Expo XXI: Buntwäsche

Buntwäsche | Felix Hild

Bei Europas größter Paint-Party wird nicht gekleckert, sondern mit tausenden Litern Neon-Farbe geklotzt. Während DJs der Größenordnung Sydney Samson, Thomas Gold oder Martin Garrix mit elektronischen Beats die Ohren der Gäste durchspülen, werden im Saal schwere Geschütze wie Farbkanonen, Performances und 3-D-Animationen aufgefahren. Höhepunkt der Neonsplash Paint-Party ist der so genannte Paint-Drop, bei dem sich Feiernde gegenseitig mit den „Colorationen“ bewerfen und auch von der Bühne aus noch einmal eine bunte Breitseite aufs Tanzvolk abgefeuert wird. Für perfekte Erleuchtung sind weiße Outfits empfohlen.

 

Mehr Partys

Party

5 Jahre Supakool: Heißkalte Geburst...

Seit fünf Jahren tourt die Supakool-Gang mit einer Mischung aus HipHop, [mehr...]
4.9. Goethebunker, Essen
Party

Schickimicki: Auf zu neuen Ufern

Ein Snoop-Lion-Song ist Namensgeber für die neue Partyreihe im [mehr...]
4.9. Schickimicki, Düsseldorf
Party

Magnapop: Krefeld goes Karibik

Kreisende Hüften, schwitzende Leiber, in der Luft ein erotisches Knistern [mehr...]
4.9. Magnapop, Krefeld

Clubkultur

Party | Stadtgespräch | Bochum

Clubkultur Bochum: Macht was ihr wollt

Nostalgie war schon immer ein wichtiger Faktor im Clubleben, [mehr...]


Dortmund

Clubkultur in Dortmund

Noch immer hat die Dortmunder Clubkultur mit dem Gefühl eigener [mehr...]


Party | Stadtgespräch | Essen

Clubkultur Essen: Große Erwartungen

Essen liegt im Zentrum des größten Ballungsraums Deutschlands. Auf der [mehr...]


Party | Stadtgespräch | Duisburg | Oberhausen | Mülheim

Clubkultur westliches Ruhrgebiet: Mit Attitüde

Duisburg, Mülheim und Oberhausen im Clubbingcheck. [mehr...]