Solar Weekend Festival

Beim Solar Weekend Festival: AraabMuzik

Vier Tage ein Märchen („Sprook“) zu feiern haben sich in diesem Jahr die Macher des Solar Weekend Open Airs vorgenommen. Motto: bunt, laut, lustig, magisch. Dafür wird auf acht Bühnen eine vielfältige Show mit Künstlern und Kreativen aus Hip-Hop, Techno, African & Global Beats, Jazz, House und sogar Klassik an den Maas-Seen bei Roermond, Niederlande aufgeboten. Dafür sorgen AraabMuzik, Bassnectar, Boys Noize, Great Minds, Hudson Mohawke, Aeroplane, Green Velvet, Timo Maas, Marcel Fengler, Mr. Polska, Franky Rizardo, Dave Clark, The Shapeshifters und viele andere mehr. Eine eigene „Theater Area“ kümmert sich mit Performances und Kunststückchen für besonderen kreativen Input. Um den jährlich wachsenden Besucherstrom (14 000 Gäste werden erwartet) beste Unterkunftmöglichkeiten zu bieten, wurde zum zehnjährigen Jubiläum der Campingbereich (mehr Duschen & Toiletten) vergrößert. Tickets ab 49 Euro.

Konzertreviews

Konzert | Stadtgespräch | Dagewesen | Dortmund

Dagewesen (und verzaubert): Aurora im Konzerthaus Dortmund

Das junge Ausnahmetalent Aurora Aksnes aus Norwegen war im Konzerthaus [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Bochum

Konzertkritik: Che Sudaka in Bochum

Che Sudaka! Was klingt wie der Kampfschrei eines Ninja, hat sich in der [mehr...]
Konzert | Stadtgespräch | Dagewesen | Dortmund

Mittwochs mit Marsimoto: Ein Konzert mit Nebelmaschine

Ein Mittwoch mit Marsimoto – was darf man da erwarten? In etwa folgendes: [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Essen

Konzertkritik: Bilderbuch in Essen

Brachiale E-Gitarren die locker und gelöst Popsongs durch die Essener [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Düsseldorf

Konzertbericht: Wanda im zakk

Wanda. Endlich. Im restlos ausverkauften zakk bilden sich Schlangen aus [mehr...]