James Vincent McMorrow: Keine Schubladen

Im FFT: James Vincent McMorrow | Foto: True Care Photo

Der Ire mit der Falsettstimme lässt sich nur ungern in Genre-Schubladen pressen. Von den Gepflogenheiten der Musikindustrie hält er auch nichts: Platte, Tour, Pause, Platte, Tour, Pause – blöde Marketingschleife. Ist eine Platte fertig, muss sie raus in die Welt. Sein aktuelles Album „True Care“ veröffentlichte er ohne Vorankündigung, da war der Vorgänger gerade acht Monate alt. Auf Tour zu gehen, hat sich der Folkpop-Sänger zum Glück noch nicht abgewöhnt.

coolibri verlost 2x2 Tickets für den 20.2. auf coolibri.de

Konzertreviews

Comedy & Co | Dortmund

PoKcal 2018: Juri von Stavenhagen ergattert den Sieg

Fünf Finalisten traten am Samstagabend, 28.4., im Dortmunder Kulturort [mehr...]
Konzert | Essen

Christian Steiffen in Essen: Ein unwahrscheinlich philosophischer Konzertbericht

Christian Steiffen, der „Arbeiter der Liebe“ unter den deutschen [mehr...]
Musik | Konzert | Düsseldorf

Auf Rädern: Marilyn Manson in Düsseldorf

Die einen fluchten. Die anderen jubelten. Marilyn Manson gastierte am [mehr...]
Köln

Fotostrecke: London Grammar im Palladium Köln

Kraftvoll, einfühlsam, bewegend: London Grammar haben am Samstag, den [mehr...]
Musik | Konzert | Krefeld

Alice Cooper – Böse Überraschungen

Alice Cooper ist ein Unikat des Bösen, seine Shows sind legendär und [mehr...]