YYY: Wieso, weshalb, warum?

Zu ihrer neuen Partyreihe, die auch in der Bochumer „Trompete“ eine Homebase hat, lassen uns die Cube-Macher wissen: „Die Nacht wird entgrenzt und kantig, schräg und längs, vertrackt und klar, funky und euphorisch, kühl und herzlich, elektronisch und organisch.“ Das Ganze nennen sie YYY, und man fragt sich – was haben die bloß genommen? Ist auch egal, geht uns auch nichts an, auf jeden Fall etwas, das die Dinge auf den Kopf stellt – „Indie not Indie, Tronics not Tronics, Disco not Disco.“ Das wurde auch Zeit. Und hier noch mal in Kürze für alle, die nix kapiert haben: Indie & Indietronics mit Eavo.

 

Mehr Partys

Party, Konzert, Stadtgespräch

25 Jahre Visions: Ein Segen für Sze...

So um die Jahrtausendwende war ich, gerade dabei mit der Schule fertig [mehr...]
25.10. Westfalenhalle, Dortmund
Party

Daddy Blatzheim: Dem Afrob sein Bro

Die Hip-Hop-, Pop-, Funk- und Mash-Up-Party Yum Yum lässt sich zum [mehr...]
25.10. Daddy Blatzheim, Dortmund
Party

KIT Bar: Around the world

Wer ein Faible hat für sogenannte Weltmusik, hat am vierten Samstag eines [mehr...]
25.10. KIT Bar, Düsseldorf

Clubkultur

Party | Stadtgespräch | Bochum

Clubkultur Bochum: Macht was ihr wollt

Nostalgie war schon immer ein wichtiger Faktor im Clubleben, [mehr...]


Dortmund

Clubkultur in Dortmund

Noch immer hat die Dortmunder Clubkultur mit dem Gefühl eigener [mehr...]