Eskimo Callboy & Michael Schulte beim Schüler-Rockfestival

Oh Boy, could he play guitar: Michael Schulte

Harte Schule

Vielleicht fallen wir auf die Nase. Aber wenn wir fallen, dann mit Würde! Mit der Gitarre in der Hand und mit Rock im Herzen.“ So sprach Jack Black als durchgeknallter Rockmusik-Lehrer im Film „School of Rock“, wo er seine Eleven zu einem Contest schleppt. Ein Motto, das auch passender nicht sein könnte für das 27. Schüler-Rockfestival.

Lange bevor die Begriffe Voice-Coach und Re-Call im Vokabular eines jeden Elfjährigen verankert waren, bevor Popstars Supermarktkassiererinnen coachten und vermeintliche Verlierer der Gesellschaft ans Klavier drapiert wurden, holte das Wuppertaler Schüler-Rockfestival Talente von der Straße, um sie eben dorthin zurückzuschicken – im Tourbus, wohlgemerkt.

Henrik Freischlader, Uncle Ho oder Contradiction sind nur einige von vielen, die hier in die kompetenten Hände von Kalle Waldinger gerieten und von hier aus ihre Karriere starteten. Uncle-Ho-Drummer Björn Krüger betreut das älteste Festival mit den jüngsten Bands inzwischen sogar mit.

Für das diesjährige Event, das übrigens vorerst zum letzten Mal in der Uni-Halle stattfindet, sind erneut 25 Newcomer-Bands am Start. Viele Local Heroes wie die Remscheider Alternative-Rocker von Dickes Gebäude, die Melodic-Death-Metal Recken von Hopelezz oder die sieben Trommelhelden von Barulheiros sind dabei – oder, um es mit den Worten von Jack Black zu sagen: „danken dem Gott des Rocks, es allen zu zeigen!“

Aber auch einige Special Guests werden die Halle ordentlich rocken, bevor diese zum Umbau freigegeben wird. So etwa die Castrop-Rauxeler Jungs von Eskimo Callboy, die mit ihrer Version des Katy-Perry-Songs „California Gurls“ über 700 000 Views auf YouTube zu verzeichnen haben. Der sympathische Lockenkopf Michael Schulte ist den Youngsters aus „The Voice Of Germany“ bestens bekannt. Er schmachtet an der Gitarre Welthits wie „Skyfall“ und bringt auch melodische Titel von seinem ersten eigenen Album mit. Man darf also gespannt sein, wer es dem Songwriter Jan Röttger gleichtun wird: Dieser ist nach seinem Beitrag beim Festival 2012 nämlich gerade mächtig auf dem Sprung nach oben und nahm auf Vermittlung des Rockprojekts erfolgreich am bundesweiten „New Music Award“ teil, zu dem ihn EINS LIVE einlud. Eins ist sicher: Nach dieser Party wird jedem einleuchten, warum die Uni-Halle mehrere Jahre lang renoviert werden muss

schueler-rockfestival.de

Konzertreviews

Konzert | Dagewesen | Köln

Konzertkritik: Bonaparte im Kölner Gloria

Spritzendes Blut, entblößte Körper, groteske Kostüme – über die Live-Shows [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Düsseldorf

Konzertkritik: Sohn beim New Fall Festival in Düsseldorf

Schon von weitem strahlt sie dem Besucher im Nachthimmel angeleuchtet [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Düsseldorf

Konzertkritik: London Grammar in der Tonhalle Düsseldorf

Der Ausdruck „Gemischte Gefühle“ bringt den Abend in der Düsseldorfer [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Düsseldorf

Konzertkritik: Yann Tiersen im Kölner Gloria

Bekanntheit und Ruhm erlangte Yann Tiersen vor einigen Jahren durch die [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Dortmund

Konzertkritik: Die Beatsteaks im FZW in Dortmund

Vergangenen Sonntag gab es für unsere Autorin nach gut 10 Jahren ein [mehr...]