Bernd Begemann

„Bernd wurde zwar kein richtiger Star, aber etwas Besseres: eine stete Quelle, ein Chronist der geheimen Geschichte des Landes.“ So beschreibt Hans Nieswandt Begemann und seine Lieder. Und deren gibt es reichlich. In diesem Jahr erschien sogar eine ganze Compilation („Der brennende Junge“), die Hits der vergangenen 25 Jahren vereint. Gesehen haben muss man den drolligen Anzugträger aber ebenfalls. Seine Stücke, die meist schwungvoll von Liebe und Schabernack handeln, kommen in Verbindung mit seiner Performance erst richtig zur Geltung.

 

Konzertreviews

Konzert | Dagewesen | Bochum

Konzertkritik: Baroness in der Bochumer Matrix

Mit einer exklusiven Liveshow ließen die vier Ami-Metaller Bochumer Fans in [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Köln

Konzertkritik: Ben Howard & Friends im Kölner Palladium

Angekündigt war ein lauschiges Open Air Fest mit Indie-Tönen, Rheinblick [mehr...]
Konzert | Dagewesen

Haldern 2015: Das Alter und der Tod

Unser Mitarbeiter und coolibrist Max Florian Kühlem war auf dem Haldern Pop [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Mülheim

Fotostrecke: Burgfolk Festival Mülheim

Gesammelte Eindrücke vom Burgfolk Festival auf Schloss Broich in Mülheim. [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Köln

Sexy: Das Robert Glasper Trio im Club Bahnhof Ehrenfeld

Das Fazit eines musikalischen Abends mit dem Robert Glasper Trio: In den [mehr...]