Das neue Traumzeit-Festival: Zwischen Indie und Pop

Mit dabei: Die Shout Out Louds | Foto: Marcus Frode

Das Traumzeit-Festival hatte mit Alex Clare und den Editors ja schon zwei dicke Verpflichtungen bekannt gegeben. Auf der heutigen Pressekonferenz wurden nun weitere, innerliche Freudenschreie verursachende, Namen veröffentlicht. Der Kurs des neu ausgerichteten Festivals geht in Richtung Popkultur, jedoch immer mit künstlerischem Anspruch, Platz für Nischen und regionale und nationale Größen. Einige Highlights stellen wir in unserer Bilderstrecke genauer vor.

Hier ein Überblick über das Line-Up:
CocoRosie, Editors, Alex Clare, Shout Out Louds, Thees Uhlmann & Band, Get Well Soon, Ron Sexsmith, Lukas Graham, Agnes Obel, Laing, The Kyteman Orchestra, Tina Dico & Helgi Jonsson, Felix Meyer & Band, Sebastian Lind, Hiromi, Max Prosa & Band, Skip&Die, Flowerpornoes, Patrick Richardt, Torpus & The Art Directors, Intergalactic Lovers, u.v.a.



Mehr zum Traumzeit Festival in Duisburg

 
Konzert

Traumzeit Festival 2014: Höhepunkte...

Mia., Judith Holofernes, The War on Drugs, bei der Pressekonferenz gab [mehr...]
20.-22.6. Landschaftspark Nord, Duisburg
Musik, Musik, Musik

Frisch und Jung: Traumzeit in Duisb...

Für reichlich Unmut in Reihen treuer Besucher und Duisburger Bürger [mehr...]
21.–23.6. Landschaftspark-Nord, Duisburg
Konzert

Traumzeit: Abschluss von unruhigen ...

Die letzten Jahre lief es für das ursprüngliche Weltmusik und [mehr...]
21.6. - 23.6. Landschaftspark Nord Duisburg

Playlist

Konzertreviews

Musik | Konzert | Düsseldorf

Auf Rädern: Marilyn Manson in Düsseldorf

Die einen fluchten. Die anderen jubelten. Marilyn Manson gastierte am [mehr...]
Köln

Fotostrecke: London Grammar im Palladium Köln

Kraftvoll, einfühlsam, bewegend: London Grammar haben am Samstag, den [mehr...]
Musik | Konzert | Krefeld

Alice Cooper – Böse Überraschungen

Alice Cooper ist ein Unikat des Bösen, seine Shows sind legendär und [mehr...]
Konzert | Köln

Fotostrecke: Kasabian in Köln

Am 7.11. spielten Kasabian im Kölner E-Werk. Wir haben euch eine [mehr...]
Musik | Konzert | Dortmund

Kraftklub: Schüchterne Rampensau auf Crowdsurfing-Kurs

9000 Menschen voll in der Hand und dabei irgendwie nahbar und sympathisch: [mehr...]