Bunt gemischtes Metal-Festival: Nord Open Air

Dead Lord | Foto: Century Media

Ab geht die Post! Dieses bunt gemischte Metal-Festival geht in die achte Runde und hat von Hardcore-Punk über Crossover bis hin zu Death-Metal wieder viele Schattierungen zu bieten, die im großen Heavy Metal Genre beheimatet sind.

Dead Lord aus Schweden zum Beispiel werden Songs aus ihrem neuen Album präsentieren, welches die vier sympathischen Schweden im Frühsommer in Barcelona aufgenommen haben. Sie präsentieren lupenreinen Vintage-Hardrock. Death Angel hingegen werden Nostalgiker am Sonntag mit einer dicken Schüppe Oldschool-Thrash-Metal bedienen. Wie immer ist der Eintritt hier frei, der Viehofer Platz wird sich bei diesem öffentlichen Tohuwabohu sicherlich in ein feuchtfröhliches Stagediving-Fest verwandeln. ph

Konzertreviews

Musik | Konzert | Essen

Dagewesen: Lee Fields & The Expressions in der Zeche Carl in Essen

Normalerweise ist das Gemecker groß, wenn ein Künstler nach einer guten [mehr...]
Musik | Konzert | Bochum

Fotostrecke: Die Pet Shop Boys im RuhrCongress

Bescheiden geben sich die Pet Shop Boys nicht. Unter dem schmucken Namen [mehr...]
Konzert | Bochum

BoTo: So war es 2017 auf der coolibri-Stage@Riff

Drei fette Tage coolibri-Stage@Riff haben uns und euch herrliche Momente, [mehr...]
Musik | Konzert | Düsseldorf

Konzertkritik: Against Me im Düsseldorfer zakk

Ein Mittwochabend, das zakk und Against me, ein Abend in den Farben der [mehr...]
Musik | Konzert | Köln

Fotostrecke: The 1975 in Köln

Groß sind sie geworden. Die jungen Briten von The 1975 haben mal als [mehr...]