Konzept statt Kloake: Emscher soll Naturerlebnispark werden

So könnte der Naturerlebnispark aussehen | Foto: Emschergenossenschaft

Einst war die Emscher die Kloake der Region. Künftig soll sie sich als grünes Band durch das Revier ziehen und den Menschen Erholung bieten. Wie sich das Gebiet am Ufer genau entwickeln soll, darüber hat sich eine interkommunale Arbeitsgruppe in Kooperation mit der Emschergenossenschaft monatelang Gedanken gemacht.

Das Ergebnis ist ein Konzept zur ökologischen Landschaftsentwicklung. Gemeinsam wollen die Städte Castrop-Rauxel, Recklinghausen, Herne und Herten einen Natur- und Wassererlebnispark entstehen lassen, der unterschiedliche Angebote zur Umweltbildung miteinander verknüpft. Für das Projekt erhoffen sich die beteiligten Kommunen Fördermittel aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung. Ein entsprechender Antrag beim Landes-Umweltministerium ist gestellt.