Imagine Dragons: Mörderische Konkurrenz

| Foto: Nick Walker

Brandon Flowers und die Killers, aufgepasst: Da kündigt sich gleich zu Beginn des noch jungen Jahres spannende Konkurrenz aus derselben Stadt an!

Imagine Dragons sind eine neue Vegas-Band, die genau wie die Killers der elektronischen Musik verbunden sind, diese aber wesentlich offensiver alternativ umsetzen, und nicht so sehr drauf schielen, ob sie damit in den Großarenen dieses Planeten eine gute Figur machen. Zwar können Imagine Dragons auch Pop, sind jedoch bemüht, diesem die Ecken und Kanten zu lassen.

„Wir sehen uns gar nicht als Konkurrenten der Killers“, behauptet Imagine-Dragons-Frontmann Dan Reynolds gleich zu Beginn des Gesprächs. Aber wer so ungeniert in demselben Genre spielt, schielt doch automatisch nach rechts und links, halten wir mal dagegen. „Die Killers haben das Augenmerk der Welt auf Las Vegas gelenkt und der Musikszene der Stadt natürlich einen sehr guten Dienst erwiesen. Vielleicht haben wir es so ein wenig leichter gehabt, uns in den Fokus der wichtigen Leute zu spielen“, überlegt Dan weiter. „Jedoch sei an dieser Stelle auch klipp und klar gesagt, dass wir uns bereit seit einer ganzen Weile den Allerwertesten abspielen und der größte Teil der Aufmerksamkeit, die uns nun zuteil wird, auch selbst erarbeitet haben“, ist sich der 25-Jährige ganz sicher. „Wenn nicht in unserer Biografie stehen würde, dass wir aus Vegas kommen, würden viele die Frage nach den Killers gar nicht stellen“, behauptet Dan weiter und hat damit ja auch nicht ganz unrecht: Ein wesentlicher Teil der Imagine-Dragons-Songs auf ihrem Debütalbum NIGHT VISIONS basiert auf einer frischen Prise Folk, und die elektronischen Momente der Songs sind nicht selten dem Hip-Hop entliehene Beats. Was eine oft sehr faszinierende Mixtur ergibt, die man auf dem letzten Killers-Album beispielsweise vergeblich gesucht hat. Was denn auch der letzte Satz sein soll, in dem die Killers und Imagine Dragons jemals zusammen erwähnt werden! „Versprochen?“, lacht Dan, schon wieder gut gelaunt. Versprochen!

Video:

Mehr Musik Features

Musik von hier

TV Smith: I Delete

„I Delete“ – man sollte alles löschen, was man über TV Smith weiß: Nie [mehr...]
Konzert, Stadtgespräch

Juicy Beats Headliner: Fett und in ...

Das Juicy Beats wird Fett. Fettes Brot, um genau zu sein. Die nordische [mehr...]
Konzert, Stadtgespräch

Clueso: Gegen manche Streamingdiens...

Mit der Figur des Inspektor Clouseau hat Schauspieler Peter Sellers die [mehr...]
26.11. König-Pilsener-Arena, Oberhausen
29.11. Lanxess-Arena, Köln

Konzertreviews

Konzert | Dagewesen | Köln

Konzertkritik: Ben Howard im Kölner Palladium

Ben Howard, das ist dieser freundlich, gut gelaunte, irgendwie unaufgeregte [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Essen

Fotostrecke: Bosse in der Essener Lichtburg

Bosse mit Streichern und Bläsern? Ja, der Axel kanns! In der Essener [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Oberhausen

Konzertkritik: Maybeshewill im Oberhausener Druckluft

Das Druckluft in Oberhausen liegt verlassen und ein wenig verwahrlost auf [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Köln

Konzertkritik: Klaxons und Fenech Soler im Luxor

Es ist noch nicht besonders voll und leider auch gar nicht warm als ich das [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Düsseldorf

Konzertkritik: Ed Sheran in Düsseldorf

An diesem Abend hat es Ed Sheeran geschafft, der großen Halle des ISS Dome [mehr...]