Rotunde Bochum: Abschiedstanz in den Mai

Die Rotunde beherbergte bei Bochum Total die coolibri-Stage | Foto: Lukas Vering

Los ging es im April 2010 mit einem Benefiz-Konzert für das St. Vinzent-Kinderheim. Von da an hat sich die Rotunde schräg gegenüber des Bochumer Bermudadreiecks zur prägenden Off-Location der Stadt gemausert. Fünfjähriges Bestehen feiert sie Ende April – und fällt dann erst mal in den Dornröschenschlaf.

Welches Potenzial in den Mauern des Gebäudes steckt, bewies die Rotunde bereits kurz nach ihrem Start mit der Pre-Opening-Party des Videofilmfestivals. Zahlreiche Künstler bespielten jede noch so kleine Nische mit Installationen, begleitet von wummernden DJ-Sounds. „Wir haben eine Lücke geschlossen“, betont Geschäftsführer Andreas Kellner fünf Jahre später beim Mittagstisch im indischen Restaurant Taj Mahal.

Fünf Jahre Rotunde

Es gehört zum Gesamtkonzept des alten Bahnhofs, dass man nur in wenigen Fällen eigene Veranstaltungen initiiert. Vielmehr dient der Standort freien Kreativen seit Beginn als Spielwiese für ihre künstlerischen  Betätigungsfelder. Zu den „Fünf Jahre Rotunde“-Feierlichkeiten vom 30. April bis zum 3. Mai nehmen Andreas Kellner und sein Team zwar einerseits selbst die Planungen in die Hand. Aber, so der Geschäftsführer: „Es wird ein Familientreffen der verschiedenen Veranstalter, die in den letzten Jahren hier aktiv gewesen sind.“  Angekündigt haben sich unter anderem Leland P, NRT und Utopia Banished. Auch die Electro-Könige von Susanne Blech schauen fast schon standesgemäß vorbei, haben sie in der Rotunde doch eine Reihe unvergesslicher Abriss-Konzerte bestritten. Im Rahmen des Mini-Festivals feiert außerdem das „feel vergnuegen“-Partykollektiv eine einmalige Wiederauferstehung. Darüber hinaus sind Poetry-Slam- und Mal-Jam-Specials geplant.

Das gesamte Programm zu 5 Jahre Rotunde gibt es hier

Vielseitig dank Baukastenprinzip

Andreas Kellner

In der Tat ist das räumliche „Baukastenprinzip“ des zunächst unter dem Namen seiner vorherigen Bestimmung firmierenden Orts in Bochum einzigartig. Der „Alte Katholikentagsbahnhof“ lässt sich sowohl für genresprengende Party-Formate, als auch für kleine Foto-Ausstellungen oder Lesungen nutzen. Zu Höchstform läuft die Rotunde immer dann auf, wenn verschiedene Kunst-Richtungen im großen Stil miteinander kombiniert werden. „Das leider aus Zeitgründen zuletzt nicht mehr realisierte Ruhr-Puls-Festival und das Festival n.a.t.u.r. sind echte Leuchtturm-Formate“, nennt Kellner Beispiele aus der Riege der prägendsten Veranstaltungen der letzten Jahre.

Ein Projekt im kleinen Rahmen, von dem sich Andreas Kellner und viele Gäste aktuell sehr begeistert zeigen, ist der „Garten Freede“. Während vor der Tür von der „Wohnküche“ Street-Food gereicht wird, sorgen die Freedes im Inneren einmal im Monat im stets neu arrangierten Ambiente fürs Programm. Zunächst tritt eine eingeladene Band auf, dann betreten die Gastgeber selbst die Bühne, um den Abend in einer offenen Jam-Session ausklingen zu lassen.

Es braucht Investitionen

Im Anschluss an die große Feiersause fällt die Rotunde dann allerdings erstmal auf unbestimmte Zeit in einen Dornröschenschlaf. Denn bis dato war die Location stets nur als Zwischenutzungsobjekt genehmigt. Der aktuelle Status läuft Ende des Jahres ab. Für eine längerfristige Planungssicherheit bedarf es Investitionen in die Infrastruktur. Diese sollen, so der Wunsch von Eigentümer und Geschäftsführung, bestenfalls im Sommer realisiert werden, doch derzeit heißt es geduldig zu sein. „Erst wenn wir die Baugenehmigung haben, können wir planen“, wartet Kellner auf die Maßgaben von Seiten des Bauordnungsamts. Dass in neue Toiletten, Heizungs- und Lüftungssysteme investiert werden muss, steht außer Frage, doch hinter den Umfängen und daraus resultierenden Kosten, prangt noch ein Fragezeichen.

Aus diesem Grund gibt sich Kellner auch zurückhaltend hinsichtlich einer möglichen Wiedereröffnung: „Eine Prognose zu wagen, wäre unseriös.“ Fest steht, im Anschluss an die Geburtstagsfeier ruht das Kulturprogramm. Während die coolibri-Stage im Rahmen des Bochum-Total-Festivals im Juli ein paar Meter weiter ins Riff wandert, befinden sich zahlreiche Partyveranstalter, Organisatoren von Design- und Second-Handmärkten und vielem mehr aktuell noch auf der schwierigen Suche nach Umsiedelungsobjekten.

Am Ende des Gesprächs im Taj Mahal, die Teller sind bereits abgeräumt, verrät Andreas Kellner dann bei aller betonten Zurückhaltung doch noch seine Wunschvorstellung für eine Wiedereröffnung: „Der Oktober ist ein idealer Veranstaltungsmonat.“

Das Programm im Überblick

Donnerstag ab 20 Uhr:

  • Live: Utopia Banished // NRT // Leland P
  • Party: Goldene Zeiten, Beats & Bohnen, FeelVergnügen

Freitag ab 17 Uhr:

  • Garten Freede Meets Kalakuta Soul Picnic

Samstag ab 21 Uhr:

  • Live: Susanne Blech, Wareika, Sola Plexus u.a.
  • Party: Bassfalter, Dub'l Trouble, Smuskind, Donner & Doria

Sonntag ab 20 Uhr:

  • Poetryslam u.a. mit Sandra Da Vina und Andy Strauß, moderiert von Sebastian 23 und Jason Bartsch.

 

 

Weiterlesen

coolibris Wochenendtipps

Habt ihr Bock auf Party, Live-Musik oder Rambazamba? Dürstet es euch nach Kunst, Theater oder Kulturklamauk? Ihr wisst aber nicht so genau wo und wann? Keine Angst - coolibri hilft mit den Tipps zum Wochenende aus! [mehr...]


Freizeittipps zum Frühling

Der Frühling naht: Hier ein buntes Bündel an Tipps für Unternehmungen, neue Hobbys und kleine bis große Ausflüge - endlich auch wieder an die frische Luft! [mehr...]


10 Ideen fürs 1. Date

Jemanden kennengelernt, Telefonnummer abgestaubt und ein Treffen klar gemacht? Und jetzt keine Idee was, wo oder wie man die Verabredung gestalten könnte? Wir geben 10 fabulöse Ideen fürs erste Date im Ruhrgebiet.  [mehr...]


Mehr aus Bochum

9.-11.09, Innenstadt Bochum

Bochumer Musiksommer: Klangzauber in der Innenstadt

Bald ist es wieder soweit und das schon zum zehnten Mal: Der Bochumer Musiksommer. Auf fünf Open-Air-Bühnen laden drei Tage voller Musik ein die letzten Züge des Sommers zu genießen. [mehr...]


Männertag: 8.9.
SMS für dich: 16.9.

UCI Bochum: Schauspieler auf Besuch

Im Bochumer UCI im Ruhrpark laufen an gleich zwei Terminen die Stars auf. Zum Kinostart von "Männertag" sind Axel Stein und Tom Beck vor Ort, zum Screening von "SMS für dich" Karoline Herfurth und Friedrich Mücke. Wir verlosen Tickets für beide Termine. [mehr...]


Food Lovers beim Bochumer Musiksommer

Der Bochumer Musiksommer bekommt einen frischen Anstrich. Zusätzlich zu dem etablierten Bühnenprogramm in der gesamten Innenstadt wird es eine kleine Street Food Meile geben.  [mehr...]


Kneipentouren

Bar & Kneipe | Essen

Alternative Kneipentour durch Essen

Wir zeigen alternative Kneipentouren durch die großen Studi-Städte im [mehr...]


Bar & Kneipe | Bochum

Alternative Kneipentour durch Bochum

Wir zeigen alternative Kneipentouren durch die großen Studi-Städte im [mehr...]


Bar & Kneipe | Dortmund

Alternative Kneipentour durch Dortmund

Wir zeigen alternative Kneipentouren durch die großen Studi-Städte im [mehr...]


Bar & Kneipe | Duisburg

Alternative Kneipentour durch Duisburg

In Duisburg kann man weggehen? Und wie! Wir zeigen euch eine [mehr...]


Clubkultur

 
Party | Bochum

Clubkultur Bochum: Macht was ihr wollt

Nostalgie war schon immer ein wichtiger Faktor im Clubleben, [mehr...]


Dortmund

Clubkultur in Dortmund

Noch immer hat die Dortmunder Clubkultur mit dem Gefühl eigener [mehr...]


Party | Essen

Clubkultur Essen: Große Erwartungen

Essen liegt im Zentrum des größten Ballungsraums Deutschlands. Auf der [mehr...]


Party | Duisburg | Oberhausen | Mülheim

Clubkultur westliches Ruhrgebiet: Mit Attitüde

Duisburg, Mülheim und Oberhausen im Clubbingcheck. [mehr...]