Get Well Soon live im FZW

| Foto: Simon Gallus

You Cannot Cast Out the Demons (You Might As Well Dance) Songtext

Die gar nicht enden wollende diesige Herbstatmosphäre dürfte Konstantin Gropper und seiner Band Get Well Soon ein Balsam auf der Künstlerseele sein.

Zumindest schafft sie genau den richtigen Rahmen für den melancholisch morbiden Grundton der Mannheimer Musiker. Das aktuelle Album The Scarlet Beast O’Seven Heads ist eine Hommage ans italienische Horrorkino der Siebziger. Schreckmomente gibt es aber wenige, stattdessen schimmert durch die blumigen Klänge eher der feinfühlige, gebildete Mann, den Gropper durch und durch verkörpert. Wer seine DVD-Kultsammlung diesen Winter bereits durch hat und seine Fühler vorsichtig aus der Couchkuhle strecken möchte, kann sich die cinegraphischen Epen von Get Well Soon am 18.1. Live im FZW anschauen. Frei nach dem Motto des letzten Stücks auf der Platte: Die Dämonen dieses Winters lassen sich ohnehin nicht mehr vertreiben, You Might As Well Dance!

Konzertreviews

Konzert | Dagewesen | Köln

Konzertkritik: Tame Impala in Köln

"Happy Karneval!" Spätestens mit dieser Bemerkung hat sich der Frontman [mehr...]
Konzert | Stadtgespräch | Dagewesen | Dortmund

Dagewesen (und verzaubert): Aurora im Konzerthaus Dortmund

Das junge Ausnahmetalent Aurora Aksnes aus Norwegen war im Konzerthaus [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Bochum

Konzertkritik: Che Sudaka in Bochum

Che Sudaka! Was klingt wie der Kampfschrei eines Ninja, hat sich in der [mehr...]
Konzert | Stadtgespräch | Dagewesen | Dortmund

Mittwochs mit Marsimoto: Ein Konzert mit Nebelmaschine

Ein Mittwoch mit Marsimoto – was darf man da erwarten? In etwa folgendes: [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Essen

Konzertkritik: Bilderbuch in Essen

Brachiale E-Gitarren die locker und gelöst Popsongs durch die Essener [mehr...]