Termine

Themen

Fünf Fragen an: Eishockey-Spielerin Barbara Kettermann

War das eine Saison! Die Eishockey-Frauen des DEC Devils aus Düsseldorf-Benrath wurden unangefochten Meister in der NRW-Liga und schafften so den Aufstieg in die 2. Bundesliga. Gäbe es da einen besseren Saisonabschluss, als ein Turnier mit guten Freunden? Nein, sagt Spielerin und 1. Vorsitzende Barbara Kettermann. Sie organisiert das internationale Frauen-Eishockey-Turnier „Two Generations Cup“ am [mehr...]


Patrick „Bengel“ Rasche: River deep, Mountain high

Wenn die ersten Sonnenstrahlen des Frühjahrs locken, wagt sich der geneigte Fahrradfahrer mit einem fröhlichen Liedchen auf den Lippen in den Keller, um mit Luftpumpe und Flickzeug bewaffnet den Drahtesel ausflugfähig zu machen. So entspannt lässt es Mountainbike-Ass Patrick „Bengel“ Rasche garantiert nicht angehen. Ohne Zeit mit dem Polieren der Speichen zu verschwenden heizt er auf [mehr...]


5.5. Start: Wuppertal, Elberfeld

WHEW100: Marathon zwischen Wupper und Ruhr

„Whew“ [hwu:] entfleucht es dem englischen native speaker, während dem deutschen Nachbarn ein erstauntes „hui“ oder ein erschöpftes „puh“ über die Lippen kommt. Am 5.4. dürften dies die wohl am meisten gehörten Verlautbarungen zwischen Wupper und Ruhr sein, denn dann geht erstmals der WHEW100 an den Start. Die Königsdisziplin der Laufveranstaltung mit verschiedenen Distanzen ist der hundert [mehr...]


Ninjutsu + Parkour, Wuppertal

Parkour-Verein Wuppertal: Urbane Akrobaten

Traceure heißen die urbanen Akrobaten, die auf dem kürzesten Weg von A nach B jedes Hindernis artistisch überwinden, Parkour nennt sich ihre Disziplin. Doch bevor man solch spektakuläre Stunts drauf hat, heißt es üben, üben und noch mal üben. Der Ito Ryu Wuppertal ist der erste Verein im Bergischen Land, bei dem man unter Anleitung des zwanzigjährigen Falk Schramm diese Kunst der Fortbewegung [mehr...]


Rollkultur Hattingen: Neue Indoor-Minirampe für Skater

Als Alternative zur Outdoor-Anlage im Henrichspark können Skater in Hattingen jetzt auch bei schlechtem Wetter ihre Füße auf die Bretter stellen. Dienstags und samstags besteht fortan im Haus der Jugend die Option, auf einer drei Meter breiten, 1,10 Meter hohen und 7,60 Meter langen Minirampe in Form zu bleiben. Mit einem Jam nebst anschließendem Konzert feierte die örtliche Szene Mitte März [mehr...]