Gurr: Punkige Kante im Hotel Shanghai

| Foto: Marco Leitermann

Aus einer Garagenzeile in Berlin kommt die Damenband Gurr, die sich seit ihrer ersten EP-Veröffentlichung in 2015 schnell zum Lieblingstipp für Coinnoisseure guter Surf-Rock Musik mit Riot-Grrrl-Idee mauserte. Das erste Album „In My Head“ demonstriert eine unglaubliche Sensibilität für Popsongs mit punkiger Kante, live zeigen sich die zwei Hauptstädterinnen herrlich rotzig, wild und eigensinnig. Der tanzbarste Gegenpol zu industrienormgerechtem Girliepop ohne Hirn und Herz und endlich mal wieder aufregend gute Musik, die jeden Nagel auf den Kopf trifft. lv

Konzertreviews

Comedy & Co | Dortmund

PoKcal 2018: Juri von Stavenhagen ergattert den Sieg

Fünf Finalisten traten am Samstagabend, 28.4., im Dortmunder Kulturort [mehr...]
Konzert | Essen

Christian Steiffen in Essen: Ein unwahrscheinlich philosophischer Konzertbericht

Christian Steiffen, der „Arbeiter der Liebe“ unter den deutschen [mehr...]
Musik | Konzert | Düsseldorf

Auf Rädern: Marilyn Manson in Düsseldorf

Die einen fluchten. Die anderen jubelten. Marilyn Manson gastierte am [mehr...]
Köln

Fotostrecke: London Grammar im Palladium Köln

Kraftvoll, einfühlsam, bewegend: London Grammar haben am Samstag, den [mehr...]
Musik | Konzert | Krefeld

Alice Cooper – Böse Überraschungen

Alice Cooper ist ein Unikat des Bösen, seine Shows sind legendär und [mehr...]