Öfter mal die Uni stürmen

Die Bochumer Mensa muss im Januar für Spaß herhalten. Statt Fresschen am Mittag heißt es einmal Tänzchen am Abend. Wo sonst Nudeltheke, Grillcounter und Salatcorner das Feld beherrschen, packt DJ Mario Wollenberg seine ganz eigenen Teller aus. Der Resident aus dem Pulp bringt Elektro, Wave, Pop und Partyclassics auf die Plattenteller. Ob auf den Tischen getanzt werden darf und das Besteck als Partydeko dient, bleibt wohl noch unklar, aber eins ist schon mal sicher: Die Stimmung dürfte jede Mittagspause um das Zehnfache toppen.

Clubkultur

Party | Stadtgespräch | Bochum

Clubkultur Bochum: Macht was ihr wollt

Nostalgie war schon immer ein wichtiger Faktor im Clubleben, [mehr...]


Dortmund

Clubkultur in Dortmund

Noch immer hat die Dortmunder Clubkultur mit dem Gefühl eigener [mehr...]


Party | Stadtgespräch | Essen

Clubkultur Essen: Große Erwartungen

Essen liegt im Zentrum des größten Ballungsraums Deutschlands. Auf der [mehr...]