+/- 120 Minuten: das Format Party-auf-Zeit setzt sich durch

Party auf Zeit | Foto: Phillie Casablanca / robert.steinhoefel Via CC

Während Montag noch ein jeder mit dem Kater vom Wochenende ringt, ist am Dienstag plötzlich die Nostalgie für die Sause dazu schon wieder ganz groß. Allerdings sind es dann noch ganze drei Tage bis zum nächsten Wochenende. So richtig einen drauf machen kann man unter der Woche schließlich nicht, wenn es am nächsten Tag direkt wieder zur Arbeit geht. An eben dieser Bredouille setzt das Konzept der 120-Minuten-Party an.

Meist ist der Termin des gemeinsamen Treffens in einem der veranstaltenden Clubs auf 21 Uhr angesetzt. Dann wird eine Stunde getrunken, was der Magen hält, um danach 2 Stunden alles wieder abzufeiern bis um 23 Uhr die Stecker aus dem DJ Pult gezogen werden und alle brav nach Hause gehen. Der Partydurst ist gestillt – der nächste Morgen ist gerettet.

Im Ruhrgebiet öffnen vermehrt Clubs ihre Pforten für diese Idee, denn auch das Publikum der Veranstaltungen wächst stetig. Das Naked in Essen bindet dieses Konzept als festen Programmpunkt seines Eventkalenders an jedem ersten Dienstag im Monat an.

Auch der Essener Goethebunker in widmet diesem Format eine komplette Veranstaltungsreihe und öffnet für die LOL-Party in regelmäßigen Abständen Dienstags seine Pforten.

In Bochum ist der Untergrund der Vorreiter der 2-Stunden-Party. Jeden Dienstag lädt der Club in der Innenstadt zur Reihe Jubel, Trubel, Heiterkeit ein. Neuerdings bietet auch das Logo (der kleine-Bruder-Club im Stargate) diesen Arbeits- und Verantwortungs- konformen Partyspaß an.

Auch der Club Projekt 42 in Mönchengladbach hat das Format im letzten Jahr aufgegriffen und monatlich eine 120-Minuten-Party ausgerichtet.

Etwas abseits des Ruhrgebiets, in Münster, ist für Eule und Speed Donnerstag der Tag der Tage. In regelmäßigen, häufig zweiwöchigen, Abständen schwingen auch hier die gewissenhaften, erwerbstätigen Münsteraner für komprimierte 2 Stunden ihre Tanzbeine.

Kurzum, dieses Feier-Konzept – natürlich ein Auswuchs der Spaßgesellschaft – scheint sich in der Allgemeinheit zu manifestieren. Bleibt abzuwarten, ob der Trend als kleine Woge wieder verebbt oder eine riesige Welle auszulösen vermag.

Mehr Partys

Party

Porno al Forno: Gib Gas, ich will S...

Entertainment am Rande des Abgrunds hat einen Namen: Porno al Forno. [mehr...]
20.12. Stahlwerk, Düsseldorf
Party

Druckluft: Ganz unbesinnlich

Nach altbewährtem Konzept feiert die Bang! unter dem Motto Scheinheilige [mehr...]
20.12. Druckluft, Oberhausen
Party

Club 134: Spendenaffäre

Weihnachtszeit ist Spendenzeit, und da hat sich auch Culture Rock etwas [mehr...]
20.12. Club 134, Düsseldorf

Clubkultur

Party | Stadtgespräch | Bochum

Clubkultur Bochum: Macht was ihr wollt

Nostalgie war schon immer ein wichtiger Faktor im Clubleben, [mehr...]


Dortmund

Clubkultur in Dortmund

Noch immer hat die Dortmunder Clubkultur mit dem Gefühl eigener [mehr...]


Party | Stadtgespräch | Essen

Clubkultur Essen: Große Erwartungen

Essen liegt im Zentrum des größten Ballungsraums Deutschlands. Auf der [mehr...]


Party | Stadtgespräch | Duisburg | Oberhausen | Mülheim

Clubkultur westliches Ruhrgebiet: Mit Attitüde

Duisburg, Mülheim und Oberhausen im Clubbingcheck. [mehr...]