The Spitfires: Handgemachte Rockmusik

The Spitfires | Foto: Tony Briggs

Dieses Quartett von Engländern macht Rockmusik, wie man sie von der Insel mal kannte: Rau wie ein britischer Pub, getränkt in derben Akzent, nicht zu fein zum Pöbeln, aber auch ohne Scheu vor hymnischen Melodien. Wie ein Soundtrack der Arbeiterklassenrealität, aufrührerisch, energiegeladen, leidenschaftlich. Seit dem ersten Album aus 2015 hört man Einflüsse von Ska, Indierock und Punk, als musikalische Vorbilder gibt man The Clash, Billy Bragg oder The Jam an. Eine Entdeckung für alle, die handgemachte Rockmusik schätzen.

Konzertreviews

Comedy & Co | Dortmund

PoKcal 2018: Juri von Stavenhagen ergattert den Sieg

Fünf Finalisten traten am Samstagabend, 28.4., im Dortmunder Kulturort [mehr...]
Konzert | Essen

Christian Steiffen in Essen: Ein unwahrscheinlich philosophischer Konzertbericht

Christian Steiffen, der „Arbeiter der Liebe“ unter den deutschen [mehr...]
Musik | Konzert | Düsseldorf

Auf Rädern: Marilyn Manson in Düsseldorf

Die einen fluchten. Die anderen jubelten. Marilyn Manson gastierte am [mehr...]
Köln

Fotostrecke: London Grammar im Palladium Köln

Kraftvoll, einfühlsam, bewegend: London Grammar haben am Samstag, den [mehr...]
Musik | Konzert | Krefeld

Alice Cooper – Böse Überraschungen

Alice Cooper ist ein Unikat des Bösen, seine Shows sind legendär und [mehr...]