Deichbrand: Tipps für das Festival

| Foto: Hinrich Carstensen

Über 100 Künstler werden an vier Tagen auf vier Bühnen die Nordsee in Wallung bringen. Neben etablierten Rock-Acts wie Placebo, Kraftklub oder den Donots reihen sich die vielfältigsten Attraktionen aneinander. Bei bestem Sommerwetter empfiehlt sich hier ein Bad direkt im Meer.

In den angrenzenden Ortschaften gibt es in Duhnen, Döse oder Sahlenburg abgezäunte Bereiche für den ganz großen Wasserspaß. Auch Faustballsportler können sich auf drei Beachvolleyball-Feldern austoben, zum Chillen gibt es dort für die Zuschauer auch ein paar gemütliche Strandkörbe. Naturfreunden sei zudem die Green Camping Area ans Herz gelegt. Hier findet sich ein großes Community-Zelt als zentraler Anlaufpunkt, dazu gemeinschaftliche Grill-Stellen, umweltfreundliche Solarkocher sowie Spielaktionen mit Slackline, Federballschlägern und vielem mehr.

Wer wichtige Festival-Utensilien vergessen hat, wird auf dem Wochenmarkt fündig. Ob Sonnencreme, Flip-Flops oder Strohhüte - hier gibt es fast alles von Konserven über Grillfleisch bis hin zu frischem Obst und Drogerie-Artikeln. Nur nicht vergessen: auf dem kompletten Gelände herrscht absolutes Glasverbot. Alle Getränke werden vor Ort nur in Pet-Flaschen, Dosen oder Tetrapacks verkauft. Oder natürlich frisch gezapft im Becher an den zahlreichen Getränkeständen nahe der Bühne. ph

Konzertreviews

Musik | Berlin

Vielfältige Poplandschaft bei Popkultur-Berlin

Wo sonst Städtetouristen kurz innehalten und ihre Smartphones zücken, um [mehr...]
Musik | Konzert | Dortmund

Zu hoch hinaus: Out4Fame-Festival in Dortmund

Was für Hip-Hop-Liebhaber ein ganz besonderes Highlight im [mehr...]
Party | Musik | Bochum

Ruhrtriennale: Die Ritournelle geht, aber bleibt

Die Ritournelle wird bleiben. Das steht fest. In der Erinnerung derer, die [mehr...]
Musik | Mülheim

All you need is Reggae: Ruhr Reggae Summer 2017

Drei Tage lang nichts als Liebe, Musik und good Vibrations – wenn der Bass [mehr...]
Konzert | Dortmund

Fotostrecke: Juicy Beats 2017

Fruchtig war es. Zwei Tage Juicy Beats sind über den Westfalenpark gejagt, [mehr...]