Ravian

Ravian ist die Musikszene im Ruhrgebiet beinahe schon zu groß, geeignete Proberäume sind knapp und Konzerte selten gut besucht. Dennoch konnten sich die Darkrocker bereits einige Fans erspielen, die mittlerweile regelmäßig bei ihren Auftritten in den ersten Reihen feiern.



Soundcloud

Band: Ravian aus Moers am Niederrhein 

Gegründet:

Eigentlich bereits seit 2003, aber mit dem aktuellen Sound und dieser Besetzung seit Sommer 2010

Bandmitglieder:

Jan Even (Gesang) 37

Daniel Kubi (Schlagzeug) 23

Lucian M. Dietz (Gitarre) 25

Phil Kohout (Gitarre) 19

Gunnar Dresler (Bass) 21

Gilbert Gelsdorf (Keyboards) 24

Welche Bands haben euren Musikstil beeinflusst?

Gilbert: „Sehr wahrscheinlich wird das Nightwish sein. Die haben uns vor allem in der Anfangsphase stark begleitet, da ein Großteil der Band – inklusive mir – ziemlich auf die abgefahren ist. Inzwischen haben wir uns aber viel mehr einem eigenen Sound angenähert. Ansonsten würde ich noch Bands wie Blind Guardian, Turisas oder auch die frühen Equilibrium dazu zählen.“

Jan: „Was meine Gesangsparts angeht auf jeden fall Falconer.“

Wo und wie oft probt ihr?

Gilbert: „Wenn es geht: Zwei mal die Woche in unserem kleinen Proberaum in Moers. Das reicht auch gerade mal um sich das aktuelle Live-Set frisch zu halten und die wichtigsten, organisatorischen Sachen zu klären.“

Jan: „Davon 1x instrumental und 1x komplett mit Gesang“

Beschreibt euch als Liveband:

Gilbert: „Ich würde behaupten, dass wir in erster Linie die Songs gut spielen und rüberbringen wollen. Für die Show sorgen dann vor allem unser Sänger Jan und Gitarrist Phil. Manchmal überlegen wir uns auch kleine Albernheiten, wie z.B. letztes Halloween, als auf einmal Batman bei uns die Gitarre spielte und mit dem Joker gemeinsam zu dem Bonnie Tyler Cover „We need a Hero“ ordentlich Party gemacht hat.“

Jan: „Es gibt einen kleinen, aber wachsenden Trupp an Leuten, die uns auf unseren Konzerten begleiten und mit denen das Zelebrieren der Songs unglaublichen Spaß macht, da sie aus den vordersten Reihen toll mit uns auf der Bühne interagieren. Der durch die Musik gegebene Partyfaktor kann so als Funke wunderbar überspringen.“

 

Quatschen noch im Lied oder eine stille Verbeugung am Ende des Auftritts?

Gilbert: „Definitiv Zweiteres. Dafür gibt es extra ein sehr stimmungsvolles Bühnen-Outro.“

 

Wie erlebt ihr die Musikszene im Ruhrgebiet?

Gilbert: „Auf jeden fall ist die Szene sehr groß. Eigentlich fast zu groß, meiner Meinung nach. Es gibt mehr Musiker als Publikum und zu viele Konzert mit zu wenig Andrang. Ich habe das Gefühl, dass selbst wirklich gute Bands in der Masse untergehen.

Zudem ist die Proberaum-Situation dem entsprechend echt hart. Es hat schon einen Grund, warum wir seit Jahren immer noch in dem kleinen Raum spielen, wo keine Couch oder andere Sitzgelegenheit mehr hinpasst.

Ansonsten ist das Netzwerk genau wie ein Freundeskreis: Manche Bands bzw. dessen Mitglieder mögen wir lieber als andere. Manche bleiben lieber unter sich und andere gehen eher auf den anderen zu. Ich kann nicht sagen, dass die Szene hier enger verbunden wäre als woanders.“

Jan: „Beim Aufbau der Band und der Suche nach Mitgliedern bis zur jetzigen Stärke von sechs Leuten hat sich immer wieder gezeigt, dass es deutlich lohnenswerter ist, im eigenen Umfeld zu suchen, als Energien in die Rekrutierung von gänzlich fremden Musikern über einschlägige Börsen oder Foren zu stecken.

Da wir erst Mitte vergangenen Jahres begonnen haben, Konzerte zu spielen und das unbedingt ausbauen möchten, sind wir unsererseits für Tipps und Möglichkeiten, an interessante Auftritte zu kommen, jederzeit zu haben und absolut dankbar!“

Welcher Festivaltyp seid ihr,?

Gilbert: „Kommt defintiv aufs Festival an. Vor allem bei so Ein-Tag-Festivals guck ich mir genau an, wer spielt und bin dann total in Konzertstimmung. Bei größeren, längeren Geschichten bin ich dann eher der Planlosere Typ, der schon mal guckt, was gerade oder gleich so spielt aber ich der Regel eher am Zelt mit meinen Leuten Party mache.“

Jan: „Ich für meinen Teil bevorzuge das halbwegs zivilisierte Festivaldasein. Wie auch im normalen Leben ist mein Alkoholkonsum eher gezügelt, denn ich krieg ganz gern noch mit halbwegs wachen Sinnen mit, was um mich rum passiert. Party ist ok, aber nicht bis zum Koma. Dann lieber die Rosinen des Billing rauspicken und in der Lage sein, diese auch zu genießen :)“

Ravian spielen am 9.3. beim Best of Unsigned 2013 im Zentrum Altenberg, Oberhausen. Karten gibts im coolibri-Ticketshop.

Die Finalisten des Best of Unsigned 2013

Musik von hier | Oberhausen

The Black Light Departure

Wenn eine Band ihre Worte selbst so gut wählen kann, braucht die [mehr...]
Musik von hier | Krefeld

Mondo Mashup Soundsystem

Ladies and Gentlemen make some noise, zwischen all den rockigen [mehr...]
Musik von hier | Bochum

Captain Disko

"Enge Hose, Trainingsjacke, Schwör-auf-Captain-Disko-Shirt." Auf und neben [mehr...]
Musik von hier | Duisburg

Fools Errant

Zwei bis dreimal pro Woche wird bei Fools Errant geprobt, damit gehören die [mehr...]
Musik von hier | Krefeld

Phyria

Phyria sind die klassische Kumpel-Kapelle, vier Freunde die sich vor und [mehr...]
Musik von hier | Wesel

Flash Forward

Spaß haben und mit anderen Musikern in Kontakt kommen, das steht für die [mehr...]
Advertorial

Am Freitag, 01.12.2017, wird Bruno Müller, einer der zurzeit international gefragtesten Soul- und Jazz-Gitarristen, mit seiner eigenen Band im Glashaus Herten gastieren.

Das Konzert beginnt um 20 Uhr, Einlass ist 19.30 Uhr. Tickets gibt es zum Vorverkaufspreis von 20 € direkt im Glashaus Herten, Hermannstr. 16, 45699 Herten, Tel. 02366-303232, oder per Mail unter 

feicki@t-online.de. Der Preis an der Abendkasse beträgt 24 €. [MEHR…]

Konzertreviews

Musik | Konzert | Krefeld

Alice Cooper – Böse Überraschungen

Alice Cooper ist ein Unikat des Bösen, seine Shows sind legendär und [mehr...]
Konzert | Köln

Fotostrecke: Kasabian in Köln

Am 7.11. spielten Kasabian im Kölner E-Werk. Wir haben euch eine [mehr...]
Musik | Konzert | Dortmund

Kraftklub: Schüchterne Rampensau auf Crowdsurfing-Kurs

9000 Menschen voll in der Hand und dabei irgendwie nahbar und sympathisch: [mehr...]
Musik | Konzert | Oberhausen

Irievoir und Merci: Irié Révoltés nehmen Abschied in Oberhausen

Es gibt dieses besondere Gefühl, wenn beim Konzert das vermutlich letzte [mehr...]
Konzert | Köln

Technik, die begeistert: Helene Fischer in Köln

Ende dieser Woche werden über 80.000 Zuschauer Helene Fischer live in der [mehr...]