Indieszeneristas: The Great Faults

Mehr als die nächste Indie-Band: The Great Faults | Foto: Sven Luppus

Schon gewusst, das Indierock aus Mülheim so klingen kann, wie die Ergüsse der besten britischen Indieszeneristas? The Great Faults beweisen das – seit Anfang des Jahres auch mit neuem Album! Das führt die Linie des Duos an Schlagzeug und Gitarre famos weiter und serviert garagigen, bluesigen, rotzigen, lebendigen, lässigen und aufrichtigen Rock, für den die Mülheimer sich ohne Rückhalt die Stimmbänder aus dem Leib bellen, das Schlagzeug prügeln, die Saiten zum Kreischen bringen und ihre Seele auf der Zunge tragen. Am 13.6. könnt ihr sie live im Rekorder Dortmund hören.

Konzertreviews

Comedy & Co | Dortmund

PoKcal 2018: Juri von Stavenhagen ergattert den Sieg

Fünf Finalisten traten am Samstagabend, 28.4., im Dortmunder Kulturort [mehr...]
Konzert | Essen

Christian Steiffen in Essen: Ein unwahrscheinlich philosophischer Konzertbericht

Christian Steiffen, der „Arbeiter der Liebe“ unter den deutschen [mehr...]
Musik | Konzert | Düsseldorf

Auf Rädern: Marilyn Manson in Düsseldorf

Die einen fluchten. Die anderen jubelten. Marilyn Manson gastierte am [mehr...]
Köln

Fotostrecke: London Grammar im Palladium Köln

Kraftvoll, einfühlsam, bewegend: London Grammar haben am Samstag, den [mehr...]
Musik | Konzert | Krefeld

Alice Cooper – Böse Überraschungen

Alice Cooper ist ein Unikat des Bösen, seine Shows sind legendär und [mehr...]