Hardcore von Herzen

Irgendwer hat sich mal ausgedacht, dass Emo ab jetzt asymmetrische schwarze Topf-Frisuren, Neon-Klamotten und „30 Seconds To Mars“ bedeutet. Pfui tönt es da aus Fans von Samiam, Underoath und Taking Back Sunday: Lasst uns den Punker hinter der Emo-Sache wiederfinden! Beste Chance dazu: Die Heartfirst-Party im Druckluft. Von Hot Water Music übers Alkaline Trio bis hin zu Jimmy Eat World darf alles auf die Plattenteller, was Seele hat. Ein hübscher Punk-Beat im Galopp, die ein oder andere Westerngitarre und die passende Portion herausgeschriene Lyrics machen die Sache rund.