Locker-leichtes Punk-Festival: Ruhrpott Rodeo

Ska P

„Hamburger Punk ist ja eher ernst, hier im Ruhrgebiet ist alles ein bisschen leichter und lustig“ – steile These von Slime-Schlagzeuger Alex Schwers. Und sie will bewiesen werden. Am 18. und 19. Mai ist es wieder Zeit für den locker-leichten Festival-Spaß: Ruhrpott-Rodeo. Diesmal unter anderem mit Black Flag, den Kassierern und den Bad Brains. Das Line-Up ist bis Redaktionsschluss noch nicht ganz vollständig, aber es lässt sich schon eine eindeutige Tendenz ablesen. „Ich habe ein bisschen versucht, es nicht nur auf total Punk zu reduzieren, es ein bisschen daraus zu holen. Ich wollte ein bisschen Abwechslung schaffen, es bleibt aber natürlich ein Punkrock-Festival“, erklärt Alex den neuen Abwechslungsreichtum im Programm. Monsters of Liedermaching sollen für den Spaß an der Sache sorgen, Nothington fand er einfach irgendwie geil, und Ska-P sind für den zweiten Abend eine Headliner-Band, die Freude bringt. Insgesamt hat Alex natürlich auch darauf geachtet, die Ruhrpott-Fahne im Line-Up hoch zu halten. Das Festival wird dieses Jahr erstmals Platz für 8 000 Besucher bieten, das Camping-Gelände wurde erweitert. Ganz neu auf dem Gelände ist auch ein veganer Essensstand von „Eat without meat“ und ein offizielles Partyzelt. Hier kann dieses Jahr das erste Mal nach den Bands noch die Party-Keule geschwungen werden. „Da ist dann aber Toleranz groß geschrieben“, bereitet Alex Schwers die harten Punk-Fans schon mal vor. „Was da drin gespielt wird, ist noch völlig offen.“

ruhrpott-rodeo.de

Hünxe

Was sonst noch so in Hünxe geht, erfahrt ihr bei unseren Freunden von checkpott.

Konzertreviews

Konzert | Oper & Klassik | Dagewesen | Bochum

Ruhrtriennale: freitagsküche mit dem hr-Sinfonieorchester und Sylvain Cambreling

Die freitagsküche ist eine Art High-Power-Festival-Zentrum für die [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Bochum

Fotostrecke: Niedeckens BAP beim Zeltfestival

BAP bestuhlt? Eigentlich kaum vorstellbar, aber die Band um Wolfgang [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Düsseldorf

Konzertkritik: 25 Jahre Heavy Gummi im zakk

Momentan scheint es so, als ob alle popkulturellen Nostalgie-Uhren auf den [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Bochum

Konzertkritik: Milow beim ZFR

Milow den Stempel Schmusesänger aufzusetzen wäre alles andere als fair. Er [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Mönchengladbach

Konzertkritik: Avicii im Mönchengladbacher Hockeypark

Als DJ ein Konzert zu geben, birgt so einige Risiken: Es gibt keine Band, [mehr...]