Veronika, der Lenz ist da

| tonight.de/Mira Nilkens

Nicht nur die Mädchen singen tralala, wenn die ganze Welt wie verhext ist und der Anbruch der warmen Jahreszeit gefeiert wird. Im Schlösser Quartier Bohème gehört der Tanz in Mai zu den legendären Party-Events pro anno, vergleichbar mit Karneval, Oktoberfest, Halloween, Weihnachten und Silvester. Nur ist das Wetter deutlich angenehmer, weswegen die große Sause ab 18 Uhr mit einem Straßenfest auf der Ratinger beginnt, die bekanntlich die Mutter aller inoffiziellen Straßenfeste ist. Heute aber mal mit Ansage: gute Musik, leckere Drinks und viele nette Menschen, die fürs nächste halbe Jahr die Schnauze voll haben von dicken Jacken, Socken und Winterblues. Drei Stunden später öffnen sich die Türen zum SQB und Henkel-Saal, wo man in maientlich geschmückter Umgebung die Nacht zum Tage macht – der nächste ist schließlich ein arbeitsfreier. Arbeiten müssen an diesem Abend die Resident-DJs Christian „Trudio“ Erdmann sowie Michael Wolf, die das bewährt tanzbare Repertoire aus Groove, Funk, House und Party-Classics stemmen. Untermalt wird das Ganze von Live-VJ-Projektionen und Animationen von Fantasy Events. Und wie immer gilt in Sachen Tickets: Früher Vogel fängt den Wurm.

 

Clubkultur

Party | Stadtgespräch | Bochum

Clubkultur Bochum: Macht was ihr wollt

Nostalgie war schon immer ein wichtiger Faktor im Clubleben, [mehr...]


Dortmund

Clubkultur in Dortmund

Noch immer hat die Dortmunder Clubkultur mit dem Gefühl eigener [mehr...]