1 Jahr Rock n' Roll

Ein Jahr ist es her, dass Benny und Ela Nordvall die Freakshow in Essen-Steele eröffnet haben. Für den Punkrocker aus Leidenschaft und die Expertin für extravagante Getränkegastronomie war es am Anfang ein Wagnis, das sich gelohnt hat. Sie haben es geschafft, ihren Club fernab von der Innenstadt für ein alternatives Publikum zu etablieren. Die Freakshow bietet ein einmaliges Interieur, jede Menge exklusiver Getränke-Kreationen („Dirty Benny“ – probieren!), regelmäßige Partys und Konzerte und eine familiäre Atmosphäre. „Für 2013 wünsche ich mir eigentlich nur, dass es weiter so läuft wie bisher. Wir kriegen von allen Seiten positives Feedback“, erzählt Ela.

Um das Einjährige am 11. und 12. Januar gebührend zu feiern, hat Benny seine alte Band Suicide Pact aus Schwedern zusammengetrommelt. Anlässlich des Jubiläums spielen die Recken erstmals seit 25 Jahren wieder in Original-Besetzung. Am Freitag stehen sie zusammen mit Dead Elvis & His One Man Grave auf der Bühne. Am Samstag rocken Suicide Pact zusammen mit Crossplane aus Essen. Letztere kennen den Laden auch ganz gut, immerhin ist ihr Video „Rollin'“ in der Freakshow gedreht worden.

facebook.com/freakshowbar

Kommentare

  1. von Ingo 10.01.13 (16:57 Uhr)

    Glückwunsch...........sehr geiler Laden.......kann man nur weiterempfehlen.
    Wir Coal Black rocken am 08.2.13 mit Betty Poison die Freakshow.
    Freuen uns schon wie Sau.

    Benny & Ela......macht weiter so!!!
    Toller Club mit Charakter, geiler Mücke, tollen Menschen und mit sehr viel Atmosphäre.

    Gruss Ingo von Coal Black

Kommentar hinzufügen

* Pflichtfeld


Clubkultur

Party | Stadtgespräch | Bochum

Clubkultur Bochum: Macht was ihr wollt

Nostalgie war schon immer ein wichtiger Faktor im Clubleben, [mehr...]


Dortmund

Clubkultur in Dortmund

Noch immer hat die Dortmunder Clubkultur mit dem Gefühl eigener [mehr...]