vermelden. Frango [mehr...]


 
Restaurant Schorn, Martinstr. 46a, Düsseldorf

Marcel Schiefer: Koch ist man immer

Mit 22 Jahren ein eigenes Restaurant, mit 25 den ersten Michelinstern – Marcel Schiefer, Inhaber und Küchenchef des Düsseldorfer Restaurants Schorn, hatte weder das eine noch das andere so geplant. An Ehrgeiz hat es dem Bourgueil-Schüler dennoch nie gemangelt, wie Berit Kriegs im Gespräch mit ihm erfuhr. Wenn ein Gast einen Tisch für zwei Personen reserviert, am Ende aber alleine kommt, kann es [mehr...]


Gustav-Gründgens-Platz 1 (Eingang Bleichstr.), Düsseldorf, tägl. 11–24 h

Theatropiù

Die Gastronomie auf der Rückseite des Düsseldorfer Schauspielhauses hat in den vergangenen Jahren viele Betreiber kommen und gehen sehen. Seit Oktober 2011 zeichnet die Rossini Gruppe, die in der Landeshauptstadt u. a. das Caffè im NRW-Forum, die Laterne im Schlossturm und das Limoncello im Stadttor betreibt, für die Räume verantwortlich. Letztere firmieren seitdem unter dem Namen „Theatropiù“, [mehr...]


Ackerstr. 128, Düsseldorf, Mo–Do/So 12–15 + 17.30–23, Fr/Sa 12–15 + 17.30–3 h

Zen

Nahezu unverändert übernahm der neue Betreiber Dac Van Nguyen die vorderen Räumlichkeiten der früheren „Architektur & Esskultur“ in Düsseldorf-Flingern. Nur auf der von einem Vorhang verbrämten Stirnwand hängt nun eine in Öl verewigte asiatische Schönheit mit Lotusblume in der Hand. Die Konsequenz, mit der einst die schnörkellose Ausstattung in Violett, Grau und Silber realisiert wurde, bildet [mehr...]


Café de Bretagne, Benrather Str. 7, Düsseldorf, Di–Do 11–22, Fr/Sa 10–23, So 12–21 h

Café de Bretagne

Was darf’s denn sein? Austern, und wenn ja, welche? Fines de Claire, Spéciales de Galle, Gillardeau, Perle blanche oder Belon? Muscheln, Schnecken, Crevettes roses oder grises, bretonischer Hummer oder Taschenkrebs? Für Liebhaber frischer Meeresfrüchte und Schalentiere ist das Café de Bretagne eine der ersten Adressen und eine besonders schöne noch dazu: eingerichtet im typischen Bistro-Stil, [mehr...]


Ackerstr. 129, Düsseldorf

An Bánh Mì

Anthony Bourdain bezeichnete es als „a symphony in a sandwich“: ein Bánh Mì „with everything“, gegessen an einem Straßenstand in Vietnam. Bánh Mì ist typisches vietnamesisches Streetfood und das Prinzip ist ebenso simpel wie genial. Man nehme ein französisches Baguette, Relikt der einstigen Kolonialherren, und fülle es mit landestypischen Zutaten. Wie das schmeckt, kann man seit Anfang Dezember [mehr...]


Hermannstr. 64, Düsseldorf

Lüders

Das Lokal ist leider geschlossen. [mehr...]


Tannenstr. 31, Düsseldorf

Malinas

Man gebiete Einhalt dem Verfall der Esskultur in unseren Landen. Fertigkloß, Würzmischung und Convenience-Food seien vom Speiseplan gestrichen. Wie raffiniert die böhmische Küche bei derlei Vorgaben mundet, das stellt das sympathische Team des Malinas unter Beweis. Inspiriert von alten Rezepten, kommt ein Edel-Borschtsch (4,50 Euro/Tageskarte) aus der Küche. Die fruchtige Rote-Beete-Suppe wird [mehr...]


Weseler Str. 35, Düsseldorf, Di–So 12-15 &17.30–23 h

Chiang Mai

Die Frage, ob wir reserviert hätten, verstehen wir erst später. Bei unserer Ankunft ist das Chiang Mai, das seit gerade mal anderthalb Wochen thailändische Kost in einer ruhigen Ecke von Düsseltal serviert, noch alles andere als voll. Anderthalb Stunden später sieht das gänzlich anders aus. Ein sehr gemischtes Publikum bevölkert das Ecklokal mit den großen Fenstern. Vom Säugling bis zum Rentner, [mehr...]


Stromstr. 47, Düsseldorf, Mo–Do 11–1, Fr, Sa & vor Feiertagen 11–3 h

Porters

Vegetarier und Veganer lesen jetzt lieber nicht weiter. Dieser Text handelt von Fleisch. Sündhaft teurem Fleisch. „We will beef you!“ lautet die Losung des Porters, das Gastronom Howie Karimie (ehemals Schlösser Quartier Bohème, Jase) vor kurzem im Düsseldorfer Medienhafen eröffnete. Beim Gang in den hinteren Gastraum passiert man einen Wagen, auf dem unter Folie die Schätze des Hauses ruhen: [mehr...]


Aachener Str. 71, Düsseldorf, Di–Sa 17–1, So 10–14 + 18–23 h

La Olliva

Nach dem Ausstieg aus dem Profi-Fußball verschlug es Oliver Hampel an die Bar. Doch keineswegs, um Kummer zu ertränken, sondern um aktiv seine Zukunft zu gestalten. Die Tapas-Bar des einstigen Fortuna-Spielers floriert. Bei unserem Besuch konnten wir gerade noch ein gemütliches Plätzchen am Holztisch in der Fensternische ergattern. Trotzdem wird jeder Gast freundlich in Empfang genommen. Die Wahl [mehr...]


Levante, Sophienstr. 16, Düsseldorf, Di–Fr 11.30–15 & 13.30–23, Sa 17–24, So 12–22 Uhr

Levante

Abonnenten von Fußballfachzeitschriften werden an den gleichnamigen spanischen Erstligisten denken, wenn sie das kürzlich in Benrath eröffnete Restaurant Levante entdecken. Dabei bedeutet Levante im Spanischen „östlich“, auf Italienisch „aufgehend“ und bezeichnet die Mittelmeerregion östlich Italiens. Das alles lässt sich in der Karte des Restaurationsbetriebes nachlesen und gibt die [mehr...]


Am Bauenhaus 38, Düsseldorf, Mi–Mo 11–22 Uhr

Waldrestaurant Bauenhaus

Das Waldrestaurant Bauenhaus im Düsseldorfer Stadtteil Oberrath darf sich mit Fug und Recht Traditionslokal nennen. Ein Teil des Gebäudes wurde bereits 1623 erbaut – als Mautstation. Hier kassierten die Bauen (Zöllner) das Wegegeld, hier wurden die Pferde gewechselt, während sich die Fuhrleute im Gasthof stärkten. Knapp 400 Jahre später wird die Ware längst nicht mehr per Kutsche transportiert, [mehr...]


 
Münsterstr. 22, Düsseldorf, Mo & Sa 18–22.30, Di–Sa 12–14.30 & 18–22.30 Uhr

Agata's

Gefragt, was sie denn ihren Gästen besonders empfehlen könne, antwortet Agata Reul wie aus der Pistole geschossen: „Dry aged Beef.“ Das reift hier in einer einsehbaren Klimakammer, und der Gast hat die Wahl, ob sein trocken abgehangenes Fleisch vier oder sechs Wochen alt sein soll. Zubereitet wird das edle Stück denn auch nicht etwa in einer haushaltsüblichen Pfanne, sondern auf einem eigens aus [mehr...]


Ruhrtalstr. 5, Düsseldorf, Di–Do & So 18–24, Fr & Sa 18–3 Uhr

The Bronx Bar

„Zwei Zimmer, Küche, Diele, Bar in Flingern-Süd“ lautet die Info auf Facebook. Eine recht nüchterne Beschreibung für den neuen landeshauptstädtischen Szene-Liebling, in dem schon kurz nach der Eröffnung im Juni ohne Reservierung gar nichts mehr ging (und geht). Dietmar Neidig, Reuven Schockner und Christoph Söhnel haben ihre Zweiraumwohnung mit stilsicherer Hand gestaltet: Kacheln, [mehr...]


Ronsdorfer Str. 77a, Düsseldorf; Mo–Fr, ca. 11.30–16 Uhr

Esszimmer Can-Tine

Leider geschlossen. [mehr...]


Dreickstr. 26, Düsseldorf, Di–So 12–22 Uhr

La Grilladine

Badr Haddad hat schon viel erreicht in seinem jungen Leben. Tourismus- und Eventmanagement hat er studiert, war ein Jahr in Spanien, hat in England seinen Bachelor gemacht und in Düsseldorf beim marokkanischen Fremdenverkehrsamt gearbeitet. Und nebenbei in der Gastronomie, zuletzt in der Essbar. Im Spätsommer eröffnete er im marokkanischen Viertel hinter dem Düsseldorfer Bahnhof La Grilladine, ein [mehr...]


Restaurant Isbuschka, Kölner Tor 11, Düsseldorf

Restaurant Isbuschka

Das ehemalige Tristan am Kölner Tor in Düsseldorf ist nicht wiederzuerkennen: Die Wände sind mit hellem Holz verkleidet und inmitten des nunmehr russischen Restaurants Isbuschka (russisch für Holzhütte) steht ein überraschend großer Kunststoff-Baum. Eine Balalaika, ein kleines Akkordeon und ein weißer Steinofen tragen zur heimeligen Atmosphäre mit Mut zum Kitsch bei. Ellina Kajil und Nikolai [mehr...]


The Mojo Bar & Grill, Flurstr. 74, Düsseldorf

The Mojo Bar & Grill

Das Lokal ist leider geschlossen. [mehr...]


agua y pan, Mauerstr. 7, Düsseldorf

agua y pan

Leider geschlossen. [mehr...]


Friedrichstr. 115a, Düsseldorf; Mo–Do & So 11–1, Fr & Sa 11–3 Uhr

Mengwasser

Leider geschlossen. [mehr...]


Ludenberger Str. 37, Düsseldorf, Di–Sa 11.30–13.30 & 18.30–22, So 10–17 Uhr

Quiches & Gourmandises

Update: Restaurant ist mittlerweile geschlossen! [mehr...]


Germaniastr. 1, Düsseldorf, Mo–Do/So 10–24, Fr/Sa 10–1 Uhr

4425bilk

An der Germania-/Ecke Sternwartstraße liegt dieses nach dem Asteroiden „4425 Bilk“ benannte Restaurant. Doch gespeist wird hier ganz bodenständig in einer klassischen Eckkneipe, die mit hellem und dunklem Holz modern interpretiert wurde. Die Räumlichkeiten sind weitläufig und werden bei gutem Wetter um zahlreiche Terrassenplätze erweitert.  Am großen Bartresen im Eingangsbereich treffen sich [mehr...]


Cape Town, Brunnenstr. 43, Düsseldorf

Cape Town

Das Cape Town an der Düsseldorfer Brunnenstraße hat es sich zur Aufgabe gemacht, alle kulinarischen Facetten der „Regenbogennation“ Südafrikas zu zeigen. Die Nationaldelikatesse Springbock ist hierzulande leider nur schwer aufzutreiben. Stattdessen lässt Inhaber Belkassem Aissaoui mexikanische und kubanische Küche in die Speisekarte einfließen. Hausgemachte Nachos, Quesadas und Rollos mit [mehr...]


Café Goldlücke, Collenbachstr. 41, Düsseldorf

Café Goldlücke

Die Kleingewerbetreibenden rund um die Düsseldorfer Collenbachstraße dürften zutiefst betrübt gewesen sein, als das Café Rosengold Ende Februar seine Pforten schloss, weil Inhaberin Christa Gediga sich auf die Suche nach einem größeren Laden machte. Zum Glück war alsbald Marian Goldlücke zur Stelle, der am 1. Mai das Ruder übernahm. Einige Stücke des antik-nostalgischen Interieurs hat er [mehr...]


Casita Mexicana 2, Beuthstr. 1, Düsseldorf

Casita Mexicana 2 El Condor Pasa Mexiko

Die Casita Mexicana auf der Bilker Allee in Düsseldorf hat eigentlich nur einen Nachteil: Sie platzt oft wegen Überfüllung aus allen Nähten. Gut also, dass es seit einigen Monaten einen Pempelforter Ableger der mexikanischen Speisestube gibt. Die Impressionen aus dem südlichsten Zipfel Nordamerikas sind mit wilder Farbenpracht und urigen Deko-Ideen interpretiert. Aztekisch inspirierte Masken und [mehr...]


Restaurant Laurence, Schinkelstr. 28, Düsseldorf

Restaurant Laurence Diskreter Charme der Bourgeoisie

Restaurant ist mittlerweile geschlossen! [mehr...]


Terra, Brehmstr. 33a, Düsseldorf

Terra. Alles auf Anfang.

Restaurant ist mittlerweile geschlossen! [mehr...]


Kirchfeldstr. 131, Düsseldorf

Matar kocht für euch: Ein Stern, der deinen Namen trägt

Gute Gastronomie funktioniert überall. Sie braucht keine 1a-Lauflage und keine Räumlichkeiten, die durch spektakuläres Interieur vom Wesentlichen ablenken: dem Essen. Das steht bei „Matar kocht für euch“ eindeutig im Mittelpunkt. Neben dem Betreiber selber natürlich. Im Frühjahr 2011 hat das kleine Lokal im Imbissbudenlook unweit des Fürstenplatzes eröffnet – und ist mittlerweile längst über den [mehr...]


Klosterstr. 34, Düsseldorf

Kaffee Uhlenbusch: Bütterken

„Lieber die Stulle in der Hand als die Taube auf dem Dach“, besagt die Karte des Kaffee Uhlenbusch auf der Klosterstraße. Also ab an die Theke der ehemaligen Kochschule. „Bütterken“ mit Frisch- oder Bergkäse, Hausmacher Leberwurst oder Salami stehen zur Auswahl. Weniger Kohlenhydrate bietet ein Rohkostteller, ein Salat oder auch das nahezu täglich wechselnde Suppengericht. Wir wählen eine [mehr...]


Esszimmer, Bilker Allee 222, Düsseldorf

Esszimmer: Nur die Ruhe …

Leider geschlossen. [mehr...]


Freund, Viersener Str. 34, Düsseldorf

Freund: Voll ins Schwarze

Die Viersener Straße in Heerdt ist ein beschauliches Wohngebiet, in dessen Rücken gerade eines der größten Bürobauprojekte Europas realisiert wird: der Vodafone Campus. 5 000 Menschen werden hier demnächst arbeiten – Patricia Leonhardt ist jetzt schon da. Gemeinsam mit Britta Korbmacher hat die Inhaberin vom Flingeraner Café Hüftgold Anfang März das Freund eröffnet.  Der Eyecatcher in dem [mehr...]


La Bohème du port, Lorettostr.60 (Eingang Weiherstr.), Düsseldorf, 0211-1787196724; täglich 17 bis 5 Uhr

Den Nachteulen eine Bühne

Im Düsseldorfer Stadtteil Unterbilk werden werktags einigermaßen früh die Bürgersteige hochgeklappt – nach ein Uhr nachts dürfte sich kaum noch eine offene Schankstube finden. Das La Bohème du Port auf der Lorettostraße bildet da eine rühmliche Ausnahme – bis fünf Uhr morgens sind Nachtschwärmer willkommen. Und das ist nur eine Neuerung, zudem wandelt sich das kleine Lokal gerade zum Kulturcafé. [mehr...]


Pepperchiefs, Ackerstr. 47, Düsseldorf

Pepperchiefs: Statt Pausenbrot

Leider geschlossen. [mehr...]


Pane & Vino, Friedhofstr. 7, Düsseldorf

Pane & Vino: Fisch mit Megan Fox

„Nehmen Sie nichts von der Karte, die richtig guten Sachen stehen da nicht drauf!“ Kaum, dass wir uns an den kleinen Vierertisch setzen, weiht uns das benachbarte ältere Ehepaar in die Geheimnisse des Pane & Vino ein. Auf der Speisekarte stehen die für italienische Restaurants obligaten Teigwaren namens Pizza und Pasta zu moderaten Preisen. Nichts spräche gegen einen fein belegten Weißmehlfladen, [mehr...]


The Bosporus Restaurant, Karl-Rudolf-Str. 174, Düsseldorf

The Bosporus Restaurant: Botschafter des guten Geschmacks

Helle Wände, dunkles Holz-Mobiliar, Nelken in der Vase. Im Eingangsbereich eine edle Weinbar, hinten die offene Küche mit einer Auslage für Fisch und Artverwandtes. Beinahe nüchtern, aber durchaus angenehm elegant-distanziert und professionell ist der Empfang. Wir lassen uns nieder unter der Leuchtdekoration, die, was läge näher, den Bosporus thematisiert. Auf der Karte finden sich zahlreiche [mehr...]


Ladin’s Essbar, Schönaustr. 24, Düsseldorf

Ladin’s Essbar: Allrounder

Leider geschlossen. Weiter zu Ladin's Café. [mehr...]


Lucy Abyssinia, Lindenstr. 69, Düsseldorf

Lucy Abyssinia: Rauchzeichen

Zazie Karibik ist raus, Lucy Abyssinia ist drin, Düsseldorfs zweites äthiopisches Restaurant. Unser Besuch beginnt recht abenteuerlich: erstens mit verschlossenen Türen (wir müssen klopfen) und zweitens, hüstel, mit einer Weihrauchwolke, die das ganze Lokal einnebelt. Die Servicefrau will wissen, wie wir denn auf den Laden gekommen sind, auf dessen Tresen noch die Blumen vom Eröffnungsabend [mehr...]


Berger Str. 35, Düsseldorf

Bento Box: Fernost ganz nah

Update: Diese Location ist leider geschlossen. [mehr...]


Papa Yong, Neusser Str. 84, Düsseldorf

Papa Yong: Zukunftsperspektive

Sollten die internationalen Food-Auguren Recht behalten, wird die koreanische Küche in 2012 ein ganz großes Thema sein, nicht nur in Amerika. Und siehe da, was eröffnete Ende letzten Jahres im Schatten der Bilker Kirche in Düsseldorf? Papa Yong, Korean Soul Food. Das Ladenlokal, früher eine Pizzeria, wurde gründlich umgekrempelt und sehr stylisch aufs Wesentliche reduziert. Das gefällt, jungen [mehr...]


Dr. Thompson’s, Erkrather Str. 232, Düsseldorf

Dr. Thompson’s Augenschmaus

Schon die Anfahrt gleicht einem Abenteuer. Vorbei an illuminierten Rohbauten, die einmal Lofts werden sollen, geht es zum Eingang des Dr. Thompsons. Anfang Dezember eröffnete die Restaurant-Bar-Club-Kombination in dem ehemaligen Kraftwerk der Thompson Siegelwerke mit einem rauschenden Fest. Mittlerweile ist Alltag eingekehrt, der Glamour aber keinesfalls verflogen. Beim Eintreten fühlt man sich [mehr...]


Haifischbecken, Moltkestr. 108, Düsseldorf, 0211-99459331; Mo–Do 9–1, Fr 9–2, Sa 10–2, So 10–24

Haifischbecken: Freischwimmer

Unter der Decke schwimmt, nicht ganz originalgetreu, ein aufgemalter Hai, eine Wand ist mit Plastikfischen und -meeresbewohnern dekoriert, an die andere wird in Endlosschleife ein Unterwasserfilm projiziert. Das Hai-Thema ist plakativ in Szene gesetzt, wer jetzt aber ein Fischrestaurant erwartet, liegt falsch. „Café – Bar – Wohnzimmer“ will der Nachfolger des Bénoa im Düsseldorfer Stadtteil [mehr...]


noosou, Königsallee 56 (im Sevens), Düsseldorf, 0211-71067075; Mo–Sa 10–20 Uhr

noosou: Schnelle Nudel

So fix haben wir noch kein Testessen absolviert. Keine halbe Stunde ist vergangen, seitdem wir bestellt, bezahlt und gegessen haben (in dieser Reihenfolge). Die Noodle-Bar im „Food Court“ des wiedereröffneten Düsseldorfer Sevens ist Anlaufstelle für alle, die beim Essen nicht viel Zeit vertrödeln, ihren Magen aber dennoch nicht mit fettigem Fastfood belasten wollen. Fritteusen sucht man denn auch [mehr...]


Tafelsilber, Schlüterstr. 10, Düsseldorf, 0211-6006633; 9–1 Uhr

Tafelsilber: Punktlandung

Charmant liegt das alte und so grandios gerettete Güterbahnhofsgebäude wie eine gute Seele zwischen den kühlen Business-Immobilien im künstlich generierten Düsseldorfer Stadtteil „Grafental“. Ein Refugium des guten Geschmacks in Sachen Stil und Gaumenkitzel. Profis, die erfolgreich Mangold, Löffelbar und Eatery etablierten, zeichnen verantwortlich. Brachial frei gelegte rohe Wände, [mehr...]


À Midi, Nordstr. 80 (im Hof), Düsseldorf, 0177-8564101
Mo–Fr 10–18.30, Sa 10–16 Uhr

À Midi: 44 Schritte

Das charmante Café-Bistro im schönsten Hinterhof der Düsseldorfer Nordstraße existierte schon lange, bevor es Mode wurde, Gastronomiebetriebe im Shabby Chic einzurichten. Damals hieß es noch „Brocanterie“ in Anlehnung an den benachbarten Antikmöbelladen, von dem das Interieur stammt, der aber leider nicht mehr existiert. Und aus jener Zeit kennt man auch noch die heutige Inhaberin Karin [mehr...]


Kaffeehausfrauen aus Düsseldorf und Umgebung laden ein

Aber bitte mit Sahne!

Auch wenn sich das Jahr spätsommerlich von seiner sonnigen Seite zeigte: Im November ist wirklich Schluss mit lustig. Im tristesten aller tristen Monate drohen bekanntermaßen Fußkälte, Regen und Verstimmung. Was hilft gegen die allseits gefürchtete November-Depression? coolibri rät zu Kombinationstherapie aus heimeliger Gemütlichkeit, herzerwärmenden Heißgetränken sowie wohlschmeckenden High [mehr...]


Kaisershaus, Erkrather Landstr. 82, Düsseldorf, 0211-243320
Di–So ab 11.30 Uhr

Kaisershaus: In allerbester Lage

Wäre ich ein König, würde ich hier mein Schloss bauen, zwischen all diesen Wiesen und Feldern und Bäumen rund um das Rotthäuser Bachtal. Doch da ich kein König bin, lassen wir uns familiär bewirten im Kaisershaus, das sich malerisch an den Waldrand im Morper Bachtal schmiegt. Die Etikette ist lässig und unkompliziert. Wanderer, Ortsansässige, Familienausflügler und Gesellschaften bevölkern je [mehr...]


Oktopussy, Gneisenaustr. 69, Düsseldorf, 0211-97715106
täglich 18–2, So + feiertags auch Frühstück von 10–17 Uhr

Oktopussy: Speed Eating

Axel Herrenbrück hat sein Gastspiel in der „Brasserie Hülsmann“ beendet und ist jetzt wieder sein eigener Chef. Dem voran gingen umfangreiche Renovierungsarbeiten in der einstigen „Postschänke“, die nun „Oktopussy“ heißt und mit ihrem schlicht-schönen Interieur aus rauem Holz und diverser Kunst (Kopf in den Nacken!) ein hübsch differenziertes Publikum anzieht – von Szenevolk bis Seniorpartner ist [mehr...]


Restaurant Buschhausen, Oberrather Str 71, Düsseldorf, 0211-651854
Di–Fr 11–24, Sa/So 10.30–24 h

Restaurant Buschhausen: Fütterung der Waldläufer

Mit qualmenden Sohlen wurden Dachsbergweg und Rather Steig bezwungen. Wir haben Hunger, haben Durst. Wie schön, dass wir uns gleich am Rand des Grafenberger Waldes im Biergarten niederlassen können. Bunte Fähnchen flattern. Der Schützenverein „Die Zielscheibe“ feiert dieser Tage seinen König. Davon unbeeindruckt speisen indes in lässiger Runde Spaziergänger mit Hund, Solisten am Bier und kichernde [mehr...]


Café Rika, Gehrtsstr. 16, Düsseldorf, 0211-69549144
Mo–Fr 12–15 + 18–22, So + feiertags 18–22 h

Café Rika: Next Generation Nippon

Nein, so lässig wie die vier Japanerinnen am Nebentisch werde ich wohl niemals eine Miso-Ramen schlürfen können. Das tut dem Genuss aber keinen Abbruch – kochendheiß ist die würzige Brühe, angereichert mit feinst geschnittenen Lauchzwiebeln, Sprossen, Fleisch und natürlich Nudeln. Es ist beste Mittagszeit und das japanische Restaurant & Café, das im Frühjahr letzten Jahres heimlich, still und [mehr...]


Trattoria del Pesce, Morperstr. 16, Düsseldorf; 0211-21021820
12–22.30 h

Trattoria del Pesce: Ein Juwel, ein Juwel!

Mit den Restaurants ist es wie mit den Frauen: Es gibt welche, die vergisst man nie. Das Düsseldorfer Caruso ist so eines. Bis heute erinnern sich viele an die legendäre Fischhalle am Bilker Bahnhof, die vor Jahren den Arcaden weichen musste. Ihre Geschichte wird seit einem Jahr in Gerresheim fortgeschrieben – von Giovanni Mazzeo, über zehn Jahre Küchenchef im Caruso. Im Juli 2010 eröffnete der [mehr...]


Temma: Hauptstr. 47, Düsseldorf, 0211-712639

Temma: Öko 2.0

Der Bioladen des 21. Jahrhunderts hat optisch nichts mehr mit dem alternativ angehauchten Einzelhandel der Vergangenheit zu tun. Das Einkaufserlebnis mit dem persönlichen Kontakt zwischen Käufer und Verkäufer hingegen existiert nach wie vor bei Temma, was nicht umsonst an "Tante Emma" erinnert. Temma ist ein Mix aus Biosupermarkt, Deli und Stadtteiltreffpunkt, verteilt auf 800 modern gestaltete [mehr...]


Restaurant LaBaracca, Grafenberger Allee 119, Düsseldorf, 0211-9934610
täglich 11-1 Uhr

LaBaracca: Penne à la digitale

Alles auf Anfang: Nachdem das La Baracca nicht lange durchgehalten hat, soll das Kytaro, das schon zuvor in den Räumen zu finden war, bald wieder an Ort und Stelle eröffnen.  [mehr...]


Le Bouchon, Blücherstr. 70, Düsseldorf

Mo–Fr + So 12–15 + ab 18, Sa ab 18 Uhr

Le Bouchon: Pas de deux

Französische Küche ist derzeit schwer angesagt in Düsseldorf, nur steht in den seltensten Fällen ein Franzose hinter dem Herd. Anders im Le Bouchon, wo mit Patrick Zielonka ein gebürtiger Elsässer in den Töpfen rührt, der seine Ausbildung in Frankreich absolviert hat. Neben diversen Stationen in Europa war er mit seiner Frau im Hannoveraner Nobelrestaurant „Die Insel“ tätig, bevor nun beide ihren [mehr...]


Luegallee 45, Düsseldorf
Mo–Fr 9–21, Sa 10–16 Uhr

Babasi: Grüner Anstrich

Oberkassel ist zweifelsohne anders als andere landeshauptstädtischen Stadtteile. Im linksrheinischen Quartier lebt das Düsseldorf-Klischee. An einem ganz normalen Mittwoch sind die Damen gekleidet wie anderswo nur sonntags. Hohe Absätze, wohin man blickt. Und bei Saitta wird auch schon wieder Champagner geschlürft. Gibt es einen unpassenderen Ort, um eine Döner-Bude aufzumachen? Wohl kaum. Nun ist [mehr...]


Fischerstr. 1, Düsseldorf

Mo–Do 11–15, 17.30–22, Fr/Sa 11–15, 17.30–1 Uhr (warme Küche bis 22 Uhr)

Mutti: Man kocht deutsch

Restaurant ist mittlerweile geschlossen! [mehr...]


Zimmerstr. 28, Düsseldorf

Taverna: Theo und der Rest der Welt

Restaurant ist mittlerweile geschlossen! [mehr...]


Cubanitos, Kurze Str. 14, Düsseldorf

Cubanitos: Wider den Durst

Nach dem Massenansturm zum „Eurovision Song Contest“ im Mai sind die Düsseldorfer nun froh, dass sie ihre „600 000-Seelen-Kolonie“ (Spiegel) wieder für sich haben. Auch auf der Terrasse des Cubanitos lässt sich seit dem Abzug der internationalen Schlagerfreunde durchaus wieder ein freies Plätzchen finden, wo der große Durst mit einem von 120 Cocktails formidabel bekämpft werden kann. Zum Beispiel [mehr...]


auf dem Dach der Galeria Kaufhof, Am Wehrhahn 1, Düsseldorf

Tagomago Sunset Beachclub: La Isla Bonita

Tagomago klingt zunächst einmal wie eine Fantasie-Insel aus „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“ – ist es aber mitnichten. Das kleine Eiland mit Hippievergangenheit liegt östlich von Ibiza und ist ausschließlich per Boot erreichbar. Die Insel verfügt über eine Bar und ein Privathaus, das als Feriendomizil vermietet wird. Weitere Infrastruktur Fehlanzeige. Ganz so einsam geht es im Tagomago [mehr...]


Kandu, Martinstr. 34, Düsseldorf

tägl. 12–22 Uhr (auch Lieferservice)

Tausendundein Gewürz: Kandu

Sind Sie größer als 1,75 Meter? Dann bitte Vorsicht, damit Sie sich an der niedrigen Decke mit den tropfsteinhöhlenartigen Zacken nicht den Kopf stoßen. Vermutlich war hier vor Urzeiten mal eine Pizzeria beheimatet – so stellte man sich in den 80ern italienische Gemütlichkeit vor. Pizza ist längst passé, nun wird persisch gekocht. Fleisch, Reis, Grilltomate, so kennt man das Standardrepertoire [mehr...]


Essbar, Pionierstr. 24, Düsseldorf, 0211-1579305; Mo–Fr, 11.30 h bis open end

Essbar Düsseldorf

Die Essbar kann man guten Gewissens eine Institution in der Düsseldorfer Gastronomielandschaft nennen. Während anderswo in der Landeshauptstadt die Restaurants öffnen und schließen, besticht die kleine, kühl möblierte Speisestube mit der leuchtend-orangen Markise seit Jahren durch hohe Qualität und moderate Preise. Das hat sich auch unter Phillipp Tacke nicht geändert. Der gelernte Koch hat die [mehr...]


In der Crone, Lintorfer Str. 2, Ratingen, 02102-709928, Di–Sa 12–15, 17.30–23, So 12–23 h

In der Crone

Restaurant ist mittlerweile geschlossen! [mehr...]


Brasserie Manstein, Ackerstr. 88, Düsseldorf, 0211-2395300; Di–Sa 17–1 h (Küche 17.30–22.30 h)

Brasserie Manstein: Kulinarisches Manifest

Restaurant ist mittlerweile geschlossen! [mehr...]


Stresemannstr. 39, Düsseldorf

Patisserie L’Eclair

Patisserie L’Eclair, der Name sagt schon alles. In der Glasvitrine des hübschen Cafés ruht die ganze Pracht französischer Backkunst: Eclairs natürlich, Tartes mit Früchten oder Mousse au Chocolat, Millefeuille, Sablés, Macarons und etliche Köstlichkeiten mehr. Alles eigenhändig und frisch nach französischen Originalrezepten zubereitet von Herrn Maksoud. „Das Angebot wechselt, täglich gibt es etwas [mehr...]


Graf-Adolf-Str. 60, Düsseldorf, 0211-1708418; täglich 8–1 h

Feierabend am Ozean: "Schwarzes Meer"

Das Gute lag in diesem Fall sehr nah. Nur einen Steinwurf von der Redaktion entfernt residiert seit Jahren das Restaurant Schwarzes Meer. Dennoch hatten wir es bisher nie geschafft, die dort offerierte türkische Küche einmal anzutesten. Ein Versäumnis, wie sich bei unserem Besuch herausstellte. Trotz bester Feierabendzeit ging es da im Schwarzen Meer noch äußerst geschäftig zu. Handygespräche [mehr...]


Lanker Str. 2, Düsseldorf, 0211-17152540; Di–So 12–22 h

Von drauß’ vom Walde komm ich her: "Dorfstube"

Die Eröffnung der Dorfstube schlug ein wie eine Bombe: Tout Düsseldorf pilgerte Anfang des Jahres ins Linksrheinische. Mit drei Wochen Vorlauf gelang uns eine Reservierung. Warum? Christian Bareiss heißt das Zugpferd, Spross der berühmten Gastronomenfamilie aus Baiersbronn, der den Schwarzwald an den Rhein geholt hat. Damit hat er den „Oberkasseler Hof“ zwar nach neun Jahren Leerstand vor dem [mehr...]


Elisabethstr. 82, Düsseldorf, 0211-3083322; So-Do 11-24, Fr/Sa 11-4 h

Samba, Flamenco, Fleisch am Spieß: "Rodizio Royal"

Vom Häuschen in die Hallen. Luis und Lurdes Jacob führten zehn Jahre das La Casita in Düsseldorf-Hamm, bevor sie im Ex-Meckenstocks eincheckten. Drei Säle, eine Bar, die tags als Teehaus dient – über Platzmangel kann man nicht klagen. Auf der Karte stehen Pizza und Pasta, Portugiesisches und Südamerikanisches. Das „Royal Rodizio“ zum Preis von 24,90 Euro pro Person umfasst acht Tapas, Salat und [mehr...]


 
Das Café del Sol feiert Summer Opening

Café des Sommers

Die Sonnenschein GmbH gibt es schon seit 1992 – seit 2001 ist sie Betreiber des Café del Sol und gleichzeitig Gastronom des benachbarten Löricker Strandbads. Das Café, einst einfache Tagesgastronomie, ist mittlerweile eine der flexibelsten Eventlocations im Umland: private Feiern, offizielle Betriebsfeste, Produktpräsentationen, Kinderfeste oder ein klassisches Sommerfest – das Café del Sol [mehr...]


Berliner Allee 56, Düsseldorf, 0211-91385130; Mo–Fr 11.30–15 & 17.30–22, Sa 11.30–22 h

Go East: Garten Eden

Hinein durch die grüne Tür mit dem Bullauge, Treppe rauf und staunen – die Location im ersten Stock ist wirklich schick. Die breiten Fensterfronten des Eckhauses bieten einen ganz ungewohnten Blick auf das Kreuzungs-Ensemble von Berliner Allee, Aders- und Hüttenstraße. Ungewöhnlich ist auch das gastronomische Konzept des neuen Lokals, das nach Köln nun auch in Düsseldorf Fuß gefasst hat: Sushi [mehr...]


. 87, Düsseldorf, 0211-51808860
bis 31.3.: Mo–Fr 11–15 u. ab 17, Sa ab 17, ab 1.4. Mo–Fr ab 11, Sa ab 17 h (bis jeweils Open End)

Leckeres Eckchen: Croons

Restaurant ist mittlerweile geschlossen! [mehr...]


Schadowstr. 64, Düsseldorf, 0211-354468
Mittagstisch Mo–Sa 12–15 h

Via Appia@WMF: Ein Teller Nudeln zum Besteck?

Das viaAppia@WMF gibt es leider nicht mehr, WMF ist aber nach wie vor existent. [mehr...]


Gastronews

Restaurants | Düsseldorf

Frühstück für Fortgeschrittene: Brunch im Melia-Hotel

Das Melia-Hotel Düsseldorf lässt die Herzen eines jeden [mehr...]
Düsseldorf

Auch mit Luxusstulle: Weinbar Rheinton

„Pempelforts Wohnzimmer“ liegt in der Gartenstraße, wo Binali Ihtiyar und [mehr...]
Düsseldorf

Handwerklich gebraut: Holy Craft Beer Bar in Düsseldorf

Lange haben sie nach einem Gastronomieobjekt ohne Brauereibindung gesucht, [mehr...]
Düsseldorf

Hausmannskost neu definiert: Byliny beerbt Güzel Voyage

„Lust am Essen“ lautet der Untertitel des Byliny auf der Konkordiastraße, [mehr...]
Düsseldorf

Confiserie Manoli: Tortenträume an der Schloßstraße

Etwas Elegantes und Schönes möchte er machen, etwas, das den Menschen [mehr...]

Veranstaltungskalender für Düsseldorf

Kinoprogramm Düsseldorf