Basslastiges Tanzcafé

Der Begriff Tanzcafé ist ziemlich frei interpretierbar, wenn man sich nur ein bisschen Mühe gibt. Für Oma Doris sind Elektropartys am Freitag und der sonntägliche Tanztee für die Generation 60 Plus jedenfalls nur zwei Seiten derselben Medaille. Bei der Baunz-Party kommt sinnigerweise nur auf den Plattenteller, was den richtigen Baunz-Faktor hat. Heißt konkret: Basslastig muss es sein, wobei die Genregrenzen schnell verschwimmen. Die DJs Philib, Raging Panda und jp sorgen für eine Mischung aus Trap, Hip-Hop, Twerk und Dubstep. Frei nach dem Motto: Langsam ist das neue Schnell.

 

Clubkultur

Party | Stadtgespräch | Bochum

Clubkultur Bochum: Macht was ihr wollt

Nostalgie war schon immer ein wichtiger Faktor im Clubleben, [mehr...]


Dortmund

Clubkultur in Dortmund

Noch immer hat die Dortmunder Clubkultur mit dem Gefühl eigener [mehr...]


Party | Stadtgespräch | Essen

Clubkultur Essen: Große Erwartungen

Essen liegt im Zentrum des größten Ballungsraums Deutschlands. Auf der [mehr...]