Grün feiern: FZW erhält Club-Auszeichnung für Klimaschutz

Der Green Club Index sorgt für einen besseren Energiehaushalt der Clubs.

Das FZW hat sich für umweltschonende Feierei eingesetzt und ist dafür jetzt belohnt worden. Das sogenannte „Green Club Label“ erhält ein Club dann, wenn er sich aktiv um die Reduzierung seines Energieverbrauchs kümmert. Die Auszeichnung geht aus der sogenannten „Green Music Initiative“ der EnergieAgentur.NRW hervor, die, nach der Dortmunder Veranstaltung des „Juicy Beats“ und dem Eventschiff „Herr Walter“ auch den Musik-Laden FZW beraten hat und den Dortmunder Eventbetreibern so die grüne Plakette verpasst hat.

Ein Club interssiert sich für Umweltengagement oder die EnergieAgentur.NRW tritt selbst an Eventbetreiber heran – wie auch immer es startet, zunächst wird gemeinsam ein Masterplan zur Energieverbrauchsreduzierung erstellt. Über mehrere Jahre setzt der Club oder das Event die unter dem „Green Club Index“ erarbeiteten Strategien durch und schont so über einen längeren Zeitraum hinweg deutlich die Energieressourcen. Im Falle des FZWs, das für eine Summe im fünfstelligen Bereich in die Verbesserung und Umstrukturierung seiner Lüftungsanlagen, und in Sachen Beleuchtung Kühlung und Heizung investiert hat, bedeutet dies eine Reduzierung der CO2-Emissionen um 11,3 Tonnen pro Jahr.

Für ihr Engagement werden die Club- oder Eventbetreiber dann mit dem Green Club Label belohnt. Das FZW darf sich derweil schon mit dem Label schmücken In Zukunft bedeutet ein Ausgehabend hier daher fröhliches Feiern mit gutem grünen Gewissen.

Weiterlesen

22.3. ab Willy-Brandt-Platz, Essen

Reclaim the city: Mehr als leere (W)orte

Mit dem Ende Januar begonnenen Abriss des leerstehenden Gebäudekomplexes wird das Kapitel „JZE“ endgültig zugeschlagen. Bereits 2011 ließ die Stadt Essen das legendäre sozio-kulturelle Zentrum an der Papestraße aufgrund von in ihren Augen zu hoher Sanierungskosten schließen. Der Plan, stattdessen die Weststadthalle zum neuen Ankerpunkt der Jugend zu machen, ging allerdings nicht auf. Zwar finden [mehr...]


7.4. Goldbar, Essen

Repair Café: Modedozentin Dominique Saal lädt zur Flick-Party

Ob man die Klamotten aus Omas Schrank zaubert oder aus den eigenen Schubladen längst vergessene Schätze ans Tageslicht befördert: Eines ist klar, Retro liegt voll im Trend. Manchmal wächst man allerdings aus den eigenen Anziehsachen heraus oder es bedarf einem gewissen Kniff, um die Dinge wieder alltagstauglich zu machen. Für beide Probleme schafft Modedozentin Dominique Saal Abhilfe. Am 10. März [mehr...]