Wer von euch hat Bock auf Disko?: Freitagsekstase bei Bochum Total

Paul Pötsch, Sänger der Hamburger Band Trümmer | Foto: Enya Höffner

Bunt, international und vor allem heiß, so präsentierte sich der Freitag. Von irischer Folk-Punk Musik über deutschen Rock’n’Roll bis hin zu ehrlichem Elektropop war alles dabei, was die Musik so zu bieten hat.

Der Freitag beginnt mit einem Kracher: die sechsköpfige, ungarische Band Firkin lässt ihren eigenständigen Irish-Folk-Punk von der Ringbühne erschallen und katapultiert alle Umstehenden augenblicklich in Festivalstimmung. Mit fünf Alben und über 400 Konzerten weltweit ist die Band im Grunde ein alter Hase im Musikgeschäft – nicht, dass man ihnen das anmerken würde. Firkin fetzt! 45 Minuten lang Singen, Spielen, Springen sie was das Zeug hält.

Doch auch der schönste Auftritt ist mal vorbei. Weder das lauthals gefeuerte „Zu-ga-be“ noch das daraufhin, mit Rücksicht auf die praktisch nicht vorhandenen Deutschkenntnisse der Ungaren einsetzende „an-o-ther song“ kann Firkin zu einem weiteren Lied überreden. Und wer will ihnen das bei der Höchsttemperatur von 31,3 °C schon verübeln, so ein Konzert ist da schließlich kein Zuckerschlecken. Nicht nur die Band verkriecht sich freudig in den wohlverdienten Schatten, auch die Zuschauer strömen in Scharen zu den Getränkeständen und laben sich am kühlen Nass.

Firkin

Pünktlich um 18.15 Uhr legen Trümmer auf der 1Live Bühne los. Die Hamburger Band, die laut dem Rolling Stone „das lässigste deutsche Rock-Debüt seit langem“ geliefert hat, begeistert vor allem durch ihre philosophischen Texte. Doch auch der passende Sound, irgendwo zwischen Indiepop und Postrock ist keinesfalls zu verachten. Das Publikum, von der Hitze immer noch wie gelähmt, wippt sogar im Takt mit. Mehr kann man bei diesen Temperaturen auch einfach nicht verlangen.

Kontrastprogramm gibt’s am anderen Ende des Geländes. Auf der Sparkassen-Bühne im Bermuda3Eck bringt das Mannheimer Trio Amsterdamn ihren charakteristischen Soul-Rock-Sound auf die Bühne. Rockige grooves und die einmalige Stimme von Frontmann Oliver verbinden sich auf unerwartet passende Weise und machen die Songs so außergewöhnlich. Damn it - die dreiköpfige, in Mannheim gegründete Band macht einfach Laune.

Gegen Abend sinken die Temperaturen – und die Zuschauerzahl steigt. Es scheint, als hätte Susanne Blech es fertiggebracht, auch noch den letzten aus dem Haus und vor die 1Live Bühne zu locken. Und je länger die sechsköpfige Band aus dem Ruhrgebiet ihre Songs zum Besten gibt, desto mehr festigt sich diese Vermutung. Auch wenn die Texte nicht immer zu verstehen sind, hier mal ein „Wir können die Welt verhindern“, dort ein „Wer von euch hat Bock auf Disko“, der Sound ist überaus mitreißend. Die Menge tanzt, springt, eskaliert. Und wird bestimmt nicht nach Ende der heutigen Konzertreihe allzu schnell gen Zuhause verschwinden. Schließlich ist es Freitagabend in Bochum – und die Nacht hat grade erst angefangen.

Susanne Blech
The Beauty of Gemina; Fotos: Lisa Sänger

Gezwitscher von Bochum Total

Bochum Total - Programmübersicht

3.7. Freitag

1LIVE-Bühne

17.00 Marla Blumenblatt

18.15 Trümmer

19.30 Matteo Capreoli

20.45 Susanne Blech

Ring Bühne

17.00 Firkin

18.15 InLegend

19.30 The Beauty of Gemina

20.45 Exilia

Sparkassen-Bühne

17.00 The Atrium

18.15 Amsterdamn

19.30 Ivan & die Kreml Krauts

20.45 Banda Senderos

22.15 Friedemann Weise

Wortschatz-Bühne

17.45 Freie Radikale

19.00 Marcus Jonas Jahn

20.15 Ape und Feuerstein

22.00 Dieselknecht

coolibri-Stage@Riff

19.30 Second District

20.30 Gastone

21.30 La Confianza

22.30 Mr. Irish Bastard

4.7. Samstag

1LIVE-Bühne

17.00 Nisse

18.15 Sorgenkind

19.30 Karate Andi

20.45 Graham Candy

Ringbühne

17.00 Blackout Problems

18.15 Olympique

19.30 Kensington

20.45 Sickert Band

Sparkassen-Bühne

15.00 Katrins Gitarre

15.45 Cheap Tobacco

17.00 Three Chord Society

18.15 Django S.

19.30 The Prosecution

20.45 Shoshin

22.15 Kapelle Petra

Trailer Wortschatz Bühne

16.15 Bermuda Talk

17.45 Frank Bottke

19.00 Till Burgwächter

20.15 Bastian Bielendorfer

22.00 Empire of a Dancing Bear

coolibri-Stage@Riff

19.30 Leitkegel

20.30 The Tourist

21.30 Mighty Mammut Movement

22.30 Abramowicz

5.7. Sonntag

1LIVE-Bühne

17.00 The Secnd

18.15 LOT

19.30 Tonbandgerät

20.45 Joris

Ringbühne

17.00 Rabaukendisko

18.15 Radio Havanna

19.30 Red City Radio

20.45 Rantanplan

Sparkassen-Bühne

15.00 Antinea Flamenco

16.00 Nbraska

17.00 Mira Boom

18.15 Jamie Faulkner

19.30 Benjrose

20.45 Pamela Falcon

Trailer Wortschatz Bühne

14.00 POTTpourie

15.50 „en rout“ -Chor des Akafö

17.45 Matthias Reuter

19.00 Honkey Doreys

20.15 Klaus Märkert

Riff

22.00 „In die Puppen“-Abschlussparty